Einspruch gegen einen Warn

  • Seid gegrüßt liebe Legionäre und liebes Serverteam,
    Ich wurde am 30.07.2020 um 15:54 von TeaRex mit dem Grund: RDM | Finnisht einen eigenen Kameraden, welcher aber nur kurz bewusstlos war


    Ich befand mich zu diesem zeitpunkt bei einer Bunker Razzia auf LOS_V2, als unser Pilot der mit seiner Littlebird abgestürzt ist, welche beim aufprall Explodiert ist.

    Laut §17, 5 (Sanitäter Jobregeln) / 1. Dürfen Personen welche durch eine Explosion gestorben sind nicht mehr wiederbelebt werden.
    Daher kein Sanitäter vorort war der dies selber noch einmal beurteilen könnte habe ich den Piloten mit meiner Pistole erlöst
    Problem war aber dass sich später im Support herausgestellt hat dass dieser Pilot nur bewusstlos war und ich ihn 3 Sekunden bevor er wieder aufgestanden wäre gefinnisht habe.

    Meiner meinung nach ist dieser Warn ungerechtfertigt daher man diesem Pilot laut MRP Regelwerk nicht mehr helfen können hätte, und ich ihn da nicht 2min lang liegen lassen wollte, weshalb ich ihn gefinnisht habe...
    Kritik und Feedback sind gerne erwünscht.

    MfG
    - Fabian Siedler

  • Meiner Meinung nach ist der Warn durch aus berechtigt da du ihn in dem Fall zu einem Sani bringen solltest oder, was auch viele Sanis nicht machen, mal 10 sek warten um zu gucken ob die Person tot oder bewusstlos ist.


    Meiner meinung nach ist dieser Warn ungerechtfertigt daher man diesem Pilot laut MRP Regelwerk nicht mehr helfen können hätte, und ich ihn da nicht 2min lang liegen lassen wollte, weshalb ich ihn gefinnisht habe...

    Man hätte ihn durchaus noch Helfen können da er eben nicht gestorben ist sonder nur bewusstlos war daraus lässt sie dann wieder Schlussfolgern das die Explosion für ihn nicht tötlich war und er dementsprechend auch nicht Zerfetzt ist was der Grund ist das es diese Regel gibt da man Zerfetzten leuten nicht helfen kann.

  • Meiner Meinung nach ist der Warn durch aus berechtigt da du ihn in dem Fall zu einem Sani bringen solltest oder, was auch viele Sanis nicht machen, mal 10 sek warten um zu gucken ob die Person tot oder bewusstlos ist.

    Zu aller erst, es war zu diesem zeitpunkt weder eine sanitäter mit auf der razzia noch in der basis.. Mit dem Sani NPC hätte ich ihn zwar wiederbeleben können, das wäre dann aber meiner Meinung nach FailRP daher der Pilot mit einer Littlebird abgestürzt ist und innerhalb des Cockpits explodiert ist.

    Die warscheinlich dass zu überleben gibt es vielleicht, kommt aber selbst dann nur unglaublich selten vor...

  • Also wenn ich ehrlich bin finde ich das Vergeben des Warns absolut unnötig. Ich glaube mit nem Video wäre die Situation zwar ersichtlicher jedoch wenn ich nen Heli abstürzen sehe denke ich nicht, dass die Person noch in irgendeiner Weise lebt und hätte in deiner Situation wahrscheinlich gleiches getan. Anders wäre es wenn die Person vorher aus dem Heli gesprungen ist und nicht direkt an der Explosion gestorben ist. Jedoch ist davon nichts genaues genannt.


    [EDIT: Bin #dafür das der Warn entfernt wird den leider kann man es nicht sniffen ob der Typ jetzt noch lebt und Ich glaube es war auch im Endeffekt nur gut gemeint.]

  • Mal abgesehen davon ob der Pilot sich deswegen beschwert hat oder nicht, dass man in diesem Fall eine Verwarnung ausgesprochen hat, ist für mich sehr fragwürdig. Wenn Fabian_ die komplette Situation beobachtet hat und von vorne bis hinten den kompletten Ablauf berichten kann und es eindeutig ist, dass die Person durch einen Absturz zu Boden gekommen ist und das Flugobjekt auch noch explodiert ist, dann würde ich genau so handeln.

    Schließlich steht es auch so im Regelwerk.


    Es war für ihn nicht vorhersehbar, dass ein Pilot solch einen Absturz überlebt und "nur" bewusstlos wird, was für Fabian_ auch keinesfall verwerflich ist, wie ich finde. Man hätte diesen Fall mit einem klärenden Gespräch lösen können, indem darauf hingewiesen wird, dass die Person als erstes stabilisiert werden sollte. Falls dies nicht klappt, ist die Person bewusstlos und kommt nach einer bestimmten Zeit selbstständig wieder auf die Beine.


    Eine Verwarnung war hier viel zu weit gegriffen und sollte, wenn es nach mir ginge, entfernt werden.

  • Wieso reportet man dafür überhaupt? Würde echt gerne wissen, wer so wenig Empathie besitzt.


    Du hättest zwar 10 Sekunden warten können, klar. Aber da es für andere Leute nunmal so aussieht, als wäre der Spieler bereits tot am Boden verstehe ich absolut nicht mit welcher Begründung der Warn vergeben wurde. Dieses Bewusstlos-Ding brächte echt mal ne vernündtige Verankerung im Regelwerk oder sollte einfach entfernt werden- Passiert sowieso echt selten und wenn dann nur bei Explosionen - da wo die Leute dann erst recht davon ausgehen, dass man sowieso nicht mehr revived werden kann und darf.

  • Das Adminteam soll doch bitte die Entscheidung treffen, ob man ein solches Vergehen mit einen Warn auch zukünftig bestrafen soll. Es war kurzsichtig, den Piloten zu finishen, was eigentlich eine gut gemeinte Aktion war. Letzten Endes hat er sich halt beschwert und es stellte sich heraus, dass er nur bewusstlos war. Zu denken, er sei absolut tot, bewahrheitet sich nicht immer.


    Deshalb Korrektur meinerseits. Es ist nur bedingt RDM, hat aber nicht direkt damit was zu tun, sondern es handelt sich hier um einen Goldene Regel-Bruch. Nach wie vor soll man bitte nicht die eigenen Leute finishen.

    Einmal editiert, zuletzt von TeaRex () aus folgendem Grund: immer bitte und danke sagen

  • TeaRex

    Hat das Thema geschlossen
  • TeaRex

    Hat das Label Geklärt hinzugefügt