Beschwerde gegen einen Warn | by Sturm

  • Ausführende TMs:

    Felix

    GravityHq


    Warn:

    [Warn] FailRP | FearRP | Riskiert das Leben eines Soldaten indem er die Geiselnehmer festnimmt und somit auch die Befehle missachtet


    Was ist passiert?


    Wir waren mit der NATO bei einer Sicherung der Stadt beschäfigt, dann kam von SchS die Meldung:

    Langwaffen im Dorf. Zuerst haben wir unsere SchS vom Flugfeld evakuiert und in die Stadt begleitet.

    Daraufhin kam die Meldung das wir eine RAZZIA aufs Dorf durchführen.

    Ich griff mit dem BRAVO-Trupp vom Dorfeingang an und hatte dort geringen Widerstand, im Dorf angekommen ging ich mit John Price und weiteren Soldaten ( Gamma ) zu einem Haus am Anfang des Dorfs, auf dessen Dach 4 Personen standen.


    Von denen wurde dann mitgeteilt:

    Îch muss nur einen Knopf drücken und eure Geisel ist Tod.


    Meine Antwort darauf:

    Hände hoch oder ich drücke den Knopf und dann ist ihr Gehirn überall auf dem Scheiß Dach.


    Ich habe das Leben unserer Geisel mit dem der 4 Terroristen aufgewogen und wollte diese als Druckmittel benutzen um einen Geiselaustausch durchführen zu können. Und so unserern Soldaten aus dieser Lage zu retten. Da ich weiß wie die meisten Geiselverhandlungen ablaufen und enden wollte ich nicht mit leeren Händen dastehen.l


    Entgegen der Drohung wurde dann der NF betätigt woraufhin die Geisel getötet wurde.


    Hier wurde meine Drohung vollkommen ignoriert und außer acht gelassen, was ich schon vollkommen falsch finde.

    Mir wird vorgeworfen FearRP gebrochen zu haben:

    Während ich 4 Terroristen aktiv bedrohe und deren Leben mit dem der Geisel gleichsetze.


    Mir wird FailRP vorgeworfen weil ich nicht auf die Geiselverhandlung eingegangen bin:

    Ich habe ein wertvolles Druckmittel für die NATO selbst beschafft, da der IS auf Verhandlungen und Angeboten mit Geld oftmals nicht eingeht.


    Es hätte eine große RP-Situation entstehen können, diese wurde aber durch die Hinrichtung des NATO-Soldaten verwehrt.


    Zum Support:


    Ich war im Support uneinsichtig weil ich der Meinung bin richtig gehandelt zu haben. Die ISler haben sich durch das M:RP Regelwerk (Das wir sie nicht hinrichten dürfen) sicher gefühlt, dieses ausgenutzt und die Verhandlungen damit zum scheitern gebracht da sie einfach unsere Geisel getötet haben ohne auch nur an ihr eigenes Leben zu denken.





    Wer mehr über die Gesamtsituation und meine Reaktion erfahren möchte:
    Die Beschwerde von Muromez stellt die Situation gut dar


    P.S.: Die Beschwerde von Muromez im Forum geht nicht an mich sondern an das Allgemeine Verhalten bei Geiselnahmen, ich hab kein Problem mit ihm und er auch nicht mit mir durch die Aktion.

  • Hier kriegt man sogar gesagt das gesagt wurde ihr sollt nicht da sein und du daraufhin die Geiselnehmer festnahmst obwohl (das interpretiere ich aus dem Warn) du den Befehl bekamst zu gehen und den IS in Ruhe zu lassen. Bestätigt nur meine Aussagen unter Muromes Beitrag. Finde den Warn gerechtfertigt.

  • Ich persönliche sehe hier aber schon direkt einige Probleme, welche die Nato dort ausgelöst hat.


    Per M:RP Regelwerk gibt es beispielsweise diese Regel für NATO-Soldaten:
    §6.1. NATO-Soldaten dürfen ohne Roleplay Hintergrund keinen Befehl verweigern (Disziplin!)

    Eigentlich müsste man im RP mit einer Degradierung rechnen, wenn man sich nicht an Befehle hält. Gerade Befehle vom General.
    Diese Befehle wurden aber eindeutig nicht befolgt und trotzdem gab es im RP keine Bestrafung.
    Da dies aber auch eine M:RP-Regel ist, kann dies auch von Teammitgliedern bestraft werden (FailRP).

    Des Weiteren macht sich mir hier sehr stark ein Muster breit:
    "Ich bin NATO und möchte Personen töten, auch wenn diese keine Gefahr sind". Ein Muster, welches sich mittlerweile zu oft zeigt.
    Du bist nunmal ein NATO-Soldat, kein IS-Kämpfer. Dir ist es untersagt Personen unnötig zu erschießen oder zu verletzen.

    Vor allem, was ist das für eine Aussage?
    Dir wird damit gedroht, die Geisel zu töten, wenn du die ISler festnimmst.
    Was machst du?

    Sie festnehmen und dann sagen "ja wehe ihr tötet die Geisel".
    Hättest du aber auch mit rechnen können :x
    Hast du erwartet, dass ISler (gerade hochrangige) sich so einfach unterkriegen und auf die NATO hören?

  • Per M:RP Regelwerk gibt es beispielsweise diese Regel für NATO-Soldaten:
    §6.1. NATO-Soldaten dürfen ohne Roleplay Hintergrund keinen Befehl verweigern (Disziplin!)

    Das ist meiner Meinung nach keine direkte Verweigerung. Im Funk kann es oft sehr laut zugehen, zudem wurde während des Einsatzes mehrmals der Funkkanal gewechselt. Das Wechseln wurde dann nur im schriftlichen bekannt gegeben was man gerne übersehen kann wenn man beschossen wird. Auch der Rest der NATO hat keine Anstalten gemacht sich zurückzuziehen. Vermutlich warenalle noch in einem anderen Funk sehe ich keinen Grund warum das jetzt direkt Verweigerung sein sollte da er sich nicht direkt gegen den Befehl entschieden hat. Im Hintergrund wurde noch Beppo festgenommen, wo ich ebenfalls dabei war. Der Fahrer des Fahrzeugs teilte und dann mit das wir uns zurückziehen sollen, die Befehle kamen nicht gut durch


    "Ich bin NATO und möchte Personen töten, auch wenn diese keine Gefahr sind". Ein Muster, welches sich mittlerweile zu oft zeigt.
    Du bist nunmal ein NATO-Soldat, kein IS-Kämpfer. Dir ist es untersagt Personen unnötig zu erschießen oder zu verletzen.

    Wenn mir jemand droht das er einen Knopf drückt und dann eine Geisel stirbt hätte er direkt ein Loch im Kopf, vorallem wenn ich mit einer Schrotflinte vor ihm stehe.

    Meiner Meinung nach hat die ganze Truppe die bei Sturm war, wie er bereits sagte ebenfalls auf ihr eigenes Leben geschissen. In der Sekunde wäre es nicht unnötig gewesen ihn zu töten, jedoch da er nicht direkt bewaffnet war laut Regelwerk verboten.


    Zumal finde ich die Aussage "Ich bin NATO und möchte Personen töten" von dir absolut unnötig. Der IS arbeitet mit Anschlägen, Kamikaze etc welche einfach nur auf Kills aussind wie man an den OOC Nachrichten "Wieviele hab ich bekommen" immer lesen kann.

    Die Personen vor Sturm waren zwar für ihn keine akute Gefahr, jedoch für die Geisel wodurch alle normalerweise erschossen worden wären.

    ( Bei einem realen Einsatz, und jetzt kommt mir nicht mit MRP ist kein RL)


    Vor allem, was ist das für eine Aussage?
    Dir wird damit gedroht, die Geisel zu töten, wenn du die ISler festnimmst.
    Was machst du?

    Sie festnehmen und dann sagen "ja wehe ihr tötet die Geisel".

    Der einzige Grund die festzunehmen war das er die nicht erschiessen durfte. Ich kann seine Sichtweise verstehen die Chancen zu verbessern indem man jemanden mitnimmt der augenscheinlich etwas zu sagen hat. Wie Jan in der Diskussion von Muromez schon sagte, in letzter Zeit werden dann oft die Unterhändler einfach mit Geisel genommen oder die Geisel einfach getötet da sie "wertlos" ist. Sturm hat versucht die NATO in die beste Position zum Verhandeln zu bringen und nicht "alle zu erschiessen"

  • Ich persönlich sehe hier aber schon direkt einige Probleme, welcher der IS dort ausgelöst hat.


    Ein NATO Scharfschütze wurde von mehreren IS-Kämpfern angeschossen. Diese Schüsse kamen aus dem Dorf. Daraufhin hat die NATO sich auf eine Razzia vorbereitet.

    Kurz danach wurde durch gefunkt als die halbe NATO schon in der Razzia drin war, dass der IS eine Geisel genommen hat und wir uns zurück ziehen sollen. Ich gab den Befehl das sich die NATO zurück ziehen solle(mehrmals im normalen Funk, als auch im Sprachfunk). Als wir uns aber nun zurück ziehen wollten, schoss der IS aus dem Dorf auf uns, weshalb wir uns nicht zurück ziehen konnten und kämpfen mussten. Daraufhin wurde mir im Funk auch noch gemeldet, dass die Geisel nun Tod sei. Als mich diese Information erreichte habe ich dann natürlich den Befehl zum angreifen gegeben. Die Intention der NATO war es zu keinem Zeitpunkt eine Geiselbefreiung o.ä. zu starten. Wir wollte uns zurück ziehen und dann einen Austausch mit euch machen. Der Seal gegen den Pionier.

    Vor allem, was ist das für eine Verhaltensweise?

    Die NATO will abziehen und trotzdem wird auf uns geschossen.

    So wird es keine guten Verhandlungen mehr geben.

    Hast du erwartet, dass die NATO dann noch verhandeln möchte?

  • Es haben sich ja genug Leute nicht zurückgezogen...
    - Über der Mine waren 4 Personen...
    - Vorne am Dorf (wie man an einer Aufnahme sehen kann) gab es auch keine Anzeichen davon, dass man gehen möchte.
    - Auch wird weiterhin am Dorf festgenommen, obwohl man sich zurückziehen soll (und die Person nicht geschossen hat), damit meine ich nicht Sturm sondern auch TF und Sanis, etc.

    Das nächste Mal sag ich dem IS, sie sollen nichts machen, wenn die NATO nicht verschwinden möchte. Vielleicht noch unsere Langwaffen schenken. ;/

    Dazu gesagt: Der erste Schuss fiel von einem NATO-SchS ins Dorf, weshalb dieser dann beschossen wurde. (Noch vor der Razzia)
    Danach sind die NATO-SchS (~3) nichtmal komplett abgehauen, sondern da noch rumgewatschelt.


    Cool, wie da der IS alles böse angefangen hat und für eine Razzia gesorgt hat.
    Auch ist der IS dafür verantwortlich, dass die NATO sich nicht zurückzieht ;/
    (Nicht in etwa, dass die Befehle missachtet, ignoriert, nicht beachtet o.Ä. wurden)

    Edit: Ich verstehe wd nicht, warum wieder herumdiskutiert wird.

  • Es haben ja genug Leute weiter geschossen...

    - Es gab unten beim Helipad 3 Personen genauso wie 2 weitere, welche aus der Mine rausgegangen sind, um uns zu töten...

    - Vorne am Dorf haben sich die Leute nicht zurückgezogen, weil ihr auf uns geschossen habt und ihr dadurch eine Verhandlungsgrundlage zerstört habt

    - Am Dorf wird weiter festgenommen um somit auf einen späteren Gefangenenaustausch in der Verhandlung zu kommen. Es wurden aber soviele Leute festgenommen weil der IS weiter auf uns geschossen hat

    Das nächste mal sag ich der NATO einfach das sie sich ruhig beschießen lassen sollen. Vielleicht verhandeln wir dann noch nach so einer Aktion mit euch. ;/


    Der erste Schuss fiel von einem Scharfschützen, weil ein ISler eine Langwaffe draußen hatte und er ihn töten wollte. (Noch vor der Razzia)

    Daraufhin haben mehrere Personen auf den NATO Scharfschützen geschossen. Die NATO Scharfschützen sind da "rumgewatschelt", weil Verstärkung angerückt ist.


    Cool, wie da die NATO alles böse angefangen hat und für eine Razzia gesorgt hat.

    Auch ist die NATO dafür verantwortlich, dass der IS auf die Leute schießt die sich zurück ziehen ;/

    (Nicht in etwa, dass man sich nicht entscheiden kann, ob man verhandeln will o.Ä.)

  • Ich habe mich nun einmal mit Sturm und mur0mez unterhalten die Situation erläutert und Muromez gefragt ob von ihm überhaupt ein Support bedarf in seinen Augen war. Natürlich können Teammitglieder und machen Teammitglieder auch Supports wenn sie Regelbrüche sehen.


    mur0mez und Sturm sahen aber beide das in der Situation zwar blöd gelaufen ist aber mit einem Berechtigten Grund so gelaufen ist. Muromez konnte nun den Gedankengang auch eher nachvollziehen und sieht das hier selbst als "beschwerden schreiber" als Ok geregelt.

    Somit besteht hier kein Direkter Warn bedarf sondern ein klärendes Gespräch.


    Warn wird entfernt


    Mfg

    -Gamma

  • Negro Garca

    Hat das Label Geklärt hinzugefügt