Bewerbung für den D+ Job Deso Dogg|Denis Cuspert

  • Deso Dogg|Denis Cuspert


    1.Vorwort

    2.Steam-Daten & Gextansion

    3.MRP Chars

    4.Stärken und Schwächen

    5.Warum ich

    6.Onlinezeiten

    7.RP Bewerung

    8.Abschlusswort


    1.Vorwort

    Guten Tag lieber Leser Hiermit beginne ich mit der Bewerbung für den D+ Job Deso Dogg.aka"Denis Cuspert","Abou Maleeq","Abu Talha al-Almani"

    Und nun viel spaß beim lesen.


    2.Steam-Daten & Gextansion

    Steam Profil: https://steamcommunity.com/profiles/76561198412081744/

    Gextansion Link: https://legionofsensei.de/gext…user&id=76561198412081744


    3.MRP Chars

    Max Kopper: IS Mujahedin:Rayid Kämpfer

    Leon Kopper:IS Schs Char: Rekrut:Char für Deso Dogg da ich ihn nicht oft benutze

    Rambo Kopper:IS Jihad Polizei:Rekrut


    4.Stärken und Schwächen

    +Bin ein guter Schütze
    -Kann leicht angepisst werden
    +Habe Erfahrung im RP
    -Nicht viel Führungsqualität
    +Habe Erfahrung im MRP
    -Stottere beim reden manchmal
    +Bin immer für Späße offen
    -Redet sehr viel
    +Oft aktiv




    5.Warum ich?

    Ich habe sehr viel Erfahrung im MRP und im IS und denke ich könnte den Character im RP sehr gut verkörpern.

    Ich würde im IS für Ordnung sorgen und ihm sehr viel Helfen.

    Ich habe mich schon oft mit dem Regelwerk auseinander gesetzt und kann die Regeln schon ziemlich gut einhalten.


    6.Onlinezeiten

    Montag: 12:00-21:00

    Dienstag: 16:00-21:00

    Mittwoch: 16:00-21:00

    Donnerstag: 16:00-21:00

    Freitag: 14:00-00:00

    Samstag: 00:00-00:00

    Sonntag: 00:00-21:00


    7.RP Bewerbung

    Guten Tag lieber Kalif|Scheich


    Hiermit versuche ich wieder dem IS erneut anzuhängen nachdem ich wieder aus den Schatten kommen kann.

    Nachdem mich das FBI überrascht hatte dadurch sie mich überwacht haben beschloss ich mich wieder nach Deutschland zurück zu ziehen.

    Durch meine gefälschten Tot habe ich die möglichkeit Ausenposten vom IS problemlos zu erreichen zu können.


    Nachdem ich mich dem IS anschloss und somit die Hauptperson des Al Hayat Media Centers und ein Enthauptungsvideo von einem US-Journalisten James Foley veröffentlichte wurde ich wegen meiner Aufrufe zum bewaffneten Dschihad und galt absofort als Extremist und war Beobachtungs- bzw. Ermittlungssubjekt deutscher Sicherheitsbehörden.

    Da der Staat nun denkt das ich tot bin kann ich ihnen Helfen die NATO aus dem Land zurückzudrenegen ,außerdem habe ich einen Schwur abgelehnt und habe mein Leben Allah versprochen und werde mich ihnen voll und ganz unterwerfen und jeden ihrer Befehle ausführen.

    Ich bin auch mit anderen Namen bekannt zb. als "Deso Dogg","Abou Maleeq"und"Abu Talha al-Amani"


    Meine Jugend.


    Da mein Vater"Ghanaer" und meine Mutter deutsch waren wurde ich im Berliner Bezirk Kreuzburg geboren und wuchs in Charlottenburg, Moabit und Schöneberg auf. Mein Vater wurde abgeschoben bevor ich auf die Welt kam. Mein Stiefvater, mit dem es immer wieder zu Konflikten kam, war ein Angehöriger der US-Armee dadurch konnte ich oft gespräche mithören, doch leider waren diese nicht zu gebrauchen.


    In meiner Jugend verkehrte ich in kriminelle Milieus und war Mitglied einer Gang.Danach vesuchte ich mich mit einer kleinen Rapper Karriere und nannte mich erst Darkness D danach Deso.2002 stieg ich mit einem Freund in ein Platten-Label ein,doch der erhoffte Durchbruch blieb aus. Bis mitte 2004 wurde ich mehrfach wegen diverser Delikte inhaftiert,. Eine widerrufene Strafaussetzung zur Bewährung brachte mich für geraume Zeit in die Justizvollzugsanstalt Tegel.2002 begann ich mit dem Berliner Rapper Charnell unter dem Namen Deso Dogg Musik aufzunehmen.

    Er befand sich zu dieser Zeit im offenen Vollzug.
    Nach einem Regelverstoß wurde ich offener Vollzug widerrufen und ich war wieder ganztags in der JVA. Nach meiner Entlassung aus dem Gefängnis wurden Montana Beats und Dean Dawson von Streetlife Entertaiment seine Produzenten. Ich konnte an der DMX-Tour im Jahr 2005 teilnehmen. Nach einem psychischen Zusammenbruch und einem Psychiatrieaufenthalt wurde ich auf der Tour durch D-Flame ersetzt. In einem Interview erklärte ich: „In meiner damaligen Situation wusste keiner, ob ich am nächsten Tag wieder im Knast bin oder tot in der Ecke liegen würde. Wenn ich was erreichen wollte, musste ich mein Leben ändern.“ 2006 bekam ich eine zweite Chance bei Streetlife Entertainment und beteiligte mich an der DMX-Tour 2006.

    Ich arbeitete ab Juni 2007 nicht mehr mit meinem ehemaligen Label Streetlife zusammen; ich sagte, ich wolle die volle künstlerische Freiheit über meine Musik erlangen.
    Im September 2007 kündigte ich ein Doppelalbum mit dem Titel Alle Augen auf mich an. Außerdem gab ich bekannt, dass ich nach diesem Projekt mit deutschem Rap aufhören wolle, weil mir die Musik nicht den erwünschten Erfolg eingebracht habe. Ich fühle mich von vielen Leuten in der deutschen Rap-Szene enttäuscht und betrogen. Das Album Alle Augen auf mich erschien schließlich im November 2009.2007, 2008 und 2009 hatte ich Auftritte auf dem Myfest in Berlin Kreuzberg.

    Ich tauchte im August 2008 auch in einer Folge der RTL-II-Doku-Soap Der Bluff auf, in der es darum ging, einen Studenten zu einem Gangsta-Rapper zu formen. 2010 war mein Lied Willkommen in meiner Welt im ARD-Film Zivilcourage zu hören.


    Salafistischer Aktivismus


    Deutschland

    Anfang 2010 hatte ich laut Verfassungsschutz Berlin Kontakt zur Al-Nur-Moschee. Im Februar 2010 entstand ein Video, das mich mit dem salafistischen Prediger Pierre Vogel zeigt.

    Im November 2010 gab ich bekannt, ich wolle meine Musikkarriere beenden und fortan als islamischer Prediger unter dem Namen Abou Maleeq auftreten. Im April 2011 erhob die Berliner Staatsanwaltschaft Anklage wegen illegalen Waffenbesitzes. Auf einem Video bei YouTube demonstrierte ich mit einem Durchladen einer Glock 26. Bei Hausdurchsuchungen wurden 16 Patronen der Kaliber 9 mm und .22 gefunden. Ich wurde am 18. August 2011 zu einer Geldstrafe von 1800 Euro verurteilt.

    In einem Interview vom November 2010 erklärte ich, ich hoffe auf den Sieg islamistischer Mudschaheddin in Afghanistan, im Irak sowie in Tschetschenien und Somalia und bezeichnete Berlin als „eine weitere Kuffar-Metropole“. Später wurde ich erst unter dem Namen Abou Maleeq und dann als Abu Talha al Almani wieder musikalisch aktiv und veröffentlichte deutschsprachige Naschid via Internet. In einem im Juni 2011 aufgenommenen Naschid preiste ich Osama bin Laden.

    Am 24. Januar 2012 ermittelte die Staatsanwaltschaft Berlin gegen den „radikalen Islamisten Denis C. alias ‚Abu Maleeq‘ wegen Volksverhetzung“ wie sie mich nanten. Hintergrund waren Videos, auf denen zu sehen ist, wie ich in Naschids im Internet unter anderem Osama bin Laden verehre und zum Heiligen Krieg aufruft. Am 31. Januar 2012 wurde von einem Umzug meinses von Berlin nach Bonn etwa im Zeitraum der Jahreswende 2011/2012 berichtet. Zeitlich parallel soll sein ägyptisch-österreichischer Gesinnungsgenosse Mohamed Mahmoud von Berlin nach Solingen umgezogen sein. Wir beiden Wohnortwechsel gelten als ein Akt der Konzentration der deutschsprachigen salafistischen Szene in Nordrhein-Westfalen.

    Im März 2012 ermittelte die Staatsanwaltschaft Berlin gegen mich wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) setzte im März 2012 erstmals drei im Internet verbreitete Dschihad-Songs von mir auf den Index. Der islamistische Flughafenterrorist Arid Uka hatte sich im Januar 2011 als Bewunderer von mir zu erkennen gegeben.

    Bei einem durch das Bundesinnenministerium veranlassten Schlag der Polizei gegen verschiedene Zentren und Wohnungen des gewaltnahen Salafismus in Deutschland wurde am 14. Juni 2012 bei der Durchsuchung einer Islamistenwohnung durch die Polizei in Berlin eine selbst gebaute Sprengstoffweste gefunden. Nach einem Bericht der Welt war die Weste bereits am 15. Mai entdeckt und offenbar von mir angefertigt worden.

    /\
    | Hier der Link für Wiki





    Hier noch ein Video Link


    8.Abschlusswort

    Danke an alle die die Bewerbung gelesen haben und hoffe das jeder der noch Verbesserungsvorschläge hat sie auch in den Kommentaren mitteilen kann und hoofe auch das die Bewerbung angenommen wird ich habe mir über Deso Dogg so gut wie möglich Informiert und hoffe den Char ein gutes Leben einzuhauchen zu können.

    Vielen dank fürs lesen. Ich habe schon viele Regimente besucht und kenne so gut wie alle.

  • Darki

    Hat das Thema geschlossen
  • Darki

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt