Beschwerde gegen Mute von Beppo

  • Moin zusammen,


    wollt heute mal einen ganz entspannten Abend auf M:RP verbringen, wie immer.

    Ich hab gesehen das Manuel Stark ( FluffyUnicorn) in den Job Zivillist transferiert wurde. Dazu hab ich dann HGW geschrieben.

    Es war nicht böse gemeint und Fluffy nahm es auch nicht böse auf. Mal abgesehen davon wird mittlerweile eigentlich fast jede Beförderung o.ä. kommentiert - was ja auch nicht verboten ist.

    ad15c080d6.png

    Beppo ( Beppo) meinte daraufhin, mich dafür muten zu müssen. Ich eröffnete daraufhin ein Ticket um nachzufragen, was der Mist soll:

    Meiner Meinung nach ist ein 10 Minuten Mute dafür völlig überzogen und die Provokation die Beppo darin gesehen hat war auch nicht vorhanden, da sich Stark auch nicht provoziert gefühlt hat.

    Im Prinzip würde ich für sowas keine Beschwerde schreiben, wenn man aber absolut null mit sich reden lässt und direkt auf eine Beschwerde verweist kommt die dann auch...

    Ich kann's verstehen wenn man mal nen' schlechten Tag hat, diesen aber an anderen auszuleben und Ihnen den Spielspaß zu rauben ist dann doch mehr als genug.



    Knolle

  • Suprarenin

    Hat den Titel des Themas von „Beschwerde gegen überzogenen Mute von Beppo“ zu „Beschwerde gegen Mute von Beppo“ geändert.
  • Wie gesagt ich bleibe bei meiner vorherigen Meinung, dass der Beitrag von dir aus komplett unnötig und provokant war.

    Den Rest habe ich dir ja schon während des Tickets mitgeteilt und verdeutlicht.

    Deine Argumentation ist meiner Meinung einfach nur unlogisch und unglaubwürdig.

  • Absolut berechtigter Mute. Ich meine die Provokation im OOC ist eine Sache. Aber dann nen ticket mit dem Satz "Was für ein unnötiger Mute war das jetzt" zu eröffnen ist noch frecher. Es muss die Supporter kein bisschen interessieren ob der andere damit kein Problem hatte oder schon.


    Absolut überzogene und unnötige Beschwerde.


    Nur weil man individuell selbst eine Provokation daraus liest, ist es nicht immer als Provokation gedacht. Ich kenne Fluffy und er kennt mich, er weiß wie es gemeint ist. Wenn es ihn gestört hätte, würde er sich ja wohl beschweren

    Das Argument könntest du immer benutzen. Man könnte auch sagen ich rdme jemanden weil er damit kein Problem hat ; trotzdem stört es dass RP und wird dementsprechend bestraft.

    Einmal editiert, zuletzt von Rhaast () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Ophra mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Das HGW war sehr provokant und ich hätte genauso wie Beppo gehandelt.

    Man kann nicht wissen, das du mit dem der gelistet wurdest gut bist und er dementsprechend weiß, dass es ein Spaß ist.

    Es gibt sicher den einen oder anderen den sowas Provoziert hätte.

    Und nur weil es für dich kein Verlust wäre, die NATO Sanitäter zu verlassen bzw aus denen rausgeschmissen zu werden wird es für andere ein Verlust sein.

    Wenn ich mich recht erinnere war Stark Lieutnant, und dementsprechend ist er schon eine Zeit bei den NATO Sanitätern, was für mich und andere Spieler wahrscheinlich ein Verlust gewesen wäre.

    • Offizieller Beitrag

    So wie ich die Situation lese, hat das ausführende Teammitglied meines Erachtens nach richtig und konsequent gehandelt. Du hast ja auf Nachfrage im Ticket die Antwort auf deine Frage nach der Begründung erhalten und diese ist - wie man dem Screenshot entnehmen kann - auch konkret ausformuliert. Zudem wurde der Mute ja auch wieder aufgehoben.


    Ich kann aber nicht verstehen, warum man mit der Dipferlscheißerei anfangen muss.

  • Dude ich bin nicht toxic ich bin einfach so drauf, jeder der mich hier kennt weiß das

    Trotzdem sollte man Objektiv und in Ruhe über so eine Situation nachdenken.

    Denn dann wird dir auffallen, dass der Mute berechtigt ist und du dir das "HGW" hättest sparen können, ganz egal wie es gemeint war.


    Mit dieser Beschwerde wirst du nichts erreichen, auch wenn es dein gutes Recht ist eine zu schreiben.

  • Rhaast

    Hat das Thema geschlossen.
  • Rhaast

    Hat das Label Unberechtigt hinzugefügt.