Bewerbung als KMD der Nato Infanterie

  • Bewerbung zum Kommandanten der Infanterie

    Sehr Geehrte Leser dieser Bewerbung,

    Hiermit bewerbe ICH mich zu der stelle des Kommandanten der Nato Infanterie.


    Vorstellung
    Vorweg möchte ich mich mal vorstellen: Ich bin 14 Jahre alt und besuche ein Gymnasium. Dies ist auch der Grund warum ich innerhalb der Woche nicht der aktivste Mitspieler bin und es innerhalb der Woche mit der Aktivität schwankt. Ich spiele zeimlich häufig PC und bin seit mehreren Monaten sehr aktiv. Ich habe auch kaum Games, doch liebe dieses Spiel names "Garry's Mod" und starte dieses für gewöhnlich auch sofort sofern der PC an ist. Ich bin ingame der Herr Howard Clemens und besitze den Rang eines Majors.


    Warum gerade ich?
    Ganz einfach: Erstens aufgrund meiner Aktivität.

    Zweitens aufgrunddessen, dass ich mit vielen Regimentern gut zurecht komme und stets guten Kontakt pflegen kann. Somit gerate ich kaum in Konfrontation, doch auch hierfür gibt es natürlich Ausnahmen (s. drittens)

    Drittens: Die Konfrontationen, die ich führe, beziehen sich meistens auf Gemeckere gegen meine "Schütztlinge", gemeint sind alle Infanteristen unter mir. Jedem dem es aufgefallen ist, sah, dass ich von meistens sprach. Dies hat einen Grund, denn die anderen Konfrontationen sind teilweise sinnlos oder drücken meine eigene Meinung aus.

    Kommen wir mal zu den Textargumenten. Ich habe auf meinem Weg bis zum jetztigen Rang (Major) einige Kameraden kennengelernt. Ich habe mir, so wie es scheint, den Respekt der meisten Soldaten erarbeitet. Ich gebe zudem immer mein Bestes und bin immer motiviert. Mir würde es nie in den Sinn kommen ,Soldaten/innen egal welchen Rang diese besitzen, zu schickernieren oder gar abgehoben zu klingen. Ich versuche stehts mir die Vorschläge, der mir Unterliegenden, anzuhören und daraus dann auch natürlich Verbesserungen zu entwickeln. Es gibt natürlich Momente, an denen ich "auf dem Schlauch stehe", aber ich gebe trotz alledem immer alles und versuche mir den ehrlichen Respekt der Soldaten/innen zu erarbeiten. Ich kann zudem in einem Einsatz ohne Probleme die Truppleitung oder gar die Einsatzleitung übernehmen und weiß immer was zu tun ist. Hierbei gibt es natürlich auch Ausnahmen, aber ich denke das ist normal, denn "Fehler sind menschlich". Zudem bin ich keiner der sich nicht nichts sagen lässt, was auch ein oben genanntes Argument wiedergibt.


    Was sind meine Ziele auf KMD?
    -Verbesserung der Infanterie und Symphatie mit anderen Regimentern (für alle Infanteristen)

    -Dafür sorgen, dass die Infanterie nicht mehr bei manchen als "Kanonenfutter" angesehen wird (bessere Ausbildung also)

    -Ansehlichkeit der Infanterie erhöhen!

    -Erneuerung der Uniformen und "Features" der Infanterie (gemeint sind Nametags und halt neue Uniformen)

    -Ich versuche erhöhte Erfolge der Nato Infanteie zu gewährleisten.



    Stärken und Schwächen meinerseits;

    Stärken meinerseits
    Schwächen meinerseits
    [+] stehts motiviert
    [-] spreche desöfteren meine Meinung aus
    [+] habe immer ein offenes Ohr
    [-] kann manchmal ziemlich laut werden
    [+] pflege Kontakt mit jedem Regiment
    [+] hilfsbereit
    [+] gute Ehrfahrung
    [+] zeige viel Verständnis
    [+] setzte mich für mein Regiement ein



    Ingame Informationen:

    [Klick mich]


    Ingame stunden:

    458 Studen. (ca 430 davon als Infanterist)


    Wie ich im RP aggiere:

    Ich arbeite stehts daran mein Verhältnis mit den Soldaten/innen zu verbessern und gehe auch deswegen oft Konversationen mit anderen Soldaten ein. Hierbei muss ich sagen, dass ich natürlich den Kontakt zu Soldaten/innen, die ich mag und mit denen ich gut klar komme, zu erhöhen oder vorzuziehen. Dennoch aggiere ich gerne mit anderen Regiementern, aber ich merke, ich komme vom Thema ab. Howard Clemens aggiert sehr gerne als Trupp- oder Einsatzleitung und die Befehle scheinen, meiner Ansicht nach, auch gute Erfolge davon zu tragen. Clemens hört sich immer die Beschwerden jeglichen Regimentes an und berichtet diese dem Kommandanten des Regiments. Herr Howard Clemens ist ebenso gerne bei Ausbildungen und führt diese gerne durch. Er legt auch Wert darauf andere Soldaten/innen stark zu fördern und hat deswegen auch (in Ansprache mit unserem alten KMD Herrn Phantomhive und Herrn Smith), einen Infanterie Test erstellt und versucht diesen oft genung zu präsentieren. Clemens befolgt ebenso immer die Befehle, aber versucht das Leben der Soldaten/innen vor diese zu stellen.



    Schlusswort und Dankesworte an Phantomhive:

    Beginne ich mal mit dem Herrn Phantomhive.

    Als sie gestern das Kommandanten dasein ablegten war ich geschockt und wusste nicht, was ich sagen soll. Ich konnte Teilweise nicht verstehen warum sie dieses Amt abtraten (abgesehen von den zeitlichen Problemen versteht sich). Ihre Arbeit war so bewunderswert und verdient mehr als nur ein Lob. Ich habe sie immer bewundert und da ich zu ihnen mal sagte:" ich möchte irgendwann mal in der Führungsebene vertreten sein" werde ich dies nun beginnen und mein Wort ihnen gegenüber zu halten.

    Kommen wir zum Schlusswort:

    Ich danke alle, die sich diesen Beitrag durchgelesen haben. Ich hoffe auf einen ehrliche Meinung eurerseits und denke, dass ich ihr so einige Informationen über mich in Betracht bringen konntet, die "gut zu wissen" oder gar "wichtig" sind.

    Somit wünsche ich jedem noch einen schönen Tag und erholsame RP Tage.

    Mit freundlichster Grüße,

    Euer Major Howard Clemens


    2 Mal editiert, zuletzt von Blimey () aus folgendem Grund: Optische Anpassung

  • Du warst gestern als Geisel festgenommen vom IS und dein RP war absolut schlecht. Es fing damit an, dass du deine Kameraden opfern würdest damit du am leben bleibst und als dir Waffen an den Kopf gehalten wurde, war deine stumpfe Antwort "Ich sterbe lieber als mein Namen zu sagen", da hat sogar der Private der Infanterie, welcher 1h Spielzeit hatte besseres Roleplay als du gemacht.

  • Du warst gestern als Geisel festgenommen vom IS und dein RP war absolut schlecht. Es fing damit an, dass du deine Kameraden opfern würdest damit du am leben bleibst und als dir Waffen an den Kopf gehalten wurde, war deine stumpfe Antwort "Ich sterbe lieber als mein Namen zu sagen", da hat sogar der Private der Infanterie, welcher 1h Spielzeit hatte besseres Roleplay als du

    also wärst du dagegen?

    und zudem ihr habt nur diese Geiselnahme "bewerten" können mein normales RP, deswegen finde ichpersöhnlich diese aussage recht sinnfrei aber in diesen Punkten die du genannt hast muss ich dir recht geben. Ich habe getern abend wirklich sehr schwach agiert und bin selber nicht sehr stolz darauf.

    Allerdings könnt ihr wie gesagt nur diese Situation bewerten

  • Ich mag dich, deine Bewerbung und dein RP.

    Du bist Freundlich und Zuvorkommend, deine Ausgewogenheit zwischen Spaß und nötiger Strenge gefällt mir persönlich.

    Du kannst Strenge zeigen, aber auch mal Spaß verstehen.

    Du bist immer Gut koordiniert und vorallem als Ausbilder schnell zur stelle.

    Deine Männer hast du immer gut im Griff.

    Ich bin mehr als Dafür

  • Ich war bei dem rp mit Blueberry dabei und kann das so bestätigen; das gelbe vom Ei war das jetzt nicht unbedingt. Nichtsdestotrotz hab ich natürlich kein so gutes Bild von dir, da ich mich wegen vielen Nervensägen bei den Infi-Offizieren einfach nicht individuell mit euch befasse.


    Allerdings gibt es da ein ungeschriebenes Gesetz: Man disliket die Bewerbung seiner Konkurrenz nicht. Ich bin auch kein Fan von Helmut Müller, aber seine Bewerbung und diverse shoots gegen ihn entsprechend zu liken/disliken lässt dich wie der größte Nichtsgönner dastehen. Kann nicht sagen, dass dich das sympathischer macht. Alles in allem bin ich eher #neutral, Tendenz dagegen

  • Servus,


    erstmal möchte ich hier gleich auf den Punkt kommen und nicht komplett abschweifen vom Thema. Meiner Meinung nach soll man, wenn man seine Meinung zu einer Bewerbung abgibt, auch auf die Person, deren Bewerbung (Afbau und co.) eingehen. Ich bin klar dafür, da du viel für die Infanterie unternimmst.


    Du bist mir nur positiv aufgefallen. Du hälst viel Funkkontakt und beachtest dabei hervorragend die Regeln, machst viele Trainings, wo jeder dabei sein kann. Du sorgst für ein gutes Klima bei der Nato und zeigt großes Interesse bei den Infis (du hast nen Herz für die Einheit und das ist ne wichtige Eigenschaft)


    Du bist eine Bereicherung für die Nato sowie für die Infi‘s.


    Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen dir und Smith für den KMD Posten würde ich dir den eher zutrauen, seid beide wichtig für das Regiment. Dein großer Pluspunkt ist die Aktivität und du bist nicht wegen nem Beruf eingespannt.


    Bewerbung ist übersichtlich, zwar vom Layout nicht mein Geschmack, paar Bilder oder ein Anhang mit nem Bewerbungsschreiben wäre für nen KMD Posten schöner anzusehen. Aber das wichtigste steht drin und ist solide gemacht.


    Dein junges Alter ist meiner Meinung kein Nachteil, da du meines Erachtens seriös rüber kommst.


    Gruss


    Steff

  • TeaRex

    Hat das Thema geschlossen
  • TeaRex

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt