Einspruch gegen einen Warn

  • Hallo liebe Legion,


    Folgende Situation:


    Ich lief zum IS Dorf, kurz davor hat ein NATO Scharfschütze mich mit einer Waffe bedroht während ich mein Schild in den Händen hielt.

    Als dieser fast sein Ganzes Magazin neben mir entleerete und wie auf seiner Aufnahme zu sehen nur noch 2 Schuss hatte. Habe ich von meinem Schild auf meine AK-12 gewechselt und ihn erschossen.

    Im anschließenden Support wurde ich dann wegen FearRP verwarned wobei ich mir den Grund des Warnes nicht erklären kann.


    Ich werde gleich ein Beweisvideo verliken und vorher nochmal auflisten welche Punkte gegen mich genannt wurden und welche für meine Unschuld sprechen.


    1. Mir wurde gesagt "Hände hoch!"

    Dies hörte ich jedoch erst als ich bereits meine AK-12 gezogen hatte und bereits geschossen habe


    2. Ich wurde aktiv bedroht

    Ich hatte die ganze zeit entweder einen Schild vor mir und war so sicher oder hatte eine AK-12 mit welcher ich mich verteidigen konnte.


    3. Ich habe nach 2 Jahren auf M:RP und ingame auch schon als Erfahrener Krieger ein Gefühl dafür wie voll ein Magazin ist.

    Daher das der NATO Soldat bereit 15-20 Schuss neben mich gefeuert hatte und noch auf mein Schild konnte er nicht viel mehr als 5 Schuss im Magazin haben (er hatte 2) Auch als ich meine Ak-12 Zog und auf ihn Schoss schoss er bis auf einen Schuss nicht zurück (da er keine Munition mehr hatte)


    4. Ich dürfe nicht vom Schild auf die AK-12 welchseln das wäre gesunder Menschenverstand

    Es gibt keine Regel die es verbietet eine AK-12 nach dem Schild zu ziehen, zudem soricht gerade der gesunde Menschenverstand für meine Unschuld. Es ist erlaubt von der Pistole auf eine Langwaffe zu wechslen, es ist erlaubt von einer Langwaffe auf eine Pistole zu welchseln, es ist sogar erlaubt von einer Langwaffe/Pistole auf das Schild zu welcheln und dann soll es auf einmal verboten sein vom Schild auf die Langwaffe zu welchseln?


    5. Ich habe nach meinem Warn noch einige Teammitglieder befragt welche der meinung sind das hier kein FeaRPbeuch meiner Seite her vorlag

    Kai meinte das es keiner sei und es seiner Meinug nach auch nicht verboten sei die AK-12 nach dem Schild zu ziehen.
      Patrick/Schwarz war ebenfalls der Meinung das es keiner sei und sah dern Wechsel vom Schild auf die AK-12 als legitim an.

    Knecht Ist sich eher unsicher und sieht es als Grauzone an.


    Zum Abschluss möchte ich noch anmerken das ich einen FearRP Warn bekommen habe weil ich vom Schild auf die AK-12 gewechselt habe, was wenn überhaupt FailRP ist aber selbst da sehe ich halt eher die Schlussfolgerung aus 4. .

    Einmal editiert, zuletzt von FoxDie () aus folgendem Grund: Das Forum ist kein Mandala

  • Hier ist noch meine Sicht falls es noch jemanden interessiert


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Sehe da keinen Fehler, desweiteren macht das eh die meisten und du warst einzeln also wo ist das fear rp? Bin für ne Entfernung des warns.


    Edit: der Gegner und du waren einzeln. Sorry bin abends nicht mehr so aktiv mit dem Hirn

    Einmal editiert, zuletzt von Nero ()

  • Naja du scheinst ja ebenfalls auch keine schmerzen zu zeigen, was Dazon ja zb macht.
    Du wirst angeschossen

    es wird mehrmals laut geschrien hände hoch

    also dadurch, dass du schon schüsse abbekommen hast finde ich ganz klar ist das ein Regelvertoß.

    Einmal editiert, zuletzt von Exo ()

  • Naja du scheinst ja ebenfalls auch keine schmerzen zu zeigen, was Dazon ja zb macht.
    Du wirst angeschossen

    es wird mehrmals laut geschrien hände hoch

    also dadurch, dass du schon schüsse abbekommen hast finde ich ganz klar ist das ein Regelvertoß.

    Naja er sprintet z.B. nicht mehr, was man durchaus als PainRP bezeichnen kann. Nach dem Tod des Natolers spielt er auch ein humpeln nach, also sehe ich da jetzt kein Problem, weil das jeder so macht. Man muss ja nicht gleich stöhnen deswegen.


    Ich sehe darin keinen Regelverstoß, weil die Ankündigung zu spät kam vom Natoler, das Schussgefecht bereits begann (er hat ca. 21 Schüsse abgefeuert) und er sich gewehrt hat.


    Für eine Entfernung des Warns.

  • Ich hab mir beide Aufnahmen mal in Slowmotion angesehen. Bei Dazons Aufnahme schreit er Hände hoch deutlich bevor du deine AK gezückt hast. Doch bei dir kommt es etwas später an, aber man hört das Hände hoch trotzdem während du deine Waffe raus holst. Außerdem hast du absolut null PainRP eingehalten. In deiner Aufnahme wurdest du schon getroffen als du noch den Schild in der Hand hattest. Spätestens bei dem Kopfschuss den du abbekommen hast, hättest du PainRP einhalten müssen.

    Einmal editiert, zuletzt von Giga ()

  • Das Argument, dass er nur 1-2 Kugeln hat zählt nit, da eig ja 1 Kugel reicht un dich zu töten, andererseits macht es 0 Sinn sich zu ergebeb wenn schon jmd auf dich schießt, da er ja wenn er auf dich schießt er dich ( solltest du dich ergebeb) in dieser Zeit sowiso töten würde...

  • Also du wirst von einer Waffe bedroht während du ein Schild in der Hand hältst, wenn man es realistisch betrachtet, muss zum einen nichtmal ein Call gemacht werden dass man die Hände hoch nimmt, weil das sowieso offensichtlich ist und zum anderen hätte Dazon jederzeit auf dich schießen können, davor und ebenfalls in dem Zeitraum wo du vom Schild zu der Waffe gewechselt hast, weil du nicht Usain Bolt bist der vom Schild auf die Waffe in mili Sekunden wechseln kann, wobei man das widerlegen kann indem man auf die nicht mehr ausreichende vorhandene Munition von Dazon achtet, :/ (rein logisch betrachtet) Aber egal wie Serious das RP (M:RP SeriousRP) ist, jeder weis dass man es nicht 1 zu 1 im Spiel so nach ahnen kann deswegen bin ich was das betrifft #neutral

    Ganz schön kompliziert diese Situation

    Einmal editiert, zuletzt von Jan Nikos ()

  • Hab mir beide Videos mehrmals angeschaut über das Painrp kann man sich streiten aber ich persönlich finde das der Warn nicht gerechtfertigt ist da

    Der Natoler bevor er gesagt hat Hände hoch berreits angefangen zu schießen auf die Betroffene Person ,also finde ich es ziemlich gerechtfertigt das der ISler das feuer auf den NATOler erwiedert hat


    aber defenitiv sollten beide nochmal schießen üben die trefferquote war bei beiden nicht gerade hoch

  • Ich bin für eine Entfernung des Warns. Grund: Das Problem ist, man spricht ins Mikro aber das Gesprochene kommt erst nen Tick später ingame an. Bedeutet:

    Dazon hat, bevor er schoss, gesprochen.


    ABER für Blacky kamen diese Worte erst an, wo er schon auf ihn schoss. Somit würde ich, auch wie Blacky, auf den SchS schießen.

    Das Hände hoch hätte VIEL eher kommen müssen.


    Wo Blacky 3 Meter vor dem Baum stand hätte der Call von Dazon kommen müssen. Dieser kam erst nachdem Blacky weglief, Hände hoch schreien und instant draufballern, so sah ich es, also sry wo ist jetzt da der Fehler von Blacky. Besonders da Blacky den Call ja noch später hörte, wegen der Verschiebung ins „ingame Voice.“


    Dazon hat viel zu spät gecallt, deshalb Warn meines Erachtens ungültig.

    Einmal editiert, zuletzt von Steff_V2 ()

  • Meiner Meinung nach ist er im Recht da er:

    1:einen Schild hatte der ihn vor Schaden schützte

    2: angeschossen wurde als er denn Schild in der Hand hielt, wo man davon ausgeht "der tötet mich"

    3: sehe ich keinen Regelverstoß wenn man vom Schild auf die AK wechselt

    4: auch kein Fear Rp Bruch weil beide einzeln unterwegs waren


    Fazit: Entweder wurde der Warn falsch geschrieben oder es wurde hier einfach meiner Meinung nach nicht auf die eindeutigen Fakten geschaut.


    Schluss: Der Warn muss weg da Fear Rp Warn hier null Sinn ergibt.

    Einmal editiert, zuletzt von Zeref () aus folgendem Grund: Der obere Teil ergab legit keinen Sinn

  • Heyho an alle,


    Jaa was soll ich sagen. Als ich meine Meinung dazu abgegeben habe kannte ich das Video nicht. Jetzt da ich beide Sichten gesehen habe muss ich dir leider sagen ist der Warn meines erachtens gerechtfertigt ist, da du von ihm mit einer entsicherten Mp bedroht und Beschossen wurdest und dennoch eine Waffe gezogen hast. Während du dein Schild trägst bist du rein technisch unbewaffnet und musst dich daher an die FearRP Regeln halten als ob du nicht bewaffnet bist. Hättest du dein Schild draußen behalten und wärst Rückwärts weg währe das auch PainRp mäßig noch vertretbar du bist ja geschützt, aber der Waffenwechsel trotz Bedrohung ist ein FearRP-Bruch. Ausserdem hattest du 1 bis 2 Treffer sitzen und hättest dich daher in der Situation auch an PainRp halten müssen. Daher ist der Warn meiner Meinung nach richtig.


    Liebe Grüße Kai aka Freaky

  • Nachdem Ich jetzt beide Aufnahmen gesehen habe sag Ich mal was dazu.


    Dazon liegt unter dem Baum, dann kommst du mit dem Schild, wirst beschossen damit du stehen bleibst.

    Dazon sagt ihm gleichen Moment "Hände Hoch", seine Aussage kam genau bei dir an als du die AK ziehst.

    Du aber ziehst wobei du Aktiv Bedroht wirst die AK und ballerst auf ihn und tötest ihn.


    Du wurdest getroffen am Anfang und hast kein PainRP gezeigt, du wurdest Aktiv bedroht und ziehst trotzdem die AK, zeigst dadurch kein FearRP.

    Dazon hat PainRP gezeigt indem Moment als er getroffen wurde, du nicht.


    Du hast dem Warn aus folgendem Grund erhalten: Fear:RP / Während dieser mit einer Waffe aktiv bedroht wird, zückt er vom Schild seine Langwaffe und erschießt die ihn bedrohende Person


    Der Warn ist meines Erachtens nach Legitim wobei Ich noch das PainRP hinzugefügt hätte.

  • Wenn ich mir beide Videos ansehe (gerade auch das von Dazon) frage ich mich: Wie kommt man darauf einen Support deswegen zu machen?

    Es ist ein aktives Gefecht und Dazon schießt auch bereits auf Ihn, ohne Ihn dazu zu bringen die Arme zu heben.
    Dazu kommt er mit einem Schild, wird angeschossen und zieht seine AK.

    Die Ausrede mit dem "Hände hoch"-rufen ist hier schwachsinn.
    Warum? Weil das Magazin von Dazon so ziemlich leer gesprayt ist und dann "plötzlich" die Aussage kommt, dass Blacki sich ergeben soll.
    Man kann doch nicht jemandem befehlen die Hände zu heben, während man gleichzeitig Dauerfeuer darauf hält?
    Insbesondere kam das erst dann, als Dazon gerade ziemlich leer ging und er gemerkt hat, dass er nicht wirklich gegen das Schild ankommt.

    Gerade in dem Fall war das die beste Chance von Blacki. Warum?
    1. Er wird bereits zugesprayt, lieber das Schild hochhalten.
    2. Wenn er dauernd beim Schild bleibt, hat Dazon genug Zeit zum Nachladen (was er auch gemacht hat).
    2a. Lieber zieht man dann eine AK und nutzt die Gelegenheit sich zu wehren.

    Zu Dazon:
    Wenn er so viel besser PainRP/etc. eingehalten hat, dann frage ich mich 3 Dinge:
    1. Warum hat er weitergeschossen? (hat ja nachgeladen und am Ende des Videos dann weiter geschossen)

    2. Denke ich, dass das Ducken auch teilweise dem geschuldet ist, dass er dabei weiter nachladen kann (statt beim Hinlegen eine Animation kommt).
    2a. Auch ist das irgendwo das Einzige was er noch machen konnte. Zwar hätte er auch eine Pistole ziehen können, aber wollte lieber nachladen und dann wieder mit der Kriss Vector schießen.
    3. Obwohl er dann zu dem Zeitpunkt im Nachteil lag (musste Nachladen, hatte lowHP, blutend), hat er ebensowenig aufgegeben.


    Für mich persönlich ist das eher "Ich habe ein Kampfgefecht 1vs1 verloren, aber gesagt er sollte sich ergeben, irgendwo dadrin".
    Deshalb ein Support zu machen... Ich weiß ja nicht. Man kann nicht immer jemandem befehlen, dass er sich ergeben soll.

  • Rhaast

    Hat das Thema geschlossen
  • Rhaast

    Hat das Label Geklärt hinzugefügt