Bewerbung als Präzisionsschütze bei den Rebellen

  • Sehr geehrte Legionäre, Krieger und Rebellen, hier in diesem Darknet Forum finden sie meine Bewerbung zu ihrer Organisation.


    Charaktere


    Name: Lio Schönbächler


    Fraktion: nicht Vorhanden


    Rang: Zivilist " Reisender Ex-Soldat "


    Warns / Bans


    Keine vorhanden.


    spielerische Informationen


    Steam: Superkeks201

    Spiel Stunden: 5H Std. auf M: RP.

    Spiel Stunden: 1251 Std. Gmod Roleplay.


    spielerische Informationen


    Reallife Name: Nick Schönbächler

    Alter aktuell: 25

    Wohnort: Deutschland

    Reallife Story:


    Geboren ist Nick Schönbächler 1994 in der Schweiz im Kanton Basel. mit 3 Jahren ist seine Familie dann nach Deutschland gezogen, um genau zu sein nach Niedersachsen an die Nordsee. Dort hatte Nick ein ruhiges Dorfleben, der Familie fehlte es nicht an Geld, da beide Eltern in einem großem Werk arbeiteten, mit 14 flog Nick kurzzeitig von der Schule, was sich schnell wieder beheben ließ durch konsequente strafen, eine Ausbildung hat Nick mit 18 begonnen als Rettungssanitäter, dies hat er mit Erfolg abgeschlossen, bei der Deutschen Bundeswehr war er 9 Monate in der Grundausbildung und lernte dort verschiedene Waffen kennen. Mit 23 entschied er sich eine Reise zu begehen, er erkundete 1 Jahr lang Europa und seine vor und besonders seine Nachteile, man sah Krieger aufsteigen und verletzte verhungern, dass andere Jahr war Nick in Krisengebiete unterwegs als freiwilliger Ersthelfer, durch seine Ausbildung konnte er vielen Leuten Vorort helfen. Es ist erschreckend wie viele Leute zu Hause sitzen und darüber plagen einkaufen zugehen, Nick konnte in der Zeit nicht einkaufen gehen, teilweise wurden die Lebensmittel von bewaffneten Söldnern abgefangen und zerstört, die Soldaten und Rebellen haben aber schnell geholfen, mit 25 zog er schlussendlich zurück nach Deutschland wo er nun Vollzeit in einer Paintballhalle arbeitet, um erstmal anzukommen, er glaubt, als Rettungssanitäter hätte er keine Freizeit mehr, aber in der Freiwilligen Feuerwehr für dringende Notfälle ist er trotzdem da die Wache nur 3 Minuten Rennzeit sind, wenn ihr mehr über diesen Menschen kennenlernen wollt, müsst ihr ihm Privat schreiben, er ist ein netter Zeitgeselle, der damals schnell aus der haut fuhr, dies hat sich nun geändert, er realiesiert die Situation erst und reagiert dann.


    Stärken & Schwächen

    Gutes RP - Verständnis.

    Disziplin gegenüber vorgesetzten.

    Taktikplanung.

    ____________________________________

    Rechtschreibung.

    Öfters nachfragen, um perfekte Arbeit zu leisten.

    Pünktlichkeit" Je nach Arbeit.


    RP Story

    Sehr geehrte Rebellen im Kriegsgebiet, was sie gerade in ihren Händen halten ist ein kleiner Ausdruck eines ehemaligen Soldaten, den ich loben muss, da seine tatkräftige Unterstützung auf dem Schlachtfeld schon vielen Kameraden das Leben gerettet hat, aber ich schweife ab. Der Soldat Lio Schönbächler " oder wie wir ihn nannten ( Franzosenschweizer ) wurde am 28.06.1994 in Genf geboren und ist mit seinem Vater nach Paris gezogen, sein Vater war damals schon ein Hochrangiger Soldat der französischen Armee und hatte sein Regiment der Scharfschützen. Theodor Schönbächler hatte Lio viel beigebracht als Kind, wo viele mit 7 Jahren in den Fußballverein gingen, musste Lio in den Wald mit seinem Vater Theodor und seinen ehemaligen Soldatenkollegen um ein Überlebenstraining zu schaffen, konnte er bestehen durfte er mit dem Fahrzeug zurück zur Unterkunft fahren die 13Km entfernt war, am Anfang konnte Lio natürlich das harte Training der Soldaten nicht standhalten und versagte jedes Mal aufs neue, aber glauben sie mir ich kenne ihn er brauchte nicht lange, um kleine Erfolge zu zeigen und den Respekt der Soldaten zu bekommen.

    Mit 12 hat Lio sein erstes Präzisionsgewehr bekommen um zu Jagen, der Erste Schritt wurde gemacht um in zu einem brauchbaren Soldaten zu erziehen.

    Seid dem 16 Lebensjahr wurde Lio bei der französischen Armee angemeldet, da sein Vater Theodor Vitamin b hatte, durfte sein Sohn als minderjähriger beitreten und hatte die komplette Ausbildung zum Special Sniper mit 18 abgeschlossen.

    Als er 19 kam er dann in mein Regiment, man muss sagen, am Anfang hatte er sich tollpatschig angestellt, aber was ich an ihm bewundere, Lio fragt jedes Mal nach wen ihm etwas nicht bekannt ist oder er die genaue Lage der Situation haben möchte, dazu kommt er prägt sich schnell die Region ein, wo er stationiert ist. Lio ist in seiner Freizeit nicht nach hause gefahren, um seinen Vater zu besuchen, Theodor wusste das sein Schützling nun erwachsen geworden ist und er ihn ziehen lassen muss, Lio hatte sich bei uns eine Ausrüstung in den Irak schicken lassen damit er dort auf Erkundungstour gehen kann, dass sich dies als späteren Pluspunkt ergibt, wusste keiner, wir ließen ihm sein Spaß und gaben in eine Ausrüstung, er hatte die Koordinaten von unserer Basis falls er ein Notfall hatte, was sollte großartig passieren.

    Mit 24 veränderte sich das Kampfgeschehen aprubt, ein Neuer freund/feind stand auf dem Plan" IS " die Freiheitskämpfer sie wahren in manchen Situationen Top und zugleich Arschlöcher, die unfreundlich sind, aber Lio hatte immer einen guten Draht zu ihnen war die NATO nicht besonders empfand, aber verbieten konnte ich es im nicht, dafür hat er zu viele Informationen für uns gesammelt. Um auf seine Reise zurückzukommen.

    Mit 25 vereiste er erneut und kam zu seinem Rückreisetermin nicht in der Basis an, glücklicherweise hatten wir Leo einen Peilsender in die Ausrüstung genäht für den Notfall, er war in einer 60Km entfernten Fabrik, die schon seit 5 Jahren verlassen ist, mein alter Freund bei der Nato, der mir eh einen gefallen schuldete, startete sofort 3 Drohnen, die das Gelände schnell ausfindig machte, wie ein Wolf der schlief, so wirkte die Fabrik aber wir trauten der ganzen Sache nicht, aber der Peilsender war eindeutig in diesem Gelände, schnell kamen Soldaten zusammen, um Lio zu retten. Als wir Vorort ankamen, war der Peilsender zwar da aber Lio fehlte weit und breit nur ein Zettel hing dort mit einer Bemerkung, dass er Rebellen helfen muss die Unterstützung (möchten), nun wie sie ja sehen sitze ich hier und schreibe ihnen in diesem Darknet Forum über Lio, wenn sie ihn sehen sagen sie im bitte der alte Truppführer Mc Cansy würde gerne sein Drink zurück, Lio wird es schon verstehen was dies bedeutet. Wenn er ihn darauf nicht direkt antworten wundern sie sich nicht, in knackt nicht jeder sofort, man braucht ein paar Minuten mit ihm, ich kann ihnen nur sagen in dem Abschlussatz, Lio Schönbächler ist ein treuer begleiter auf dem Schlachtfeld, wenn sie mir nicht glauben finden sprechen sie persönlich mit ihm und überzeugen sie sich, vielleicht wird man sich auch mal in einem besonderen Ort treffen, bis dahin der Truppenleiter!


    Onlinezeiten

    Je nach Arbeit, dies kann ich immer erst dann sagen, wenn mein Arbeitsplan für 1 Monat steht aber tagsüber bis 20 Uhr meistens Online danach muss ich immer schauen, wenn dies klappt, bin ich bis mindestens 24 Uhr online.


    Schlusswort

    Ich hoffe, euch hat meine kleine Bewerbung gefallen, ich hätte gerne die RP-Story weiter ausgeführt aber dafür brauche ich mehr als 10.000 Zeichen und daher habe ich sie kürzer gehalten. , wenn ihr ein paar Rechtschreibfehler seht, nehmt es nicht böse ich habe versucht sie zu vermeiden.

    Liebe Grüße Lio aka Robcare


    3 Mal editiert, zuletzt von Robcare ()

  • Ich weiß ja nicht ob es so gut ist sich mit 6 Stunden Spielzeit auf M:RP zu bewerben. Ich denke da fehlt so ein bisschen die Erfahrung. Vllt. probierst du es noch einmal, wenn du mehr Stunden hast (ca. 75+). Zu der Bewerbung an sich. Naja. Ist zwar ganz gut geschrieben, du verwendest allerdings für meinen Geschmack zu viele Farben und zu große Zeichen.

  • Ich weiß ja nicht ob es so gut ist sich mit 6 Stunden Spielzeit auf M:RP zu bewerben. Ich denke da fehlt so ein bisschen die Erfahrung. Vllt. probierst du es noch einmal, wenn du mehr Stunden hast (ca. 75+). Zu der Bewerbung an sich. Naja. Ist zwar ganz gut geschrieben, du verwendest allerdings für meinen Geschmack zu viele Farben und zu große Zeichen.

    Allgemeine Spielzeit auf dem alten M:RP Server waren genug da war Hiraku mein Teamchef :) also erfahrung fehlt da nicht, aber wenn die Rebellen Leitung so entscheidet später nehme ich es an.

    Einmal editiert, zuletzt von Robcare ()

  • Was sollen die Kreuze in der Charakter-Tabelle bedeuten?

    Desweiteren weist deine Bewerbung einige Mängel auf, z.B. die Rechtschreibung oder Kommasetzung. Ich weiß, du scheinst damit nicht so vertraut zu sein, dennoch gibt es verschiedene Programme, die das überprüfen können oder auch die rote Markierung, direkt im Forum.

    Was sich -meiner Meinung nach- stark herauskristallisiert ist deine RP-Story bzw. dein RP-Anschreiben. Es ist gut geschrieben und ist zugleich eine Art Lebenslauf.

    Leider lässt du den restlichen Teil der Bewerbung, den OOC-Teil ein wenig kurz kommen. So gibst du keinerlei Informationen über deine Person im echtem Leben an.

    Das ist ein wenig ernüchternd.

    Bitte überarbeiten.

    2 Mal editiert, zuletzt von Snes37 () aus folgendem Grund: Mein Senf

  • Ich mag deine RP-Story!


  • Rechtschreibung wurde von meinem Redakteur " habe wirklich einen " überprüft bearbeitet und für okay empfunden, der OOC teil ist wie der RP teil geschrieben, da dies ja im RP ein Darknetforum ist, hoffe nun blickt man besser durch wer dieser Robcare eigentlich ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Robcare ()

  • Alt =\ jetzt

    es verändert sich viel etc.

    Sehe ich genauso. ZU "alten Zeiten" gab es zum Beispiel gar keine Rebellen, weshalb du mit der Fraktion noch keine richtige Erfahrung sammeln konntest.

    Ich finde es ist wichtig erst einmal ein Gefühl davon zu bekommen wer die Rebellen sind, was sie machen usw.

  • Sehe ich genauso. ZU "alten Zeiten" gab es zum Beispiel gar keine Rebellen, weshalb du mit der Fraktion noch keine richtige Erfahrung sammeln konntest.

    Ich finde es ist wichtig erst einmal ein Gefühl davon zu bekommen wer die Rebellen sind, was sie machen usw.

    Ich agiere dauerhaft derzeit als Zivilist mit den Rebellen und RP mäßig muss man hier sehen ob es passt :)

  • Sehr schöne Bewerbung, hoffe, wir können auf mrp früher oder später mal was zu tun haben. War früher auch bei den Rebellen und habe die Sanitäter geleitet, musste aber wegen bestimmten Gründen den Posten aufgeben.

    Mach dir auf jeden Fall ein eigenes Bild von den Rebellen und höre nicht auf die anderen, ohne selber Erfahrung gesammelt zu haben. Man kann durchaus sehr gutes RP mit den Rebellen machen, wenn die Situation es so will und ich hoffe dies wird auch bei dir überwiegend der Fall sein.

    Dafür

  • Sehr geehrter Herr Lio Schönbächler,


    leider haben wir uns dazu entschieden Sie vorläufig abzulehnen.


    Gründe dafür waren:


    -Nur wenige Spielstunden (12 Stunden)

    -Nur 5 Tage da gewesen



    Spiele dich erstmal wieder ein bevor du dich zu den Rebellen bewirbst.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Philip Horman

  • Darki

    Hat das Thema geschlossen
  • Darki

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt