Entbannungsantrag für Pr3DaTurD

  • Antragsart
    Einspruch
    Platform / Server
    MilitaryRP
    Ausführendes Teammitglied
    BlueberryKush | Matti
    Dauer
    30 Tage / 4 Wochen
    SteamID
    STEAM_0:1:94090338
    Nickname
    Pr3DaTurD | Alexander Reznov
    Warum wurdest du gebannt?
    Vorerst: Ich habe Technische Probleme mit dem Forum, daher schreibe ich den Entbannungsantrag über den Account meines Freundes (Kabasch), für diese Unannehmlichkeit möchte ich mich Entschuldigen und hoffe das dies keine weiteren Probleme bereitet.

    Mein Bann wurde mit folgendem begründet:

    "FailRP + FearRP + Unangebrachtes Verhalten im Support | Funkt in Handschellen an die NATO durch, während neben ihm 4 Geiselnehmer stehen, tätigt außerdem respektlose und provozierende Aussagen im Support"
    Warum sollten wir dich entbannen?
    Zu Anfang möchte ich auf den Punkt des "Fail-RP" eingehen:

    -Gesagt wurde durch dem zuständigen Teammitglied, dass funken in Handfesseln FailRP sei.
    -Begründet dies durch die Bewegungsunfähigkeit der Hände, da diese gefesselt seien.

    Dieser Punkt wurde von mir bereits ausführlich im Support erläutert. Es ist durchaus möglich, dass man auch mit gefesselten Händen das Funkgerät in den grundlegenden Elementen betätigen kann. Die Bewegungsfreiheit der Hände ist, weil die Hände vorne gefesselt sind, nur dadurch beschränkt in dem diese aneinander fixiert sind. Wenn die Hände auf dem Rücken gefesselt wären und dies mit "/me" angekündigt bzw. durchgeführt wurde wäre dies durchaus erschwert.


    Zunächst möchte ich den gegebenen Punkt FearRP erläutern:

    - Erläutert wurde dies im Support das vier Geiselnehmer neben mir standen.

    In meiner Situation war es die einzige Möglichkeit, mich auch nur im Ansatz aus dieser Situation zu befreien. Es wurde bereits ein Eindringlings-Funk gesendet, wodurch bereits mehrere Einheiten das Gelände der NATO-Basis durchsuchten. Demnach war es nur eine Frage der Zeit bis diese mich finden. Ich habe in der Situation meine Position weiter geben wollen, denn hätten die Geiselnehmer mich in dem Moment oder danach getötet, hätten diese keine weiteren Druckmittel um selber keine Chance lebend der NATO-Basis zu entfliehen, da diese in der Situation in der NATO-Basis waren und ich dort auch als Geisel genommen wurde. Durch das erschießen der Geisel würden sie in dem Fall die Position ebenfalls preisgeben. Demnach sehe ich das nicht als FearRP-Bruch sondern als Notlösung um zu entfliehen. Dennoch ist dies eine Sache der subjektiven Auffassung von mir und somit als einzige Lösung für meine Situation.


    Letzteres glaube ich nicht, dass der Punkt "Unangebrachtes Verhalten im Support" gerechtfertigt ist:

    - Unangebrachtes Verhalten im Support wurde damit begründet, dass ich meine subjektive Meinung ich zitiere sinngemäß:"Das Roleplay auf diesem Server ist nicht das Beste." und "Ich bezweifle das, dass Teammitglied mehr Ahnung vom Regelwerk hat als ich." geäußert habe.

    Da sich diese Aussagen auf meine subjektive Wahrnehmung beschränkt und lediglich meine Meinung zu einem Thema darstellt, finde ich es nicht richtig mich dafür zu bestrafen, da hier keine beleidigenden oder angreifenden Worte gegenüber anderen Personen gegenüber gebracht wurden. Außerdem bezieht sich die erste Aussage auf die Masse der Spieler und nicht auf einen bestimmten, bei Namen genannten Spieler. Als Beispiel kann ich hier das sogenannte "ACAB" rufen bringen. Dies stellt in echt ja auch keine Straftat dar, da dies auf die breite Masse der Polizei bezogen wird, und damit keine Person direkt gemeint ist. Letzeres möchte ich hervorbringen, dass eines der Teammitglieder sinngemäß äußerte:"Da wir deine Meinung unterstützten wollen und du das RP ja auf dem Server schlecht findest, stellen wir dir einen Bann aus." Diese Aussage finde ich persönlich provokant und ist in einem Support, wo die Teammitglieder eine objektive Position einnehmen sollen provokant und definitiv nicht angemessen.


    Ich möchte auch auf eine weitere Kleinigkeit eingehen das ich mitten im Support per Befehl stumm geschaltet wurde, da ich "*Facepalm*" geschrieben habe. "*Facepalm*" habe ich geschrieben aus dem Grund das er eine Aussage von mir falsch interpretiert hat, das war keineswegs eine provokante oder Respektlose Anmerkung meinerseits sondern eher eine Reaktion. Die Stumm Schaltung ohne Ankündigung oder mündliche/schriftliche Verwarnung war ziemlich radikal und nicht zielführend durchdacht gewesen. Ebenfalls unterdrückt diese Stumm Schaltung die Fähigkeit mich selbst zu verteidigen oder anzumerken das ich etwas sagen möchte damit ich nicht unnötig ins Wort falle.


    Letzteres möchte ich auf den Punkt der Bann Länge bzw. die plötzliche unbegründete Veränderung der Bann Länge eingehen:

    Meine Anfängliche Bann Länge betrug 20160 Minuten, was umgerechnet 14 Tage (2 Wochen) sind. [prnt.sc/t7nakm]
    Wenige Stunden später bemerke ich das meine Bann Länge unbegründet auf 30 Tage und 10 Stunden verlängert wurde. [prnt.sc/t7naoz]

    Dementsprechend würde ich gerne Erfahren wie diese drastische Bann Verlängerung zustande kommt, dieses kommt mir nämlich sehr ungerecht und eigenartig vor.


    Ich habe ebenfalls Aufnahmen des Supports. Auf der Aufnahme sind sämtliche Support-Gespräche und agierende Teammitglieder zu sehen. Ich habe keine Aufnahme von dem Geschehnis. Auf Anfrage kann ich diese Aufnahmen vorzeigen. Ich bedanke mich dafür das du dir diesen Entbannungsantrag durchgelesen hast.


    Mfg.

    P3DaTurD | Alexander Reznov

    .

  • Dieser Punkt wurde von mir bereits ausführlich im Support erläutert. Es ist durchaus möglich, dass man auch mit gefesselten Händen das Funkgerät in den grundlegenden Elementen betätigen kann. Die Bewegungsfreiheit der Hände ist, weil die Hände vorne gefesselt sind, nur dadurch beschränkt in dem diese aneinander fixiert sind. Wenn die Hände auf dem Rücken gefesselt wären und dies mit "/me" angekündigt bzw. durchgeführt wurde wäre dies durchaus erschwert.

    Funken in Handschellen ist verboten. Punkt. Das einzige was du machen darfst ist das Notfunken, sofern du noch dein Funkgerät hast.

    "Ich bezweifle das, dass Teammitglied mehr Ahnung vom Regelwerk hat als ich."

    Das in einem Support zu einem TM zu sagen ist für dich ok,

    "Da wir deine Meinung unterstützten wollen und du das RP ja auf dem Server schlecht findest, stellen wir dir einen Bann aus."

    aber das ist deiner Meinung nach provokant und unangemessen? mh ok :/

    da ich "*Facepalm*" geschrieben habe.

    Stell dir vor du bist am reden und ohne Kontext (ich sehe hier nämlich keinen) schreibt jemand "*Facepalm*". So Aussagen lässt man generell im Support außen vor. Der Mute daraufhin ist meiner Meinung auch gerechtfertigt und hat dir kein Nachteil im Support geliefert. Im Normalfall äußerst du dich erst, wenn der Gegenüber fertig ist. Nur weil du nicht schreiben kannst, während der Andere am reden ist, hast du noch lange nicht deine Chance verloren dich zu äußern.

    Meine Anfängliche Bann Länge betrug 20160 Minuten, was umgerechnet 14 Tage (2 Wochen) sind. [prnt.sc/t7nakm]
    Wenige Stunden später bemerke ich das meine Bann Länge unbegründet auf 30 Tage und 10 Stunden verlängert wurde. [prnt.sc/t7naoz]

    Anscheinend Bannverlängerung, da Supporter nur max. 2 Wochen bannen können.

  • Metagaming hätte man meiner Meinung nach auch einbauen können, als wir als Infanteristen (IS GD) zu dir gegangen sind wollten etwas fragen ohne Aufälligkeiten hast du dich im Geheimdienst Büro eingesperrt standest mit einer Waffe auf einem Schrank und hast die auf die Tür gehalten

  • Dies ändert nichts daran, dass es ein Regelverstoß war. Gleiche mit dem FearRP Bruch.


    Letzteres glaube ich nicht, dass der Punkt "Unangebrachtes Verhalten im Support" gerechtfertigt ist:

    - Unangebrachtes Verhalten im Support wurde damit begründet, dass ich meine subjektive Meinung ich zitiere sinngemäß:"Das Roleplay auf diesem Server ist nicht das Beste." und "Ich bezweifle das, dass Teammitglied mehr Ahnung vom Regelwerk hat als ich." geäußert habe.

    Mhm, soweit ich weiß hast du im Support die Supporter angeschrien sowie nicht ausreden lassen.

  • Ich bin gegen deine Entbannung und Matti und Ich haben mit dir den Support geleitet.

    Du hast dich im Support massiv respektlos verhalten, wie als ich mich versprochen habe, hast du im Chat geschrieben "*facepalm*" und bist ganze Zeit im Support rumgelaufen.

    Dein Verhalten war die letzte Sau und du hast mir sogar aufgezwungen, dass ich dich zurück ins RP bringe, da du der Meinung warst ich mache ein Fehler und du das Regelwerk ja anscheinend besser als ich kennst und hast sehr stark auf dein Recht beharrt.

    Zu deinem 4 Wochen Bann kann ich nur sagen, dass Matti sich versprochen hat und eigentlich 4 Wochen meinte, aber 2 Wochen gesagt hat.

    Zu dem sei auch gesagt, dass du im Support mehrmals meintest, dass der Server kein gutes Roleplay macht und nicht mit deinem "erweiterten Roleplay" mithalten kann(Sinngemäß).

    Dann hast du Matti versucht einzureden, dass das Regelwerk fehlerhaft ist und die Regeln dort nicht genau beschrieben sind und hast auch hier wieder unangemessene Aussagen gebracht um uns auf einer Art und Weise zu fronten.


    Ich bin definitiv gegen deine Entbannung, da du in meinen Augen keine Bereicherung für den Server bist mit deinen aktuellen Verhalten, welches sehr arrogant und provokant ist.

  • Hey, Tron!


    Danke für deine Antwort! Vorerst: Ich schreibe in Namen von Pr3DaTurD | Alexander Reznov , ich gebe nur diktiertes wieder.


    Funken in Handschellen ist verboten. Punkt. Das einzige was du machen darfst ist das Notfunken, sofern du noch dein Funkgerät hast.

    Für folgende Aussage gibt es kein Punkt / Absatz oder ähnliches im MilitaryRP Regelwerk von LOS, solange diese Regel nicht existiert und kein FailRP vorhanden ist liegt demnach kein Regelbruch vor.


    Das in einem Support zu einem TM zu sagen ist für dich ok,


    Ich habe es aus zwei Gründen gesagt,


    A: Da das Teammitglied anfänglich meinte zu Behaupten, dass es mehr Ahnung über das Regelwerk als ich.


    B: Es meine subjektive Auffassung und Meinung ist und diese ebenfalls teilen darf und somit keine Respektlosigkeit ist.


    aber das ist deiner Meinung nach provokant und unangemessen? mh ok :/

    Ja es ist meiner Meinung nach Provokativ und unangemessen, da sie aufgrund meiner Meinung mir einen Bann austellen wollen und mit dieser Aussage mich provoziert haben.



    Stell dir vor du bist am reden und ohne Kontext (ich sehe hier nämlich keinen) schreibt jemand "*Facepalm*". So Aussagen lässt man generell im Support außen vor. Der Mute daraufhin ist meiner Meinung auch gerechtfertigt und hat dir kein Nachteil im Support geliefert. Im Normalfall äußerst du dich erst, wenn der Gegenüber fertig ist. Nur weil du nicht schreiben kannst, während der Andere am reden ist, hast du noch lange nicht deine Chance verloren dich zu äußern.

    Nun, da ich es nur zusammenfassend geschrieben habe, es hatte einen einfachen Kontext, dass er Sachen genannt hat welche ich angeblich gesagt hat was nicht stimmt und ich dementsprechend mich aufgeregt habe und dann *Facepalm* geschrieben habe, was im Endeffekt eine einfache Aktion von mir war da er etwas interpretiert hat was ich niemals gesagt habe. Naja, der Mute war für mich schon störend, da ich z.B was dazu schreiben wollte oder PTS anfordern wollte damit er vll eine Zwischenfrage oder ähnliches zu lässt.



    Anscheinend Bannverlängerung, da Supporter nur max. 2 Wochen bannen können.

    Es wurde im "Urteil" nur gesagt das ich ein zwei Wochen Bann kriege, wurde von Matti gesagt und auf einmal wurde mein Bann einfach verlängert.

  • Für folgende Aussage gibt es kein Punkt / Absatz oder ähnliches im MilitaryRP Regelwerk von LOS, solange diese Regel nicht existiert und kein FailRP vorhanden ist liegt demnach kein Regelbruch vor.

    Viele Situationen/Sachen sind im Regelwerk nicht genau beschrieben, da dies nur allgemeine Regeln sind im Regelwerk und wenn das Regelwerk jede Situation haben würde, würden wir hier 15h damit verbringen es durchzulesen und deshalb wurde es kurz als "Allgemeine Regel" definiert unter §4

    Außerdem weise ich erneut, wie auch gestern Nacht, darauf hin:

    Das Team wurde nochmal darauf hingewiesen, dass Funken jeglicher Art in Handschellen Fail:RP. Das Notfunken mit dem Capslock ist jedoch erlaubt.

  • Viele Situationen/Sachen sind im Regelwerk nicht genau beschrieben, da dies nur allgemeine Regeln sind im Regelwerk und wenn das Regelwerk jede Situation haben würde, würden wir hier 15h damit verbringen es durchzulesen und deshalb wurde es kurz als "Allgemeine Regel" definiert unter §4

    Außerdem weise ich erneut, wie auch gestern Nacht, darauf hin:

    Wenn es aber eine Neufassung/Neuinterpretation einer Regelung ist, sollte man dies schon allen Usern zugänglich machen und nicht erst warten bis der erste seinen Warn dafür bekommt.

  • Moin Prex und Dazon!


    Auch hier danke für die Antwort, wie bereits oben erwähnt gebe ich nur diktiertes von Pr3DaTurD | Alexander Reznov wieder.


    Metagaming hätte man meiner Meinung nach auch einbauen können, als wir als Infanteristen (IS GD) zu dir gegangen sind wollten etwas fragen ohne Aufälligkeiten hast du dich im Geheimdienst Büro eingesperrt standest mit einer Waffe auf einem Schrank und hast die auf die Tür gehalten

    Hallo Prex, als erstes möchte ich darauf hinweisen das ich es nicht als Metagaming empfinde, das hat folgenden Grund, Ihr standet in einer großen Gruppe 5 Infanteristen vor dem Geheimdienstbüro und einer hatte eine Brechstange in der Hand, dass ist etwas sehr Offensichtlich und da ich nicht wusste was ihr vor habt habe ich mich barrikadiert und dort gewartet, da ihr selber den Fehler mit der Brechstange gemacht habt.


    Dies ändert nichts daran, dass es ein Regelverstoß war. Gleiche mit dem FearRP Bruch.


    Erläutere genauer wo der Regelbruch vorliegt?

    Mhm, soweit ich weiß hast du im Support die Supporter angeschrien sowie nicht ausreden lassen.


    Dies beruht nicht auf die Wahrheit. Lasse solche Aussagen wenn du selber nicht vorhanden warst und von dritte Informationen erhälst. Es ist eine Unterstellung das ich Supporter angeschrien habe, ich bin Matti höchstens einmal ins Wort gefallen und dies war nur weil dort eine größere Sprachpause war.

  • Ihr kennt den Disclaimer:

    Auch hier danke für die Antwort, wie bereits oben erwähnt gebe ich nur diktiertes von Pr3DaTurD | Alexander Reznov wieder.

    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Hallo Blueberry, ich finde es schade das du hier so schlecht und vor allem solche Falschaussagen bringst, auch wenn du z.B Sinngemäß bestimmte Sachen geschrieben hast entsprechen diese nicht die Wahrheiten, ich habe kein Problem diese Aufnahme auch zu zeigen z.B. Dazu kommt das es nichts mit dem Versprochen zu tun hat und du mir das gerade dreist unterstellst. Ich würde immer noch gerne genaue Passagen wissen wo ich "Massiv" Respektlos wie du es genannt hast warst. Ich weiß auch nicht was dein Beweis soll, da ich selber gesagt habe das ich *Facepalm* geschrieben habe? Und du nur meine Aussage so bestätigst an für sich. Ich habe dir nichts aufgezwungen ich habe vorgeschlagen lediglich das man das RP weiter führen sollte damit es für alle weiter geht, du hättest ja nicht darauf eingehen können, ich habe es mehrmals probiert als Argument zu bringen dies wurde dann aber abgelehnt und somit habe ich mich zufrieden gegeben. Ich habe gesagt, dass du ein Fehler zwecks des Regelwerkes machst, da du mir Powergaming vorgeworfen hast. Ich habe niemals ZU DIR gesagt das ich das Regelwerk besser kenne als du, dies ist auch wieder eine Unterstellung welche ich gerne mit der Aufnahme belegen kann das dies nicht stimmt. Ich habe lediglich zu Matti dies geäußert nach dem er selbst provokativ das zu mir gesagt hat. Zu meinem 4 Wochen Bann sagst du also, dass Matti sich versprochen hat, das finde ich sehr interessant. Eine Strafe auf dem Server auszusprechen, die zwei Wochen beeinhaltet dann werde ich von dir zwei Wochen gebannt und dann wird mein Bann erhöht, dann hätte Matti mich auch direkt bannen können, im Auftrag von dir. Aber erst sagen zwei Wochen und dann hinterrücks es zu verdoppeln finde ich extrem scheiße. Ich habe einmal gesagt das ich das RP auf dem Server nicht optimal finde und es deutlich Verbesserungswürdig ist. Ich habe Matti gar nichts versucht einzureden, dass ist genauso eine Unterstellung, ich habe lediglich eine Diskussion darüber geführt, dass das Regelwerk bestimmte Fehler aufweist und bestimmte Regeln nicht explizit beschrieben sind, was wenn man es genau nimmt nicht möglich ist. Ichh habe weder versucht euch zu fronten auf eine Art und Weise oder sonstige unangemessene Aussagen gebracht, ich würde gerne hierzu Beispiele von dir hören.

    Einmal editiert, zuletzt von Kabasch ()

  • Rhaast

    Hat das Label Military:RP hinzugefügt
  • Zu Anfang möchte ich auf den Punkt des "Fail-RP" eingehen:

    -Gesagt wurde durch dem zuständigen Teammitglied, dass funken in Handfesseln FailRP sei.
    -Begründet dies durch die Bewegungsunfähigkeit der Hände, da diese gefesselt seien.


    Dieser Punkt wurde von mir bereits ausführlich im Support erläutert. Es ist durchaus möglich, dass man auch mit gefesselten Händen das Funkgerät in den grundlegenden Elementen betätigen kann. Die Bewegungsfreiheit der Hände ist, weil die Hände vorne gefesselt sind, nur dadurch beschränkt in dem diese aneinander fixiert sind. Wenn die Hände auf dem Rücken gefesselt wären und dies mit "/me" angekündigt bzw. durchgeführt wurde wäre dies durchaus erschwert.

    Regel ist Regel.
    Wenn du damit ein Problem hast, dann schreib bitte ein Vorschlag das diese Regel abgeändert wird.


    Selbst wenn angenommen wird, dass die Regel mit dem Funken nicht existiert oder nicht gebrochen wurde, hast du hier drastisch FearRP gebrochen, da du deine Position der NATO mitgeteilt hast und dem IS böse zugespielt wurde.
    Hier musst du davon ausgehen, dass du beseitigt wirst, weil du ein Problem darstellst und dich nicht an Befehle hälst.
    Des Weiteren steht das eigene Leben auf unserem Server sehr weit oben und kann nicht vernachlässigt werden (FailRP/FearRP)

    Zunächst möchte ich den gegebenen Punkt FearRP erläutern:

    - Erläutert wurde dies im Support das vier Geiselnehmer neben mir standen.

    In meiner Situation war es die einzige Möglichkeit, mich auch nur im Ansatz aus dieser Situation zu befreien. Es wurde bereits ein Eindringlings-Funk gesendet, wodurch bereits mehrere Einheiten das Gelände der NATO-Basis durchsuchten. Demnach war es nur eine Frage der Zeit bis diese mich finden. Ich habe in der Situation meine Position weiter geben wollen, denn hätten die Geiselnehmer mich in dem Moment oder danach getötet, hätten diese keine weiteren Druckmittel um selber keine Chance lebend der NATO-Basis zu entfliehen, da diese in der Situation in der NATO-Basis waren und ich dort auch als Geisel genommen wurde. Durch das erschießen der Geisel würden sie in dem Fall die Position ebenfalls preisgeben. Demnach sehe ich das nicht als FearRP-Bruch sondern als Notlösung um zu entfliehen. Dennoch ist dies eine Sache der subjektiven Auffassung von mir und somit als einzige Lösung für meine Situation.

    Objektiv gesehen ist es eine Schlechte Entscheidung den Geiselnehmern Druck zu machen und sich selber als Last darzustellen, da das nur dafür sorgt, das man getötet wird und somit der NATO gewährleistet, die Geiselnehmer umzubringen. Auf dem Server ist dein "Leben das höchste Gut" und aus deiner Sicht ("Subjektiv betrachtet") gäbe es diese Regel nicht. Weswegen jede Situation von Supportern+ unparteiisch und Objektiv betrachtet wird, damit jeder die gleichen Chancen hat, außerdem (wie schon bereits oben erwähnt) ist dein "Leben das höchste Gut" Selbst wenn die NATO die Geiselnehmer gestürmt hätten, wärst du von den Geiselnehmern hingerichtet worden.


    Dein Verhalten im Support war sehr unangebracht, ich frage mich wie du dich auf anderen Servern im Support verhältst..
    Im Support zu sagen "Ich bezweifle, dass das Teammitglied mehr Ahnung vom Regelwerk hat, als ich." ist frech und wir nicht geduldet!
    Ich frage mich wieso du auf die Idee kommst, dass das jeweilige Teammitglied dir deshalb recht gibt?

    Du spielst seit dem 28. Mai wieder "Aktiv" ( https://imgur.com/mfDkBQw ) auf unserem Server,

    und hast dennoch die Dreistigkeit, unserem Supporter THE GØAT und unserem Admin Matti zu unterstellen, dass diese sich nicht mit dem Regelwerk von M:RP auskennen würden.


    Mir wurden im Nachhinein noch einige Sachen die Mitgeteilt, die ich hier aber nicht dazu zählen werde,
    ansonsten müsste ich deinen Bann ja noch verlängern, weil solch ein Verhalten im Support extremst Unangebracht ist.



    Aufgrund deinen Regelbrüchen und deiner massiven Respektlosigkeit im Support, lehne ich deinen Entbannungsantrag ab und darfst ein Entbannungsantrag erst in 1. Woche wieder schreiben.


    Wenn du an der Entscheidung des gesamten Teams und mir zweifelst, kannst du dich bei Jan melden oder ein Einspruch/Beschwerde schreiben.


    Mit freundlichen Grüßen


    Das MilitaryRP Admin-Team

  • FoxDie

    Hat das Thema geschlossen
  • FoxDie

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt
  • Blimey

    Hat den Titel des Themas von „Entbannungsantrag für Pr3DaTurD | MRP“ zu „Entbannungsantrag für Pr3DaTurD“ geändert.