Bewerbung zu Darth Malak | Rhaast

  • BEWERBUNG ZU LORD MALAK

    Malak.png


    GLIEDERUNG

    • Vorwort
    • Allg. Daten
    • Stärken & Schwächen
    • RP-Story
    • Warum ich?
    • Schlusswort






    VORWORT


    Grüßt euch, werte Leser. Dies hier ist meine Bewerbung zu Malak, einem bekannten Sith aus Spielen und Büchern. Ich habe mir wirklich Mühe bei der Bewerbung gegeben und ich hoffe, dass man dies auch erkennen kann. Falls euch Fehler oder anderwertige Verbesserungsbedürftigen Dinge auffallen, so lasst es mich bitte hier drunter wissen. Nun, beginnen wir doch jetzt mit der Bewerbung.


    ALLGEMEINE DATEN


    20050920_Malak.jpgWie ihr sicherlich wisst, ist mein Name Rhaast. Ich bin stolze 23 Jahre alt und studiere derzeit Medieninformatik, darunter Mathe, HTML und künstliche Intelligenz, an einer Hochschule. Meine Hobbies sind Fußball, Programmieren und das einfache Spielen auf dem PC. Ich bin seit der Geburtsstunde von LOS ein Teil von dieser Community und habe auch seit jenem Tag mich auf JvS fokussiert. Ich konnte bis jetzt knapp 3000 Spielstunden Erfahrung auf Garry's Mod sammeln wovon größtenteils diese von JvS abstammen. Auf dem "neuen" JvS Server habe ich ca. 900 Spielstunden. Auf JvS 1 hatte ich aber um die 800 - 900h, was das ganze natürlich nochmal anders aussehen lässt. Nun, kommen wir zu meinen relevanten Daten:


    Kontaktmöglichkeiten: 10532-discord2-png Discord Name: Rhaast#9996

    10534-tslogoklein-png Teamspeak Name: Rhaast

    10535-walogoklein-png WhatsApp: - Privat -

    10536-loslogoklein-png Forum: Rhaast













    Onlinezeiten:

    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag/Feiertag
    17:00 - 20:00 17:45 - 20:00 18:00 - 20:00 16:00 - 20:00 15:00 - 20:00 10:00 - 20:00 12:00 - 19:00

    Natürlich variieren diese Onlinezeiten je nach Ferien und Schulfreien Tagen.


    STÄRKEN UND SCHWÄCHEN


    Nun, zu meinen Stärken gehört auf jeden Fall meine Erfahrung auf JvS und dessen RP. Ich konnte, wie oben erwähnt, bereits durch mehrere tausend Stunden jegliche RP Möglichkeiten erlernen und auch kapieren, wie man sich als Sith bzw. Jedi zu verhalten hat, um gutes RP zu führen.images?q=tbn%3AANd9GcS73r52DDt2Pu3k-rIi8f-ga0qpNN0yWrrWqQ&usqp=CAU Ebenso, kann man meine Aktivität hierbei als Stärke ansehen, da ich seit Wochen, fast Monaten, beinahe jeden Tag mehrere Stunden auf JvS verbringe. Wenn ich angenommen werden würde, würde sich dies natürlich erhöhen, da meine Motivation auf JvS zu spielen natürlich deutlich steigen würde. Ebenso, würde ich sagen, dass mein RP im guten Maße ausfällt. Intern bekomme ich oft gesagt, dass es sehr gut ist, extern bekomme ich aber dennoch ab und an ein paar Vorwürfe. Natürlich arbeite ich stets daran mein RP so perfekt wie möglich zu gestalten, jedoch wird dies oft durch Emotionale Entscheidungen meinerseits (Größtenteils Wut irl) verhindert.

    Zu meinen Schwächen gehört auf jeden Fall meine Provokante Art, die vermutlich einige von euch schon erlebt haben. Ich versuche dies natürlich zukünftig zu ändern und zu unterlassen. Im Gegensatz zu früher habe ich mich aber denke ich schon enorm verbessert. Ebenso, wie oben erwähnt, entscheide ich oft mit Emotionen, weswegen ich auch in der falschen Stimmung falsche Entscheidungen treffe. Ich kann aber mich oft aufraffen und mich wieder auf das wesentliche fokussieren, dennoch gelingt ein Ausrutscher das ein oder andere mal.


    RP-STORY



    - Unten in den Kommentaren, weil es zu groß ist -


    WARUM ICH?

    darthmaak.png

    Nun, nach all dem Zeug stellt sich die Frage, warum man genau mich annehmen sollte. In meinen Augen und auch vermutlich in denen anderer konnte ich mein RP durch die zuvor häufige Kritik enorm verbessern. Darunter zählt sowohl meine Provokanz, als auch meine Arroganz. Ich werde Malak als jemanden eigensinniges und von sich selbst überzeugten Sith spielen. Gemeinsam mit meinen Untergebenen Sith, werde ich Planeten einnehmen und Dominanz beweisen (Manpower!). Malak war rücksichtslos, er kümmerte sich nicht darum, ob eigene Männer von ihm sterben und wie viele von ihnen. Ich werde mich bemühen, dass möglichst genau so umzusetzen. Baron Whisington damals als Malak konnte auch einem viel zeigen wie man ihn richtig spielt und ich werde mich auch sicherlich von ihm inspirieren lassen aber dennoch den eigenen Touch von meinem Roleplay verleihen um keine billige Whis Kopie darzustellen. Ebenso, habe ich mich über Malak divers informiert, indem ich KOTOR durchgespielt habe und ein paar Videos über ihn angeschaut habe. Ich denke also, dass ich die Rolle als Malak ziemlich gut verkörpern könnte.













    SCHLUSSWORT


    Ich bedanke mich für das Durchlesen! Falls euch Fehler oder Kritik ein- bzw. auffällt, so lasst es mich doch bitte hier drunter wissen. Ich freue mich sowohl auch für einen Like, sowie Dislike, scheut euch also nicht hier drauf zu Reagieren. Falls ihr disliked, wäre eine Begründ dies bezüglich natürlich besonders gut, ist aber selbstverständlich kein muss. Ich hoffe ihr hattet Spaß bei der Bewerbung und ich wünsche noch einen angenehmen Tag.


    MfG Rhaast.

  • RP-STORY


    Alek, ein junger Bauer in seinem Dorf im Outer Rim, wacht an einem scheinbar ganz normalen Morgen auf. Nur wenige Minuten später hört er Explosionen. Explosionen bei einem Dorf? Das ist nicht normal. Er ging sofort raus und sah Blasterschüsse und in der weitern Ferne die Schützen. Es waren Mandalorianer. Schnell ging Alek wieder in sein Haus um seinen Mantel und Schuhe anzuziehen um zu flüchten.

    Angekommen in der nächsten größeren Stadt landete bereits eine Fähre für alle Flüchtlinge vom Überfall. Wohin die Fähre genau ging wusste Alek nicht, es war aber auf jeden Fall besser als in diesem Loch zu sterben.

    Nach einer langen Reisezeit landete die Fähre. Alek schaute aus dem Fenster und sah riesige Metallene Strukturen, ihm kam es schon unrealistisch vor. Er sah eine Flagge mit einem bekannten Symbol, er vergaß nur welches... Ah! Es war das Republikanische Logo. Erleichtert und mit Freude stieg Alek aus, bis er von zwei Kontrolleuren befragt wurde. Er musste den Herren alles erzählen, jedoch wusste Alek nicht was ein "Nachname" ist. Da er aber einen brauchte um hier bleiben zu dürfen, nahm er als Nachnamen den Namen seines Dorfes an.
    Wenige Tage später in seinem Apartment klopfte es an seiner Tür:


    "Seid gegrüßt, mein Name ist Annah Malkas, eine Jedi Ritterin der Republik. Wir Jedi Ritter bewahren den Frieden der Galaxis und kümmern uns darum Recht und Demokratie zu verbreiten."


    Nach einem kurzen Gespräch frug die Jedi Ritterin, ob Alek nicht auch Teil des Jedi Ordens sein möchte. Er ist schließlich Machtintensiv. Alek überlegte nicht lange und nahm ihr Angebot an.

    Wenige Tage später in der Ausbildung zum Jedi lernte Alek einen Revan kennen. Revan und Alek verstanden sich gut, beide teilten sich eine ähnliche Ideologie und sie ergänzten sich ebenso ziemlich gut. Es dauerte nicht lange bis Revan und Alek beste Freunde wurden und beide zum gleichen Tag ein Jedi Ritter wurden. Schnell, wurden diese aufgrund des republikanischen Bürgerkrieges auf Außenmissionen an die Front gesetzt. Ebenso schnell, zeigte sich wie eigensinnig und rücksichtlos Alek kämpfte.


    Alek, der ein angesehener General bei den Jedi war, nannte sich um. Jeder nannte ihn ohnehin schon Malak, also nahm er diesen Namen als seinen rechtmäßigen und offiziellen an.

    Eines Tages gingen Revan und Malak auf eine Mission in unerforschte Gegenden der Galaxis. Als sie auf einem komischen Planeten anreisten, der dauerhaft stark regnete, rutschte ihr Herz runter. Beide spürten noch nie solch ein hohes Anmaß der dunklen Seite. Es war ein grauenvolles Gefühl. Sie mussten dieser Sache auf den Grund gehen.

    Als sie zum Kern dieser furchtbaren Macht kamen, sahen sie Vitiate. Ein dunkler, leerer Raum, der einzige Inhalt war ein Thron. Es wüteten Blitze im Raum, ohne ersichtlichen Grund, außer der, dass diese mächtige Person diese verursacht.

    Als die Person sprach bekamen beide Gänsehaut. Es hörte sich so an, als würden tausende von Personen gleichzeitig sprechen. Vitiate sprach:

    "Tretet nur ein, Ritter Revan und Ritter Malak."


    Beide waren schockiert. Vitiate war so ruhig, obwohl einer der besten Jedi Ritter im Orden mit ausgefahrenem Lichtschwert vor ihm standen. Außerdem, kannte er die Namen beider.


    "Fahrt eure Lichtschwerter ein, ihr habt keinen Grund zur Beunruhigung." Sprach Vitiate.


    Obwohl beide längst nicht den Willen dazu hatten, fuhren sie unkontrolliert ihre Lichtschwerter ein. Der Körper nahm Überhand.


    "Ihr zwei seid sehr mächtige Jedi. Wer weiß was ihr noch alles erreichen könntet? Als Jedi? Nein, da steht euch keine Zukunft bevor. Tretet näher, meine Jungen."


    Beide kamen näher an Vitiate, so nah, dass sie die tiefschwarzen Augen von Vitiate erkannten und ihr Puls schneller schlägte, als noch nie je zuvor. Als die beiden letztenendes nah an Vitiate waren, knieten sie nieder, erneut unkontrolliert vom eigenen Willen.


    "Eine Macht umkehrt euch... sie ist dunkel, aber gleichzeitig hell... tretet man der Macht jedoch näher, erkennt man den schwarzen Kern den ihr besitzt." Sprach Vitiate. "Ihr seid geborene Sith."

    Beide schauten erschreckt nach oben, sie greiften nach ihrem Lichtschwert. Ihr Körper jedoch kniete erneut nieder und warf ihren Blick nach unten. Wieder unkontrolliert.


    "Lasst mich in eure Gedanken eingehen und euren rechtmäßigen Platz zeigen." Sprach Vitiate während er langsam seine Hände über den Kopf der beiden Jedi hob.

    Beide fingen an vor Schmerz zu schreien. Es fühlte sich an, als würden ihre Köpfe platzen. Vitiate zeigte ihnen schlimme Albträume, Dinge, die man sich nicht vorstellen konnte. Beide sahen schwarz und wurden bewusstlos. Als sie aber nach wenigen Sekunden wieder aufwachten hörten sie das finstere Lachen Vitiates.


    "Schüler! Von nun an seid ihr Sith! Die Schüler des Imperators! Ihr werdet Ruhm, Macht und Ehre über das Imperium erbringen, euer Schicksal ist besiegelt!"


    Beide antworteten: "Jawohl, mein Imperator."

    Beide, Malak und Revan, sind von nun an Sith.

    Sie fuhren ihr Lichtschwert aus und sahen, wie sich ihre Hellblaue Klinge langsam zu einem tiefem, blutrotem Rot färbten.


    "Eure erste Mission wird sein die Sternenschmiede zu suchen und zu finden. Sie soll sich über der Rakata-Sonne befinden, nehmt sie ein!"


    Beide nahmen den Befehl vom Imperator an und machten sich direkt auf die Suche.

    Weiterer Verlauf folgt.

  • Fabe

    Hat das Thema geschlossen
  • Fabe

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt
  • Rhaast

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt