Bewerbung zu Revan | Pascal

  • KV0wbMS.png

    2d7459c91bdb4f66cf1e349faf2a45d5.png


    XwlZTRx.gif




    Vorwort


    Willkommen zu meiner Bewerbung zum RP-Charakter Revan, ich hoffe diese gefällt euch und ich kann euch diesen ein wenig näher bringen.

    Gerne könnt ihr euch zu der Bewerbung mit konstruktiven Kritik oder allgemeinem Feedback äussern.



    [tabmenu]



    Warum genau ich?

    Nun ich habe sehr viel auf dem Server gespielt, jedoch nie einen RP-Charakter (ausser Imperator-Char).

    Für mich gibt es nur sehr wenige Charaktere die ich spielen würde und ganz oben steht Revan.

    Ich denke mit meiner Erfahrung als Sith und auch allgemein auf dem Server, kann ich einen sehr schweren RP-Char wie diesen gut verkörpern.


    Da ich als Marek bereits beide Seiten des Krieger/Hüterweges kennengelernt habe, kann ich gut einschätzen, wie dieser gespielt werden sollte.

    Im Allgemeinen habe ich seit Langem wieder mal Lust, mich ein wenig vom RP auf eine bereits vorgegebene Persönlichkeit einzulassen und diese aktiv zu verkörpern. Revan sollte da sehr interessant sein.


    Mir ist bewusst, dass ich erst seit knapp einem Monat wieder aktiv auf dem Server spiele, daher wollte ich mich keinesfalls vorher bewerben.

    Ebenfalls ist mir bewusst, dass vieles von einem Bewerber erwartet wird, jedoch denke ich dass ich dieser Verantwortung gut nachgehen kann.




    Onlinezeiten

    Meine Onlinezeiten können stark variieren, jedoch sind momentan und auch den nächsten Monat relativ stabil.

    Liegt einerseits an meinem momentanen Arbeitsplan und einem Lockdown in der Schweiz.

    Ebenfalls kann es sein, dass ich am Wochenende, auch mal nicht durchgehend da sein werde.


    Trotzdem gebe ich eine grobe Zeitangabe :


    Montag / Mittwoch Dienstag Freitag Samstag / Sonntag
    17:00 - 23:00 18:00 - 23:00 17:00 - Openend 12:00 - Openend




    RP-Story Lore

    Über die Kindheit von fast jedem Lebewesen ist etwas bekannt, nicht jedoch Revan.

    Dessen Herkunft kann man nicht identifizieren, da er selbst nicht mal wirklich weiss woher er kommt.

    Er hat zwar zu einem späteren Zeitpunkt den Planeten Deralia, welcher ein Planet am äusseren Rand ist, als Heimatplanet angegeben, jedoch ist dies nach der Gedächtnislöschung durch die Jedi so passiert.

    x7FkLco.jpeg

    Nachdem dieser in der Ausbildung in zum Jedi war unter der Meisterin Kreia, konnten seine Fähigkeiten bereits zeigen, dass er kein gewöhnlicher Machtnutzer zu sein vermag. Sein Umgang mit der Macht war gegenüber jeglichem anderen Padawan weit voraus.

    Dies bemerkte auch der Rat der Jedi und musste umgehend sicherstellen, dass dieser nicht in Versuchung kommt, sich seiner Meisterin anzuschliessen, welche zu dem Zeitpunkt erst gerade als Graue Jedi verbannt wurde.

    Er absolvierte weitere Ausbildungen und konnte durch seinen Ehrgeiz, als auch Wissensdurst immer beeindrucken.


    Ähnlich wie bei Sidious tabte der Rat im Dunklen und konnte nix in Revan finden, welches auf eine dunkle Absicht hinauslaufen würde.

    Klar wurde erst später, dass dieser bereits zu seiner Zeit als Padawan sich sehr für die Dunkle Seite interessiert und auch mit ihr in Berührung gekommen ist.



    Viele Jahre vergingen und Revan erlangte den Titel eines Jedi-Ritters im Orden.

    Zu dieser Zeit waren die mandalorianischen Kriege in vollem Gange und viele Planeten am äusseren Rand wurden mit Krieg übersäht.

    Die Jedi selbst haben darauf nicht reagiert und taten dies auch nach dem Völkermord von Cathar nicht.


    Revan wurde wütend und sammelte viele Gleichdenkende um gegen diese in den Krieg zu ziehen.

    Er benutze eine sehr radikale Kriegsführung, bombadierte das Kriegsgebiet und schlug die Mandalorianer in ziemlich jeder Schlacht durch sein taktisches Denken.

    Damit haben die Mandalorianer nicht gerechnet und sahen ihn als Gegner auf Augenhöhe an, was den Rat verärgerte, jedoch konnten sie nichts sagen, da Revan erfolgreich war.

    Während des Krieges entdeckte man Malachor V, welcher ein Planet mit imensem Druck der Dunklen Seite ist.

    Dies war ein Anlass für Revan dorthin zu reisen, um diese Macht zu studieren.



    v28daGm.pngNach einem der grössten Kriege welche die Galaxie je gesehen hatte, suchten Revan und Malak gemeinsam nach einer antiken Waffe, welche sie auf Malachor V zum ersten Mal gesehen haben.

    Darunter wurde auch der Planet Dromund Kaas bereist, wobei diese endgültig von Imperator Vitiate auf die Dunkle Seite gezogen wurden.

    Nachdem sie nun Schüler waren von diesem, suchten sie weiter nach dieser Waffe und suchten sich viele Leute zusammen, welche sie von früher kannten und durch die Dunkle Seite beeindrucken liessen.

    Somit war ihre Flotte mit der Zeit komplett, sie fanden die Sternenschmiede, nachdem sie eine Karte zusammensetzen mussten und gründeten gegen den Willen des Imperators ein eigenes Imperium.


    Es kam während des zweiten Jedibürgerkrieges zu einem Hinterhalt einerseits von Bastila Shan mitsamt den Jedi, als auch seinem Schüler Malak.

    Dieser eröffnete das Feuer auf Revan's Kommandoschiff um selbst Dunkler Lord der Sith zu werden.

    Nur mit Hilfe von Bastila Shan's Macht konnte er sein Leben behalten.

    Wie bereits oben angesprochen, wurde danach sein Gedächtnis verändert um ihn die schrecklichen Dinge vergessen zu lassen.


    Mit der Zeit jedoch kamen diese Erinnerungen in Form von Visionen zurück und dringen in seinen Kopf ein.

    Er konnte sich teilweise nicht konzentrieren auf Missionen oder sonstigen wichtigen Situationen.

    Revan musste die Ausbildung komplett neu machen zum Jedi und in dieser kamen sich Bastila und er auch sehr nahe, was zur Geburt von Satele Shan geführt hat.


    Die einzige Person welcher er vertrauen konnte Bastila, wurde gefangen genommen von Malak und zur dunklen Seite geführt.

    Sie stellte sich ihm in den Weg und versuchte alles um ihn wieder auf die andere Seite zu ziehen, jedoch widerstand er dieser.

    Stattdessen schaffte er es in einem letzten Krieg Malak zu besiegen und seine Liebe wieder auf die Helle Seite zu ziehen.


    Nachdem dieser wieder vom Imperium gefangen genommen wurde mit der Zeit, folgten viele Qualen und lange Jahre in einer Zelle im Gefängnis des Imperators, welcher immer wieder die Macht aus ihm heraussaugte.

    Erst nach drei Jahrhunderten sollte sich dies ändern und dies zerrte an seinen Gedanken und Nerven.

    Ob er die Befreiung überlebt hat ist bis heute unbekannt.




    RP auf dem Server

    In meiner Zeit in dieser Galaxie war ich eine sehr lange Zeit ein Grauer, welcher sein Unwesen auf Tatooine trieb. Ich manipulierte die Jedi als auch die Sith und dies immer zu meinem Vorteil.


    Mein grösstes Ziel war es für eine lange Zeit ganz oben zu stehen und mein Machtdurst war unersättlich. Durch Arroganz meinerseits habe ich einen Krieg gegen das Imperium und die Republik gleichzeitig geführt und war dem Grossmeister mit dem Imperator gemeinsam ebenbürtig.


    In einer langen Schlacht wurde ich jedoch knapp besiegt und wurde schlussendlich auf die helle Seite gezogen.

    Danach durchschritt ich sämtliche Prüfungen und Ehrentitel des Hüterweges bis zum Jedi-Meister.

    Meine Aggressivität habe ich jedoch nicht immer unterdrücken können und somit auch ab und an bei Verhandlungen widerspiegeln können.


    Mit einer Lüge an die republik dass ich mich nach Coruscant zurückziehen würde, konnte ich mich erneut von diesen Gefühlen überkommen lassen und meinen Weg zu der richtigen Seite wiederfinden.

    Der Dunklen Seite der Macht ...




    Schlusswort

    So wir wären nun am Ende meiner Bewerbung, ich hoffe diese hat euch gefallen und konnte euch von mir überzeugen.

    Wie gesagt könnt ihr sehr gerne konstruktive Kritik und allgemeines Feedback dalassen.


    Danke euch für's Lesen und einen Schönen Tag.



    R9uC4IW.png

    Einmal editiert, zuletzt von Zeref ()

  • Blimey

    Hat das Thema geschlossen
  • Blimey

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt