Feedback zum RP der NATO

  • Tag zusammen,


    Mir ist in recht kurzer zeit aufgefallen, dass auf dem MRP Server sich so einiges Gutes, aber auch schlechtes getan hat. Ich möchte einfach darauf hinweisen, dass ich es Bedauerlich finde, dass es sich in nur 2 Jahren so Rapite verändert hat. Respekt wird quwasi kaum bis garnicht gezeigt, man wird als Infanterist behandelt als wäre man der Depp und man wird nicht ernst genommen. Man wird für alles bestraft. Die Trainingseinheiten sind zum teil so nonsens, dass man nur Kopfschütteln kann. Es wird nicht mal auf die grenzen oder bugs des spiels acht geben, sodass man angemault wird oder beleidigt wird, weil man eine 3x3 Kolonne nicht Schulter an Schulter führen kann, weil man durch die Spielmechanik weggeschubst wird aus der Reihe.


    Es gibt genau so wenig Aufstiegsmöglichkeiten: das sieht man oft, sobald man nur 3 Fehler macht wird mann nicht befördert?

    what the einige vergessen das alle mal FRISCH angefangen haben und viele vergessen auch das es ein SPIEL ist eine SIMULATION und wer da 100 % fehlerfreies krasses heftiges Hardcore MRP verlangt der sollte doch bitte nochmal seinen Menschenverstand einschalten. Ich finds wirklich schade, dass durch solche Kleinigkeiten wie auch das ständige beschweren von angeblichen "Unachtsamkeiten“ bestraft wird. Genau so wie Razzien, die nicht mal vernünftig besprochen werden, sondern



    Wir werden in der Farm eine Razzia machen, da wurden in den Hochhäusern Sniper gesichtet ... linke Seite macht bitte Alpa und die rechte Seine Bravo und dann sammeln sie sich um 14:56 am tor



    Ahja Fahrzeugeinsatz ? Absprache der einzelnen Teams: Fehlanzeige aber reden alle von Realismus. Ich wusste gar nicht, dass eine Truppe von knapp 20 Soldaten zu Fuß sich in ein Gefahrengebiet begibt. Naja egal ich habe meiner Sache hier Luft gemacht und ich möchte keinen PERSÖNLICH angreifen, sondern nur mitteilen was aus meiner Sicht evtl. falsch ist. Kann auch sein, dass ich das auch komplett falsch aufnehme. Dazu lass ich mich gerne auch umstimmen und auf ein gescheites Gespräch ein mit


    mfg Merlin Hilton.;)

    3 Mal editiert, zuletzt von FoxDie () aus folgendem Grund: Rechtschreibung. Ich weis jetzt nicht, ob das so stimmt, da manches überhaupt keinen Sinn ergibt/ergeben hat ...

  • Atilla

    Hat das Label Military:RP hinzugefügt.
  • Atilla

    Hat den Titel des Themas von „Beschwerde“ zu „Feedback zum RP der NATO“ geändert.
    • Offizieller Beitrag

    Respekt wird quwasi kaum bis garnicht gezeigt

    Ganz ehrlich: Die NATO ist ganz anders als zu meiner Anfangszeit vor ca einem Jahr. Damals (oder so scheint es zumindest) waren der Großteil der Kommandanten fähiger als die heutigen. Ich will hier nicht mit dem Finger auf gewisse Leute zeigen, aber einige aus dem Führungsstab der NATO sind so derbe inaktiv, dass es für Neulinge absolut keinen Sinn macht, Nato zu spielen.


    Imagine this:


    > man joint auf nem Server (20 Mins Download)

    > man muss ggf reconnecten (MRP halt)

    > man muss sich zurechtfinden, sich entscheiden NATO oder IS

    > man findet endlich die NATO-Base, muss 20 mins auf Ausbilder warten, da denen niemand in den Arsch tritt

    > man wird Infi und wird behandelt wie scheiße

    > man kann sein Regiment nicht in attraktivere wechseln, da die Aktivität von TO-Veranstaltern extrem den Bach runter geht


    Ich für meinen Teil spiele auch hauptsächlich den IS, da kenne ich zumindest die meisten, weiß mit den Leuten umzugehen und hab da halt ein paar Connections. Bei der NATO kann man eigentlich nur noch rumtrollen. Wenn ich da zugegen bin, salutier ich vor dem Großteil schon lange nicht mehr, da so manche Leute der Führungsposition einfach den Posten unnötig besetzen, ohne damit was zu machen. Kompetent geht anders


    man wird als Infanterist behandelt als wäre man der Depp und man wird nicht ernst genommen. Man wird für alles bestraft

    Das war schon immer so, aber ich kann mir schon denken, dass es über die Zeit noch schlimmer geworden ist. Ich für meinen Teil bin immer jemand, der wenn er zufällig NATO gerade spielt versucht, die Infanteristen immer als Individuen zu sehen, d.h. wenn 2-3 rumtrollen kriegen die aufs Maul, aber einen kompletten Neuling, der vlt mal ein paar Fehler gemacht hat und direkt von Vkmd's verhaftet wird, den hab ich dann schon mal in Schutz genommen oder im Gefängnis einfach freigelassen und ihn gehen lassen.


    Wiedereinmal ein prima Beispiel dafür, dass die NATO nicht weiß, wie man mit Neulingen umzugehen hat. Anstatt diese Spieler an die Hand zu nehmen und denen zu zeigen wie es geht, muss natürlich immer direkt das eigene Ego gepusht werden, weil "man weiß es ja besser", man ist "krasser" als der Lowbob vor einem, der einen Anfängerfehler nach dem anderen macht.


    Die Trainingseinheiten sind zum teil so nonsens

    joa, siehe oben. Kommandantenstab ist nicht mehr das wahre


    Genau so wie Razzien, die nicht mal vernünftig besprochen werden, sondern

    Die NATO verliert relativ häufig und wenn du mich fragst liegt das ebenfalls daran, dass die Einteilung entweder zu lange dauert und da alle bei einschlafen oder man 28 Trupps einteilt wo jeder ne eigene Aufgabe hat. Wenn man Spieler so sehr einschränkt auf präzise Aufgaben, bringt keiner so wirklich sein Potenzial hervor.


    viele vergessen auch das es ein SPIEL ist eine SIMULATION und wer da 100 % fehlerfreies krasses heftiges Hardcore MRP verlangt der sollte doch bitte nochmal seinen Menschenverstand einschalten.

    Diese Aussage steht in Konflikt mit der hier:

    Ich wusste gar nicht, dass eine Truppe von knapp 20 Soldaten zu Fuß sich in ein Gefahrengebiet begibt

    Jedem ist bewusst, dass alles ein Spiel ist. Auf Realismus kann lediglich innerhalb der Grenzen, die GMod + Addons uns und den Admins erlaubt geachtet werden. Der Spielspaß steht dabei - oder soll zumindest - über allem stehen. Nicht alles ist dort 1:1 wie in der echten Welt möglich. Solche Vergleiche hinken generell. Du solltest versuchen, den Server so zu betrachten, dass er sich an der Realität orientiert, und nicht versucht sie identisch zu kopieren.




    Fazit zu deiner Kritik:


    Ich kann deinen Frust nachvollziehen und stimme dir größtenteils auch zu, allerdings solltest du an deiner Argumentationsstruktur etwas arbeiten. Sich selbst zu entkräften ist nicht wirklich von Vorteil. Ich hoffe trotzdem, dass du dich weiterhin für den Server begeistern kannst.


    -FoxDie

    Einmal editiert, zuletzt von FoxDie ()

  • Mahlzeit Merlin, da ich die Fraktionsleitung der NATO werde ich im folgenden auf deine Punkte eingehen.

    Mir ist in recht kurzer zeit aufgefallen, dass auf dem MRP Server sich so einiges Gutes, aber auch schlechtes getan hat. Ich möchte einfach darauf hinweisen, dass ich es Bedauerlich finde, dass es sich in nur 2 Jahren so Rapite verändert hat. Respekt wird quwasi kaum bis garnicht gezeigt, man wird als Infanterist behandelt als wäre man der Depp und man wird nicht ernst genommen. Man wird für alles bestraft. Die Trainingseinheiten sind zum teil so nonsens, dass man nur Kopfschütteln kann. Es wird nicht mal auf die grenzen oder bugs des spiels acht geben, sodass man angemault wird oder beleidigt wird, weil man eine 3x3 Kolonne nicht Schulter an Schulter führen kann, weil man durch die Spielmechanik weggeschubst wird aus der Reihe.

    Auch ich spiele nun seit fast 2 Jahren auf MilitaryRP und kann ebenfalls eine ganz klare (negative) Veränderung im Bezug auf das Thema Respekt erkennen. Hierbei denke ich aber das du nicht pauschalisieren solltest, sondern mehr auf den Einzelfall eingehen solltest. Das man als Infanterist wie Schmutz behandelt wird, ist seit beginn meiner Spielzeit schon immer so gewesen, was schon damals ziemlich belastend und traurig war. Der Lösungsansatz zu diesem Punkt war einen aktiven und großflächigen Offiziersstab der Infanterie aufzubauen, damit die Offiziere mehr darauf acht geben können, wie die Infanterie behandelt wird. Das man für alles bestraft wird kann ich so nicht bestätigen. Ich kriege selber oft mit das der ein oder andere Militärpolizist dinge deeskalierend klärt und nicht aus jedem Gespräch mit einer Sanktion für eine der Beteiligten rausgeht, was meiner Meinung nach auch gut ist. Das Trainingseinheiten zum Teil "nonsens" sind kann ich so auch nicht unterstützen. Wir haben schon den Großteil ausgemustert in der Hoffnung das die Trainingseinheiten auch etwas bringen und meiner Meinung sind diese eine großer Erfolg und helfen vor allem neuen Spielern sich in dem NATO Konzept wieder zu finden. Das nicht auf die Grenzen des Spiels eingegangen wird stimmt meiner Meinung nach auch nicht. Jedoch gibt es auch genug Leute die bei so welchen Kolonnen gerne trollen und andere herumschubsen, weshalb es dadurch auch oft zu Missverständnissen kommen kann.

    Es gibt genau so wenig Aufstiegsmöglichkeiten: das sieht man oft, sobald man nur 3 Fehler macht wird mann nicht befördert?

    what the einige vergessen das alle mal FRISCH angefangen haben und viele vergessen auch das es ein SPIEL ist eine SIMULATION und wer da 100 % fehlerfreies krasses heftiges Hardcore MRP verlangt der sollte doch bitte nochmal seinen Menschenverstand einschalten. Ich finds wirklich schade, dass durch solche Kleinigkeiten wie auch das ständige beschweren von angeblichen "Unachtsamkeiten“ bestraft wird. Genau so wie Razzien, die nicht mal vernünftig besprochen werden, sondern

    Jeder hat mal Angefangen, das ist absolut richtig und zu 100% verständlich das man Fehler macht. Wer diese Fehler von Neulingen nicht akzeptieren möchte, der sollte sich einen anderen Server suchen oder überdenken wie er auf Neulinge eingeht. Wenn du hier konkretisieren könntest wer so welche Personen sind die sich querstellen, dann ist für mich um einiges einfacher so etwas nachvollziehen zu können.

    Wir werden in der Farm eine Razzia machen, da wurden in den Hochhäusern Sniper gesichtet ... linke Seite macht bitte Alpa und die rechte Seine Bravo und dann sammeln sie sich um 14:56 am tor

    Ahja Fahrzeugeinsatz ? Absprache der einzelnen Teams: Fehlanzeige aber reden alle von Realismus. Ich wusste gar nicht, dass eine Truppe von knapp 20 Soldaten zu Fuß sich in ein Gefahrengebiet begibt. Naja egal ich habe meiner Sache hier Luft gemacht und ich möchte keinen PERSÖNLICH angreifen, sondern nur mitteilen was aus meiner Sicht evtl. falsch ist. Kann auch sein, dass ich das auch komplett falsch aufnehme. Dazu lass ich mich gerne auch umstimmen und auf ein gescheites Gespräch ein mit

    Die Einteilung das die Trupps von verschiedenen Seiten eingreifen ist absolut richtig und ist der normal Fall. Die Kommunikation zwischen den Trupps findet aber so gut wie immer in irgendeiner Form statt. Ob via Sprach funk oder schriftlicher Funk irgendwie wird Kontakt aufgebaut. Fußtruppen werden gewählt weil wir mit Fahrzeugen ein viel zu leichtes Ziel für die feindlichen Pioniere sind und wir eher Chancen haben wenn wir in ein Gespräch reinlaufen. Der Aspekt mit dem Realismus stimmt, jedoch erklärst du oben selber, dass Garrys Mod nunmal Garrys Mod ist und manche Sachen nicht anders zu handhaben sind, wenn man wenigstens noch ein bisschen Spaß haben möchte.


    Soweit war es das auch von mir. Jeder der die Meinung von Merlin teilt kann sich mit Sicherheit bei mir oder Kurfels im Teamspeak melden, damit wir über der Thematik sprechen können.

    Deine Kritik ist teilweise berechtigt, jedoch meiner Meinung nach falsch Strukturiert und viel zu stark pauschalisiert. Beschwere dich doch lieber über einzelne Personen anstatt zu sagen das jeder aus dem Führungsstab keine Ahnung von seinem Job hätte.


    MfG

    Matti

  • ich kann nur zustimmen ich hab gehört es gibt mpler die 1 monat auf eine military police ausbildung gewartet haben

  • LegionOS

    Hat das Thema geschlossen.