MRP Feedback von Seiten der NATO

  • Liebe Community.


    Ich wurde in letzter Zeit immer wieder vermehrt angeschrieben wann dieser Beitrag kommt. Das warten hat ein Ende.


    Wir als NATO Führungsebene haben uns mit einigen NATO Spielern zusammengesetzt und einige Dinge aufgeschrieben die uns sehr stören und sich in letzter Zeit stark ins Negative verändert haben.

    Anfangen tue ich mit dem Punkt das die NATO inzwischen sogut wie alle Vorteile dem IS gegenüber verloren hat.

    Durch zahlreiche Vorschläge wurden wir immer weiter geschwächt wodurch es uns schwer fällt unsere Regimenter zu motivieren und selber zu spielen da Niederlagen oft unvermeidlich sind.


    Zuletzt durch die Entfernung der Ghillies der NATO SchS. Warum diese nicht irrelevant sind und der Verlust einen extremen Nachteil mit sich bringt wird im weiteren Verlauf ersichtlich.

    Dazon hat das Bild von Beppo, welches im Vorschlag verwendet wurde, mit IS SchS nachgestellt. Die IS SchS wurden genauso wenig gesehen wie die NATO SchS mit Ghillies.




    Im folgenden will ich einmal das Verhältnis zwischen IS und NATO aufzeigen. Einige Dinge können sich im Kern doppeln oder Punkte ergänzen.


    [tabmenu]


    Diese Liste ist Primär von NATO Spielern verfasst worden. Eine komplett neutrale Sicht ist logischerweise nicht gegeben, daher freuen wir über Meinungen und Sichtweisen.

  • 2. Der IS kann sich seelenruhig um die NATO positionieren da diese als Zivilisten gelten und die NATO schlecht jeder Person bei Sichtkontakt Warnschüsse geben kann. Dadurch kommt es zu Beschuss aus allen Richtungen.

    Sollte es zu Warnschüssen kommen können sich z.b. IS SchS hinter Berge legen und in der 3rd Person geschützt die NATO beobachten und bei Angriffsbeginn feuern.

    Man darf Personen die sich "seelenruhig" positionieren ebenfalls abschießen, da sich diese am Schussgefecht aufhalten. Daher ist das ein komplett nutzloser und von euch konterbarer Aspekt.


    5. IS Pioniere können Fahrzeuge, und somit komplette Trupps, sofort mit der M202 ausschalten. Die NATO hat die Möglichkeit nicht und die meisten NATO Pioniere haben die M202 noch nie abgefeuert da IS Fahrzeuge lange als Zivil gelten und meist bereits ausser Sichtweite oder bereits ausgestiegen sind

    Muss ich zu dem Scheiß was sagen? - So bald eine Person in einem Fahrzeug bewaffnet ist oder nachgewiesen ein Terrorist ist kann man die M202 auf das Fahrzeug schießen. Wir können auch nur die M202 schießen wenn ihr was gemacht habt, denn laut Regelwerk dürfen wir keine Patrouillen einfach so erschießen.


    6. Der IS kann durch Attentate, Kamikazen, Carbombs und SMAs eine Menge Soldaten töten. Diese Angriffe gehen durch SkinRP oft auf Barettträger und die NATO hat keinerlei Ausgleich für diese Möglichkeiten. Zudem besitzt der IS werfbare Macheten, welche onehit töten. Auch für diese hat die NATO keinen Ausgleich

    Ihr habt eine Basis über der wir nicht fliegen dürfen oder in der wir sein dürfen. Wenn die NATO also bei einer Chessna die zum 3ten Mal über die Basis schalten würde und in sichere Positionen gehen würde wäre das kein Problem. Jedoch einfach in Gruppen stehen bleiben und darauf schießen bringt relativ wenig.


    7. ISler dürfen mit erhobenen Händen nicht erschossen werden. Es wird sich ergeben, die Position gewechselt und erneut auf die NATO gefeuert.

    Bei dem Punkt kann ich dir übereinstimmen. Ich finde es Bullshit wenn die Leute mittendrin ihre Hände heben und somit nicht mehr abzuschießen sind. Jedoch ohne diese Regel würde die NATO einfach alles abschießen was exisitert.


    8. Bei Gefangennahmen wird oft nur minimal FearRP eingehalten. Durch blöde Fragen, Beleidigungen und "Wo muss ich einsteigen?" wird Zeit geschindet bis andere ISler kommen und auf die NATO schießen.

    Ist jederzeit zu reporten und wird mit einem Warn bestraft. Denn es ist 1. FearRP - 2. FailRP und es ist ein reiner Aspekt von Spielern die kein RP verstehen.


    9. Bei Warnschüssen bewegen sich viele ISler langsam weg um erneut von einer anderen Position zu scouten oder zu schießen. Hinlaufen und festnehmen ist im Gefecht oft nicht möglich

    Sollte sich eine Person nicht deutlich entfernen kann man es entweder unter FearRP ziehen oder man kann die Person aufgrund von 150 Meter abschießen.


    10. Die NATO wird durch z.b. rammen, beleidigen gezielt provoziert, um Festnahmen und somit Angriffsgründe zu erzielen. Dabei glauben Emire etc. oft niederrangigen ohne ein wenig zu hinterfragen um einen Angriff durchführen zu können

    Wenn dir dort Personen auffallen melde uns diese Personen, wo kein Kläger da kein Richter. - Angriffe haben nach wie vor einen richtigen Grund und man muss der Gegenfraktion anschließend den Grund sagen. GGF. kann man anschließend ein Ticket wegen diesem Angriffsgrund machen.


    14. Der IS Geheimdienst kann sich durch Ausbildungen deutlich leichter einschleusen. NATO GDs werden hingegen bei Verdacht sofort hingerichtet. Eingeschleuste IS GDler loszuwerden durch Entlassung o.Ä ist schwieriger, oder wird absichtlich provoziert um mit Informationen fliehen zu können.

    Dadurch verliert die NATO bei Razzien das Überraschungsmoment.

    Stimme ich dir auch zu finde ich lächerlich und im Endeffekt auch zu stark. Sollte meiner Meinung auch abgeändert werden aber die Vorschläge damals wurden abgelehnt.


    12. Bei Gefangennahmen von normalen Kämpfern werden oft Angriffe zur Befreiung gestartet. Dabei werden Emire und höher einer unnötigen Gefahr ausgesetzt, nur um einen Kämpfer zu befreien. Dadurch sterben oft mehr als nur ein ISler wodurch diese Angriffe unserer Meinung reines TDM sind.

    Die Angriffe haben meistens noch zusätzliche Gründe - aber ihr macht doch ebenfalls wegen jedem Private gefühlt sofort ein QRF also sollte man sich dort ebenfalls selbst an der Nase packen.


    15. Der IS nimmt bei jeder Gelegenheit Geiseln. NATO SchS oder kleinere Patrouillen landen meist als Geiseln. Verhandlungen und Übergaben dauern oft lang wodurch nur ein kleiner Teil der NATO diese wahrnimmt und mit einbezogen werden kann, da die NATO oft gezwungen ist in der Basis abzuwarten.

    Habe schon den Cooldown vorgeschlagen, gehört sich meiner Meinung auch gefixt und muss ich dir vollkommen zustimmen. Jedoch wären Verhandlungen leichter würden manche Verhandlungspartner nicht immer wieder komplett rücksichtslos agieren und somit die Verhandlungen versauen. - Außerdem kann der IS auch nicht alle Leute in eine Verhandlung einbeziehen.

    16. Der IS hat eine allgemein bessere Informationsversorgung. Standorte der NATO werden dauerhaft gefunkt, jede Bewegung wird beobachtet von Personen die die NATO als Zivilisten ansehen muss.

    Ich habe leider eure Geheimdienstler schon sehr lange nicht mehr bei uns gesehen. - Daher kann ich mir gut vorstellen das ihr Informationslücken habt. Jedoch ist das ein gezielter Vorteil von uns das stimmt und muss ich dir zustimmen. Jedoch sind Verhandlungen ohne Torwache die Teilweise sogar draußen stattfinden absolut auffällig.

    18. Der IS besitzt neben stärkeren Waffen auch die erfahreneren Spieler. Bei ausgeglichenen Spielerzahlen ist die NATO durch Anfänger immer unterlegen

    Also dieser Punkt ist eine Dreistigkeit. Ihr habt Waffen die einfach um ein großes Maß stärker sind und die sogar in der Ausgleichskiste sind was dann den Standpunkt dieser Waffen verrät. Ich würde jederzeit die NATO Waffenkiste gegen unsere Austauschen denn gegen eine HK 416 - HK XM9 - Colt M4 usw. habe ich nichts einzuwenden.


    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Oftmals ist jedoch der IS unterbesetzt und daher haben wir auch tendenziell weniger Anfänger. Jedoch wenn wir genau so viele wie ihr seit haben wir ebenfalls viele Rekruten und Kämpfer.

    Und oftmals finden die Leute auch ihren Weg erstmal zur NATO jedoch seit ihr deswegen nicht unterlegen.


    19. Der IS kann ohne Kommando kämpfen. Während ISler alleine nichts zu befürchten haben, muss die NATO oft mit ein wenig Taktik an Gefechte herangehen. Sobald der entsprechende Kommandant tot ist bricht Chaos aus, einzelne NATOler werden gefangen genommen oder getötet. Für die NATO ist es entsprechend schwer Taktiken anzuwenden, da Garrys Mod nicht das beste Spiel für solche Manöver ist, und auch hierbei die Anfänger berücksichtigt werden müssen.

    Wenn ihr Leute an einen Plan bindet ist schon klar dass sie ohne Erweiterungen nicht klar kommen. Ich mache kaum Planung weil jeder seine eigene Vorstellung und Art zu spielen hat. Wenn ihr Leute an Pläne und Stellungen bindet sind diese auf Krampf am campen und kommen auf die Stellungen nicht klar. Ihr müsstet ja nur ungefähre Angriffspunkte angeben und diese würden schon ausreichen. Denn die Leute haben ihre eigenen Taktiken.


    21. Gegenangriffe. Die NATO verliert bei einer QRF ein Gefecht und alle sterben. Für das verlorene Gefecht macht der IS noch zusätzlich einen "Racheakt" auf die NATO welche sich gerade neu Ausrüstet. Raubt ganz einfach den Spielspaß und ist erneut nur TDM.

    Kann man zustimmen jedoch muss man sagen, wir lassen schon genügend Abstände ein das man definitiv genügend Zeit hat aufzurüsten. Für Spieler die bis zum Ende campen und dann vielleicht kurz vor Beginn sterben können wir nichts denn diese sind selbst dafür verantwortlich.





    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Zu dem Addon. Das Addon glaube ich zieht sehr viel Leistung von einzelnen Personen und würde somit wahrscheinlich viele Leute mehr vor allem bei unserem "TDM" massivst zum laggen bringen.

    Uns ist dabei bewusst das einige Dinge durch Supports und Tickets gelöst werden können. Jedoch hat von uns keiner Lust den ganzen Tag im Support zu hängen um jede Kleinigekeit zu reporten.

    Diese "Kleinigkeiten" hast du grad in einem gefühlt 100-Zeilen-langen Text zusammengefasst und willst mir sagen wegen diesen Gründen will und kann man nicht reporten.

    Also dann solltest du dich nicht aufregen denn wer so Faul ist. Denn manche Personen lernen es einfach nicht von selbst und müssen ne Lektion durch einen Warn oder Ban bekommen um es in ihr Hirn zu bekommen.


    +EDIT - Sollte ich Sachen falsch verstanden haben dann korrigiere mich bitte.


    Grüße Beppo.

  • aber ihr macht doch ebenfalls wegen jedem Private gefühlt sofort ein QRF also sollte man sich dort ebenfalls selbst an der Nase packen.

    Hierbei muss ich dir jedoch sagen das die Aufopferung von Soldaten in regulären Armeen, sowie einen Verbund kaum bis gar nicht gehen. Wir haben immer noch Aspekte wie das die Familie des jeweiligen Soldaten zu Hause sitzt ( rein RP- bezogen). Ihr habt durch euere Gesinnung natürlich eine andere Aufopferung als wir, simpel daher das der Großteil radikale Islamisten sind.

    Wobei ich jedoch auch sagen müssen das wir auch ein paar Fanatiker haben.

  • 11. Die NATO ist angehalten bei Geiselnahmen FearRP einzuhalten und somit mit dem IS zu kooperieren. Dabei werden teilweise die Unterhändler festgenommen, denn durch die Unterbesetzung der JP ist eine Verhandlung per Funk quasi nie möglich.

    Wenn die NATO den Ort einer Geiselnahme umstellt droht der IS damit die Geisel zu erschießen. Dadurch verlieren sie nicht nur jegliches Druckmittel, sondern auch ihre Lebensversicherung da die NATO das Gebäude dann stürmen kann ohne Zivilisten oder eigene Soldaten zu befürchten.

    Dieses Problem hat anscheinend auch damals existiert (Siehe diesen Beitrag):


    Statement des Militärs zur Thema Geiselnahmen


    Ob es damals genauso stark war kann ich nicht beurteilen/ich den Beitrag falsch verstanden habe. Dies wäre ansonsten auch eine Lösung.


    Mit knapp 21 Punkten versuchen den IS "so krass" zu machen und die NATO mit knapp 5 Punkten als "benachteiligt" dazustellen, ist nicht das Gelbe vom Ei.


    Zu deinem Addon Vorschlag:

    Damit die NATO den IS noch mehr kontrolliert als zuvor? ne danke

    Dann nenne doch bitte Punkte indem du die NATO im Vorteil siehst. Vielen ist dazu ganz einfach nichts eingefallen und man kann die Probleme der NATO als Main NATOler logischer Weise öfters mehr Nachvollziehen als wenn man mehr IS spielt.


    Man darf Personen die sich "seelenruhig" positionieren ebenfalls abschießen, da sich diese am Schussgefecht aufhalten. Daher ist das ein komplett nutzloser und von euch konterbarer Aspekt.

    ich glaube du hast das falsch verstanden, es geht nicht um ein Schussgefecht sondern um einen Hinterhalt. Das heißt, beispielsweise ein Checkpoint wird gemacht, der IS platziert sich an einen guten Ort von dem sie schießen können.


    Muss ich zu dem Scheiß was sagen? - So bald eine Person in einem Fahrzeug bewaffnet ist oder nachgewiesen ein Terrorist ist kann man die M202 auf das Fahrzeug schießen. Wir können auch nur die M202 schießen wenn ihr was gemacht habt, denn laut Regelwerk dürfen wir keine Patrouillen einfach so erschießen.

    Es geht um das Beispiel QRF. Sollte ein Schussgefecht ausgebrochen sein und die NATO kommt zur Unterstützung kann der IS Pionier sofort schießen, da sie wissen, aktive Bedrohung, 150m Regel.


    Sollte während eines Schussgefechtes ein Auto in die Stadt kommen, kann der NATO Pionier ihn nicht direkt abschießen da der Fahrer noch ein Zivilist ist der einfach vielleicht nichts vom Schussgefecht wusste.


    Die Angriffe haben meistens noch zusätzliche Gründe - aber ihr macht doch ebenfalls wegen jedem Private gefühlt sofort ein QRF also sollte man sich dort ebenfalls selbst an der Nase packen.

    Der Unterschied ist, dass die NATO sich bei einer QRF wehrt (defensiv) und der IS bei einem Angriff angreift (aggressiv)


    Ziel der QRF ist es eigentlich die Soldaten zu retten und wieder zu gehen. Bei einem Angriff hingegen sollen alle NATOler sterben.


    NATO wird angegriffen—->wehrt sich logischer Weise (QRF)—>darauf folgender Angriff.


    Also dieser Punkt ist eine Dreistigkeit. Ihr habt Waffen die einfach um ein großes Maß stärker sind und die sogar in der Ausgleichskiste sind was dann den Standpunkt dieser Waffen verrät. Ich würde jederzeit die NATO Waffenkiste gegen unsere Austauschen denn gegen eine HK 416 - HK XM9 - Colt M4 usw. habe ich nichts einzuwenden.

    Die Mujas haben die HK416, soweit ich weiß könnt ihr euch doch auch eine XM9 kaufen?


    Jetzt kommen wir zu dem AK47-ColtM4 Vergleich. Die Colt M4 ist keine schlechte Waffe wenn man sie richtig benutzt.

    Es kommt mir dennoch so vor, als ob der IS mehr Schussgefechte gewinnt als die NATO sollte es nicht einen extremen Unterschied haben von den Anzahlen der User. Das könnte evntl. aber nicht an den Waffen liegen sondern an die verschiedenen “Vorteilen” die schon genannt wurden.


    Ich möchte nochmal anmerken, dass es die Meinungen sind von Personen die hauptsächlich mit dem NATO Char spielen. Dementsprechend sind hier eher Probleme geschrieben worden die die NATO hat, das heißt auf keinen Fall das der IS nirgendwo Probleme hat.


    Edit:


    Das liegt daran, dass sich seit Monaten keine NATOGDler mehr einschleusen und der ISGD sich komplett auf Einschleusung und Funks fokussieren kann und wir somit nun auch schon länger die Oberhand haben im Kampf gegen den NATOGD, da dieser leider bei externen Sachen komplett nachgelassen hat.

    Wo soll der NATO GD denn nachsuchen wenn sie nicht wissen wo der IS sich befindet? Der IS weiß hingegen, ah ja, da ist die NATO Basis, da sammele ich Informationen. Damals konnte der GD noch rumlaufen mit der Kämpfer Kleidung und dann machen /me ist Zivil gekleidet oder so. Nur das ganze geht heute einfach nicht mehr da der IS SkinRP machen darf.


    Gruß Dazon

    Einmal editiert, zuletzt von Dazon ()

  • Der IS hat eine allgemein bessere Informationsversorgung. Standorte der NATO werden dauerhaft gefunkt, jede Bewegung wird beobachtet von Personen die die NATO als Zivilisten ansehen muss.

    Das liegt daran, dass sich seit Monaten keine NATOGDler mehr einschleusen und der ISGD sich komplett auf Einschleusung und Funks fokussieren kann und wir somit nun auch schon länger die Oberhand haben im Kampf gegen den NATOGD, da dieser leider bei externen Sachen komplett nachgelassen hat.

  • leider bei externen Sachen komplett nachgelassen hat.

    Das stimmt, hat aber den Simplen Grund, dass Einschleusungen unserer Seite zu 90% Entweder durch Metagaming (Nicht unbedingt durch den ISGD hier angemerkt), oder durch die Generelle Schwierigkeit einfach fehlschlagen. NATO GDler müssen in der Base sich als Kämpfer ausgeben, von der Base bis zum Dorf (Wenns überhaupt bekannt ist, dass der IS dort ist) laufen oder fahren, unbemerkt in die Basis selber kommen und Random Kämpfer überleben, die auf einmahl eine Islam Wissenschaften Klausur mit einem Abhalten möchten überleben. Vielen Hochrangigen ist es dann einfach unmöglich da rein zu kommen, und Neulinge haben da nach der ersten Mission eh kein bock mehr, und beschränken sich automatisch auf den Inneren Geheimdienst.

  • Wo soll der NATO GD denn nachsuchen wenn sie nicht wissen wo der IS sich befindet? Der IS weiß hingegen, ah ja, da ist die NATO Basis, da sammele ich Informationen. Damals konnte der GD noch rumlaufen mit der Kämpfer Kleidung und dann machen /me ist Zivil gekleidet oder so. Nur das ganze geht heute einfach nicht mehr da der IS SkinRP machen darf.


    Gruß Dazon

    Ich war selber lang genug im NATOGD und weiß selber ganz genau, dass dieses /me ist zivil gekleidet nie etwas gebracht hat und man immer als Kämpfer angesehen wurde, also erzähl mir keine Geschichten. Auch war ich noch im NATOGD als die Regel mit den Dorf reinkam und trotzdem haben sich oft genug NATOGDler eingeschleust , was ich absolut nicht verwerflich finde und der NATOGD hat genug kompetente Leute die Funks decoden können um zu wissen dass wir im Dorf sind, da es gefühlt alle 5 Minuten durchgefunkt wird. Der Beitrag ist meiner Meinung nach absolut sinnfrei, da der IS und die NATO ihre Individuellen Vorteile haben nur dass ihr das wesentliche von euren Vorteilen durch eure IS-Brille übersieht.

  • Also ich sehe das größte Problem am Server in der Stringenz an der Nato. Man wird so zugeballert mit Regeln, Vorgaben und Vorschriften und wenn Mal einer aus der Reihe tanzt, sehe ich viele Leute (gar nicht Mal unbedingt die Vkmd+) die sich für'n Egopush daran ergötzen und direkt mit Strafe, D-Training oder Degradierung kommen. Und wenn es jemand ist, den man dafür nicht Belangen kann oder hat man zu kleine Eier das selbst zu klären wird sich beim Vorgesetzten oder gepetzt.


    Die Behandlung von vor allem neuen Spielern mit so einem Dogma schränkt alle Natomains unnötig ein und das in vieler Hinsicht, was meiner Meinung nach die Ursache für unflexibles RP der Nato. Vor allem wenn den Leuten so ein Druck gemacht wird.


    Gleichzeitig muss man auch zugeben dass ich den meisten Vorteilen, die der IS der Nato ggü zustimmen kann. Alles daran summiert sich und das führt dann zu solchen Genies, die zum Beispiel sowas machen:


    7. ISler dürfen mit erhobenen Händen nicht erschossen werden. Es wird sich ergeben, die Position gewechselt und erneut auf die NATO gefeuert


    Natürlich spielen viele Leute gerade deswegen Nato. Ihnen gefallen feste Strukturen, der Militärflair und auf großartige Planung. Allerdings bin ich persönlich kein Fan davon, sich so stark eingrenzen zu lassen.


    Ob Nato oder IS, man sollte sich einfach Mal im Hinterkopf behalten nicht unbedingt wie der größte Dickhead zu spielen; Ist doch alles nur ein Game

  • Es wurde ein Gespräch geführt.

    Sowohl Nato Spieler, wie auch IS Spieler Spieler waren dabei, welche die oben genannten Punkte durch gegangen sind und besprochen haben. Unteranderem dabei waren DrVakarian  Matti  Darki  Beppo und weitere Main IS/Nato Spieler, insgesamt ca. 15.

    Es war eine sehr schöne, konstruktive Diskussion wo viele Punkte geklärt wurden.


    Ich habe vieles in diesem Protokoll zusammen gefasst, da das Gespräch über 1 Stunde ging, ist dementsprechend auch das Protokoll lang.


    Protokoll:

    • Viele Punkte beziehen sich auf Regelbrüche wofür die Fraktion selbst nichts kann, sondern jeder User selbst Schuld trägt
      • Ein Ticket kann gemacht werden -> Das Team wird allgemein nochmal auf verschiedene Situationen angesprochen und wie Sie zu handeln haben
      • Der Großteil der genannten Punkte konnte mit einem Regelbruch gerechtfertigt werden, wofür ein Ticket erstellt werden kann
        • Zum Beispiel Gefechtsregel, wo die Nato oft zu "zimperlich" ist
      • Man kann nicht eine ganze Fraktion verurteilen für Regelbrüche, worauf die Führung selbst keinen direkten Einfluss hat
    • Nato Teils zu empfindlich -> deshalb sind sie oft im Nachteil -> Punkt fällt weg, da Nato selbst die Schuld trägt und daran arbeiten muss
      • Nato soll "mehr Eier" zeigen und regelkonform Offensive zeigen
      • Beispiele die z.B. genannt wurden: Isler umfahren die Base, Sicherungen oder beobachten Nato Soldaten -> Schussankündigung kann gegeben werden, ggf. töten (Optimal wäre Festnahme, falls möglich)
    • Ausrüstung Unterschied der Fraktionen
      • Granaten: Können von beiden Fraktionen gekauft werden, deshalb haben beide den gleichen Vorteil
      • Macheten: Ein Regelvorschlag wird in der TB besprochen, wird in die Richtung gehen "Macheten nur Fraktionsintern (Ausnahme: Geisel Exekutionen")
    • IS Vorteil durch Anschläge, Kamikaze und Attentate
      • Stimmt soweit und gibt es auch derzeit keine Einwände, dies gehört jedoch zum Konzept dazu, dass die Fraktionen sich generell auch Unterscheiden in verschiedenen Aspekten
    • Isler nimmt während einem Gefecht die Hände hoch (um sich so zu schützen), nutzt dies aber aus um paar Sekunden später wieder die Waffe zu ziehen
      • Regel dazu wird intern besprochen
    • Gefangene schinden bei einer Gefangennahme Zeit
      • FearRP/FailRP -> Ticket kann gemacht werden
      • Kommt ebenfalls bei der NATO vor bei Geiselnahmen -> Deswegen kein direkter Vorteil nur auf Nato Seite
    • Geiselnahmen laufen oft Problematisch ab
      • Beide Fraktionen liefern Probleme, nicht nur der IS
      • Es soll in Zukunft von beiden Seiten auf RP-Fördernde und bessere Verhandlungen geachtet werden
    • IS kann bei Angriff direkt in Nato Basis Bombardieren
      • Piloten haben auf beiden Seiten sowohl Vor- als auch Nachteile
        • Nato kann problemlos über Dorf fliegen, IS nicht
        • IS kann bei Angriff direkt Basis bombardieren, Nato nicht
          • -> Die Nato kann auch bei einer Razzia, Gebäude, wo sich der Feind verbarrikadiert bombardieren
          • Der Vorteil existiert nur die ersten Sekunden eines Angriffes, Nato weiß dadurch direkt bescheid und ist alarmiert, weshalb teils auch dort der Vorteil besteht
          • Piloten bombardieren oft nur Ziellos
    • IS GD Vorteil durch einschleusen usw.
      • Nato stellt sich dahingehend oft auffällig an (MP bringt "gefangene Kämpfer" ans Tor, oft auch direkt mehrere)
      • IS GD hat starken Vorteil durch 100% Erfolgsquote bei der Ausbildungs-Einschleus-Taktik
      • Hin und wieder werden eingeschleuste Nato Gdler auf Verdacht exekutiert -> RDM, da auf Verdacht nicht getötet werden darf
      • Nato Gd kann sich bei Sicherungen und co. des IS relativ simpel dazu anfügen
    • Häufige Geiselnahmen
      • Ist kein direkter Vorteil, da dies verhindert werden könnte und meist eigenes Verschulden ist
      • Oft lange "RP-Stille" bzw. auf beiden Seiten nichts los, Geiseln bringen da ein wenig Schwung rein
      • Häufig Nato Scharfschützen -> Eigenes Verschulden: oft ohne Absprache, schlechte Positionierung und keine Fluchtmöglichkeit
        • Schs sollten zu jeder Zeit eine Fluchtmöglichkeit bzw. Backup Plan haben, um Geiselnahmen zu verhindern
    • Informationsbeschaffung auf Seite des IS besser, da Fraktionsvorteil.
    • Cobra MG ist anders als das Viper MG -> Sollte gleich gemacht werden
    • IS Waffen stärker
      • Wenn man sich mit dem Thema befasst und ehrlich zu sich selbst ist weiß man, dass die Nato eindeutig mehr und stärkere Waffen hat
      • Das Problem -> IS hat meist Stammspieler bzw. die "Profis" -> Wirkung der Waffe dadurch stärker, als sie eigentlich ist
      • Faktisch betrachtet sind die verfügbaren Nato Waffen jedoch stärker, letztendlich liegt es aber am Anwender selbst, der die größte Auswirkung hat
    • "Nato hat in Gefechten einen Nachteil, da sie sich mit Taktiken mehr vorbereiten muss"
      • Is spielt freier und geht ohne vorgeschriebene Taktik vor -> Dadurch kann jeder so kämpfen, wie es für jeden am besten ist
      • Nato wird an Taktiken und Personen gebunden, wodurch man eingeschränkt wird und die Nato selbst sich ein Nachteil daraus macht
      • "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen" ~ Dürrenmatt
      • Nato macht sich dahingehend selbst ein Strich aus der Rechnung
      • -> Jedoch dahingehend typischer Fraktions Unterschied, welcher nicht direkt vermeidbar ist, denn Nato handelt nunmal nach Plan -> M:RP Konzept
    • Beim Ausgleichsequip wird Administrativ darauf geachtet, dass wenn die Fraktion mit Ausgleichszeug wieder in der Überzahl ist bzw. es wieder stabile Userzahlen auf beiden Seiten gibt, dass das Equip entfernt wird und den Leuten abgenommen wird
    • Es wurden sich über die NATO Vorteile unterhalten, die bei dem Beitrag deutlich zu kurz kamen und es ist klar, dass viele weitere Vorteile vorliegen
      • Da es aber hauptsächlich um die Vorteile des IS ging, haben wir dahingehend nicht weiter diskutiert.



    Fazit:

    Es gehört zum Konzept dazu, dass es Vorteile auf beiden Seiten gibt, genauso wie Nachteile. Viele davon sind unvermeidbar und gehören nun mal zum Konzept dazu. Einige angesprochen Punkte werden intern beraten und Änderungen werden vorgenommen.

  • 12. Bei Gefangennahmen von normalen Kämpfern werden oft Angriffe zur Befreiung gestartet. Dabei werden Emire und höher einer unnötigen Gefahr ausgesetzt, nur um einen Kämpfer zu befreien. Dadurch sterben oft mehr als nur ein ISler wodurch diese Angriffe unserer Meinung reines TDM sind.

    Möchte hierzu sagen, dass ich sowas eigentlich kaum wahrnehme. Die meisten Leute aus der Führungsebene starten Angriffe erst, wenn Mitglieder der Führungsebene oder eine große Zahl an niedrigeren Leuten im Knast sind. Angriffe, welche recht häufig vorkommen, in denen niederrangige Personen befreit werden, sind die Angriffe, die durch ein Gefecht entstanden sind, wo dann eine Person im Gefecht eingebuchtet wurde.

    Sonst kann ich da wirklich kaum erkennen, dass V-Emire+ Angriffe starten aus Langeweile oder wegen ihrem Lieblingsrekrut oder was auch immer.


    13. IS Piloten können bei Angriffen die NATO Basis direkt bombardieren. Bei Razzien aufs Dorf müssen NATO Piloten warten bis ISler sich gegen Bodentruppen zur wehr setzen und diese dann gezielt ausschalten.

    Da habt ihr schon Recht. Jedoch ist es aus Sicht der IS Piloten so, dass wir bei einigen Maps Schwierigkeiten haben können beim Bombardieren der Basen:

    Hinzu kommt, dass man beim Anflug der Basis ganz einfach weggelasert werden darf (und eigentlich immer wird). Der IS kann nicht direkt auf Viper oder Gunships beim Anflug schießen, da die "zivile Identität" ganz einfach hinfort geht. Es wird im Dorf erst geschossen, wenn ein Mitglied der Führungsebene es befiehlt/erlaubt und je nach der Entscheidung vom V-Emir+ wird Beschuss gestartet, woraufhin die Bombardierung nicht fern ist.

    Grundsätzlich gilt eigentlich immer für den IS, dass er sich erst offensiv/bewaffnet (gilt auch für Kampfhelis und Kamikaze) zeigt mit Erlaubnis/Befehl, was selbstverständlich irgendwann passieren muss, wenn kaum spannende Situationen seitens der NATO geschaffen werden. Dann werden Versammlungen für Einnahmen, Geiselnahmen uvm. gestartet.


    Das freundliche RP, welches von der NATO gestartet wird/wurde, findet jedoch nicht mehr statt, was ich auch wahrnehme, da der IS bzw. viele im IS direkt von Razzien ausgehen, wenn 2 Autos vors Dorf fahren, wobei evtl. nur Vorratslieferungen angeboten werden sollten.

    Auch hier lässt sich wiederum sagen, dass die NATO bei meinem Zivi RP ab und zu Auge macht, wo man bzw. ich als Emir keinen Bock habe, so etwas jedes Mal zu versuchen (auch wenn ich es immer wieder tue):


    16. Der IS hat eine allgemein bessere Informationsversorgung. Standorte der NATO werden dauerhaft gefunkt, jede Bewegung wird beobachtet von Personen die die NATO als Zivilisten ansehen muss.

    Inwiefern ist das ein Vorteil? Der IS zeigt sich der NATO mit dem Wissen mal und mal nicht. Würde die NATO diese Infos immer über den IS haben, dann gäbe es ziemlich viele (und nur noch) Razzien, wenn ich dich/euch richtig verstanden habe.


    17. Die Cobra ist stärker bewaffnet als die Viper. Während die Cobra mit 2 Gunnern in unterschiedliche Richtungen feuern kann und 2 MGs für den Piloten verfügbar sind, müssen sich Gunner und Pilot der Viper auf eine Richtung einigen. Zudem hat die Viper nur ein MG für den Piloten

    Ich weiß nicht, ob dir bzw. der Feedback-Menschen der NATO ein Fehler unterlaufen ist, aber die Super Cobra ist nur in der Hinsicht besser, dass sie 2 MGs für den Piloten hat. Die Viper hat ein MG bekommen und dieses ist nicht zu hoch und nicht zu tief, während die Cobra ihre beiden sehr hoch hat.

    Letztendlich ist das nur eine Sache, die man sich einbringen muss (tiefer aimen), aber für die NATO Piloten war es ja mit dem Beitrag "Viper MG zu tief" anscheinend ein sehr starker Unterschied, weshalb ich diese Verschiebung der Cobra Piloten-MGs mal auch gewissermaßen als Schwierigkeit bzw. Nerf der Cobra ansehe.

    Zum Punkt, dass die Cobra 2 Gunner hätte, kann ich nur sagen, dass ihr alle lieber in mein Regiment kommt, aktiv darin seid und die Cobra fliegt, bevor sowas in den Raum gestellt wird. Die Cobra hat wie die Viper, Comanche und Longbow auch 2 Sitze und somit logischerweise nur einen Gunner.

    Ebenfalls verstehe ich nicht, warum ein Viper Pilot und sein Gunner sich auf eine Richtung einigen müssen. Der Gunner der Viper müsste sich wie bei der Cobra umschauen können, zumindest steht es in den M:RP Changelogs (die älter sind als ich) drinne:

    Die Viper kostet 500.000 und bietet:

    • Nun einen größeren Winkel in der Kamera (Man kann ganz nach unten schauen, sowie nach Rechts, also keine Beinschränkung)



    So und nachdem ich versucht habe, möglichst textbezogen auf die Vorteile des IS einzugehen, möchte ich selber noch einige Sachen zum Balancing zwischen NATO und IS (Regimentern) loswerden.


    Es mag sein, dass die Cobra besser bewaffnet ist (ein verschobenes Doppel MG), aber letztendlich haben die NATO Piloten bspw. Vorteile bei der Auswahl der Helikopter.

    Zum einen haben NATO Piloten Zugang zur Medevac Huey, welche viel gepanzerter und schneller als die normale Huey ist und ursprünglich für medizinische Notfälle geeignet gewesen sei, wie es der Name sagt, dennoch habe ich schon viele Male eine Medevac Huey gesehen, was sich auch zum aktuellen Zeitpunkt ab und zu sehen lässt, ohne Bemannung durch Sanitäter oder Landungen zum Transportieren von verletzten Soldaten, was für mich eine Art Abuse des Helis oder schlichtweg Zugang zu mehr und besseren Helis darstellt, da dieser Heli letztendlich für die genannte Funktion eingeführt wurde, aber nicht so eingesetzt wird.

    Zum anderen gibt es den Unterschied zwischen den Bewaffneten Helikoptern. Glücklicherweise wurde mein Vorschlag (von der TB bis jetzt) angenommen, welcher den Longbow (nur) preiswerter machen soll (in Form von Panzerung und Preis) (Änderungen am Longbow vornhemen), dennoch wird es danach weiterhin Probleme mit dem Balancing der Kampfhelis im Allgemeinen geben, da alte Vorschläge, welche sich mit den schlechteren Kampfhelikoptern von beiden Fraktionen befassen (und in meinen Augen viel wichtiger sind für beide Piloten), noch immer in Arbeit sind/seien.

    Little Bird: Die Leistung des Little Bird AH-6 erhöhen

    Black Shark: KA-50 Black Shark Buff


    Ich finde es schade, dass es anscheinend Zeit gibt für Playermodels, welche eigentlich nur der NATO gegeben werden (wobei es auch kaum passende IS Models gibt) und Fahrzeuge, andere Helis (kurzzeitig Osprey, Medevac Huey), ihre Kleinigkeiten (Viper MG zu tief) und neue Features, die weder vorgeschlagen, noch sich gewünscht wurden (Mörser, kurzzeitig neue Pio Zelt, Piloten aus dem Heli schießen), aber zum Beispiel die zwei Kampfhelikopter, die vor Monaten einen (nicht allzu großen) Buff vorgeschlagen bekommen haben, noch immer unverändert sind.


    Wenn wir vorhin bei Medevac waren, kann man gleich auch auf die betroffenen Sanitäter beider Fraktionen eingehen.

    Während die NATO Sanitäter einen guten, dennoch einigermaßen teuren Fuhrpark bekommen und einen Heli zur Kooperation beider Regimenter, sind die IS Sanitäter nach wie vor mit ihrem 25k Wagen ausgestattet, welcher sich in keinster Weise hervorhebt. Das einzig Besondere am IS Sanitäter Wagen ist der Moment, wenn man einen zu Gesicht bekommt und dass er nur für die Sanitäter ist. Leistungstechnisch bietet das Fahrzeug sonst gar nichts und ich bin, um ehrlich zu sein auch einigermaßen frustriert, dass dann auch keine von Beppo s Vorschlägen angenommen wurden.

    Die Ablehnungen hatten zwar wahrscheinlich ihre Gründe, jedoch hätte es auch hier (einfach und nicht zu kompliziert) gereicht, wenn man den IS Sanis einfach einen dunkelroten und etwas schnelleren IS Raptor für 150k-250k angeboten hätte oder so, während die NATO Sanis in der Zeit den G5 Panzer bekommen haben, wo man als "ISler" eigentlich recht enttäuscht sein kann.



    Joa, das wären so ein paar Sachen meinerseits. Letztendlich will ich weder die NATO noch den IS irgendwie schlecht reden oder pushen (die IS Piloten jedoch schon) und gesagt haben, dass am Ende des Tages beide Fraktionen mal mehr und mal weniger Scheiße bauen. Wodurch diese Scheiße wahrscheinlich entsteht, ist auch etwas davon abhängig, wer zu welchem Zeitpunkt der "Oberbefehlshaber" von den Fraktionen ist und wie er/sie Entscheidungen trifft. Der eine Emir ist aggressiver als der andere.

    Mir ist aufgefallen, dass es zum Teil wie eine Beschwerde gegen die Projektleitung oder die NATO klingt, das ist jedoch nicht der Fall. Es ist nur so in meinen Augen, dass sie nicht zu wenig macht, sondern an den falschen Dingen, was M:RP betrifft.

    Einmal editiert, zuletzt von Atilla () aus folgendem Grund: Bilder einfach entfernt, F

  • Jetzt zu meiner Meinung zu den Punkten:

    Nato Scharfschützen benutzen genauso die T- Ansicht, genauso nutzen die meisten Spieler im Gefecht die T-Ansicht, das ist kein Punkt der bei IS oder Nato kritisiert werden sollte, sondern generell. Abhilfe wäre da ein abschaffen dieser Ansicht. Da mit einem Finger auf den anderen zu zeigen ist unsinnig in meinen Augen.


    Die Punkte sechs und sieben sind nun Mal Unterschiede zwischen den Fraktionen, der IS ist eine Terrororganisation und keine andere Nation wo Menschenrechte gelten. Wenn man das nicht hätte wäre es bald eine Nato 2.0.


    11. Persönlich habe ich, während ich spielte, noch nie erlebt das der IS bei einer Geiselnahme den Unterhändler der Nato gefangen genommen hat. Oder ein Schussgefecht begann nach einem Austausch. (Wenn die Nato das Geld zahlte und sich an die Absprache gehalten hat.) Das die JP momentan nicht funken kann liegt daran, dass das Regiment geleert wurde. Und die Regimentsführung derzeit aus privaten Gründen nicht aktiv sein kann auf dem Server. Und daher eine aktive oder und kompetente Leitung fehlt bei der JP. Wodurch z.B. auch nur wenige JPs es überhaupt gibt.

    Der Punkt mit den JPs wird sich jedoch ändern, wenn Gamma und Ludwig wieder aktiv sind.


    16. Als Nato könnt ihr doch, genauso wie der IS, Patrouillen heraus schicken, per Wagen und Helikopter, welche auskundschaften. Sehe halt das die IS Piloten mit ihren Helikoptern aufklären und Natopiloten eher weniger. Denke eure Aufklärung würde sich massiv verbessern, wenn die Natopiloten mehr Aufklärungsflüge machen.


    18. Das mit den stärkeren Waffen ist so nicht richtig, die Waffen sind, finde ich, ausgeglichen. Die AK ist besser im Nahkampf, die Colt besser im Fernkampf. Dazu kommt das die Colt das deutlich bessere Vezier hat in der Grundausstattung. Sodass man nicht Mal eines kaufen muss. (Persönlich spiele ich deutlich lieber die Colt bei einem Gefecht, egal ob nahe, mittelange oder lange Entfernung.) Wäre jederzeit für einen Waffentausch.


    20. Die Ausgleichkisten erhält der IS häufiger, da die Nato bei weiten mehr Spieler sind. Wenn mehr Leute ausgleichen würden bei der Nato gäbe es erstmal nicht so oft Ausgleichkisten. Zum anderen wird die Ausgleichkiste ja auch wieder entfernt, wenn es einigermaßen dann wieder ausgeglichen ist. Beim sterben verliert man die. Der Bruchteil der die behält bleibt nicht wirklich von Bedeutung. (Ein Kompromiss wäre das man, wenn man eine Ausgleichwaffe erhalten hat, und die Seiten bei 50/50 Prozent wieder sind diese ablegt in der Waffenkammer. Dies sollte aber für beide gelten. Da die Natoler mit sicherheit genauso, wie der IS, die Ausgleichwaffen behalten, wenn sie überleben und diese immer noch dadurch besitzen. Gleiches Recht für alle und so.)


    5. Lösungsansätze: Das ISler schneller zu Versammlungen kommen oder schneller Natoler liegt dann aber nicht an der Fraktion sondern an den welcher die Versammlung leitet. Beide haben den Knopf zur Versammlung rufen.


    Abschließend: Kann einige Punkte verstehen, wie der Punkt mit Provokationen. Hab es auch schon erlebt, dass Isler z.B. mit dem Auto das NATO Tor rammen oder immer wieder vorbei fahren und lachen. Das sind aber meist Einzelpersonen. Da empfehle ich ein Ticket, dann machen die das auch nicht mehr wiederholt. Zu den Skins der Scharfschützen, ja was soll ich dazu sagen, die IS Scharfschützen haben sich richtig tolle Mühe gemacht und die Skins wurden abgelehnt durch ein Veto von Jan. Die Nato Scharfschützen haben ihren Tarnanzug verloren. Die Natoler haben Wüstenfarbe, die ISler blau. Beides nicht optimal. Weshalb ich es gut finden würde wenn beide Fraktionen der Scharfschützen verschiedene Tarnfarbe erhalten. Und nicht eine die und die andere gar nicht.


    Das stimmt, hat aber den Simplen Grund, dass Einschleusungen unserer Seite zu 90% Entweder durch Metagaming (Nicht unbedingt durch den ISGD hier angemerkt), oder durch die Generelle Schwierigkeit einfach fehlschlagen. NATO GDler müssen in der Base sich als Kämpfer ausgeben, von der Base bis zum Dorf (Wenns überhaupt bekannt ist, dass der IS dort ist) laufen oder fahren, unbemerkt in die Basis selber kommen und Random Kämpfer überleben, die auf einmahl eine Islam Wissenschaften Klausur mit einem Abhalten möchten überleben. Vielen Hochrangigen ist es dann einfach unmöglich da rein zu kommen, und Neulinge haben da nach der ersten Mission eh kein bock mehr, und beschränken sich automatisch auf den Inneren Geheimdienst.

    Hm, das liegt aber auch daran, dass vermehrt auch normale ISler kontrolliert werden. Da vielen bei der Grundausbildung nicht beigebracht wurde wie der Kalif, Scheich heißt oder sonstiges. Und so auch geschaut wird wer weiß was und ggf. wird nach erklärt. (Zum Thema Ausbildung bereden die bei der nächsten Sitzung der Führung das, denke ich, auch mit.) Kann das nur aus meiner Sicht sagen, dass ich in der Vergangenheit von Rekrut bis R-Kämpfer, jetzt egal ob Natoler oder nicht, Fragen stellte. Und wenn ich sah er weiß es nicht dann weitere stellte und ggf. dann ihm es erklärte.

    5 Mal editiert, zuletzt von Atilla () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Murtarz mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • LegionOS

    Hat das Thema geschlossen