Bewerbung zu Galen Marek | jhNs

  • Bewerbung zu Galen Marek

    iNyumvu.gif


    Vorwort

    Herzlich Willkommen bei meiner Bewerbung zu Galen Marek, ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass euch die Bewerbung gefällt.


    Über mich

    Auch wenn die allermeisten mich mittlerweile kennen sollte, nochmal der Vollständigkeit halber. Mein Name ist Johannes, ich bin 20 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf im Süden Baden-Württembergs. Neben GMod spiele ich auch gerne CSGO, Overwatch, Rocket League oder Battlefront 2.


    Stärken und Schwächen

    [+] autoritäres Auftreten

    [+] RP-Fähig und gutes Star Wars Wissen

    [+] Entschlossen

    [-] Manchmal etwas Stur und ungeduldig


    Ingame-Daten

    GExtension | *klick*

    Steam | *klick*

    Teamspeak | jhNs-Johannes

    Discord | jhNs#3595


    [tabmenu]


    Warum ich?

    Ich denke, das sich Dank meiner Erfahrung auf dem Server und auch als grosser Star Wars-Fan sehr viel Wissen und Motivation mitbringe Galen Marek zu verkörpern. Mein aktueller Jedi General verkörpert einige Charakterzüge, welche Ähnlichkeiten mit Galen Marek aufweisen, weshalb es mir nicht allzu schwer Fallen sollte Galen Marek angemessen zu spielen. Ich habe nun schon länger keinen RP-Char mehr gespielt, was vor allem mit dem Mangel an unbesetzten coolen Jedi-Chars zu tun hat. Nun hat sich die Gelegenheit ergeben und ich hoffe, dass ich ein angemessener Nachfolger für Paladius sein kann, welcher diesen Char nun doch schon sehr lange gespielt und geprägt hat.


    RP-Story

    Galen spürte die Erschütterung in der Macht als Imperator Vitiate den Todestoss erhielt. Er schloss die Augen und die Macht gab ihm für den Bruchteil einer Sekunde einen Einblick über die Geschehnisse auf Korriban. Marka Ragnos ernannte sich in diesem Moment zum neuen Imperator und damit zum Anführer des Sith-Imperiums. Galen öffnete wieder die Augen und fand sich auf seinem Schiff, der Rogue Shadow wieder. Er behielt seinen Kurs bei und steuerte weiterhin auf den Grün-Blauen Planeten vor ihm zu. Es handelte sich um seine Heimat Kashyyyk. Ihm fiel auf, dass schon viel Zeit seit seiner letzten Reise hierher vergangen war. Seine Pflichten als Friedenshüter und nicht zuletzt als General hatten Galen förmlich erdrückt. Dies war auch der Grund weshalb er sich fürs Erste von Tython abgewendet hat und nun schon seit bald 7 Standard-Rotationen durch die Galaxie reist. Galen war das Leben im Jedi-Orden nicht überdrüssig geworden, jedoch wollte er etwas Zeit für sich um durch Meditation und Ruhe wieder zu sich selbst zu finden. Auch wenn er es ungern zugab, nagte noch immer seine Vergangenheit an ihm. Als er die Atmosphäre Kashyyyk durchflog wurde er unweigerlich an den Tod seiner Eltern erinnert, der Schmerz traf ihn wie einen Blasterbolzen in der Brust. Er schloss seine Augen und atmete tief ein und aus. Das Gefühl verging und er erinnerte sich, weshalb er eigentlich hier war.


    Er landete mit seinem Schiff auf dem Wawatt-Archipel, etwas abseits der Wroshyr-Bäume auf welchen sich eine Wookiesiedlung befand. Galen ging von Bord, nahm seine beiden Lichtschwerte in die Hand und zog sich seine Kapuze tief ins Gesicht. Er machte sich auf den Weg Richtung Wookiesiedlung, als er plötzlich lautes Gebrüll hörte. Ein Machtschrei gefolgt von dem Aufschrei unzähliger Wookies. Ein blauer Schimmer drang durch das Dickicht der Bäume. Galen wusste was geschehen war und rannte nun in Richtung des Schimmers, welcher nun immer schwächer wurde. Mit ein paar geschickten Sprüngen sprang er auf eine der Plattformen der Siedlung. Es war nun totenstill.


    In etwa 200 Meter Entfernung, auf einer anderen Plattformen erblickte Galen den Grund weshalb er hier war. Darth Revan, ein mächtiger Sith-Lord stand ihm gegenüber und erholte sich gerade von den Anstrengungen seines Kyberschlages. Galen aktivierte seine beiden Lichtschwerter. ,,Dafür werdet Ihr bezahlen", schrie er herüber. Revan, welcher mit dem Rücken zu Galen stand, drehte sich langsam um und aktivierte ebenfalls seine Lichtschwerter. ,,Töricht dich mir alleine zu stellen", erwiderte der Sith-Lord. Galen musterte den Darth für einen Moment, dann nahm er Anlauf und sprang mit einem Machtsprung auf die Plattform, auf welcher sich Revan befand. Der Geruch von verbranntem Wookiefell war hier überall zu riechen. Revan muss mindestens 20 von ihnen mit einem Schlag getötet haben. Beide rannten aufeinander zu und es folgte ein intensiver Schlagabtausch. Lichtschwerter wirbelten durch die Luft. Beide nutzen all ihre Fähigkeiten und ihr Wissen um den gegenüber auszuschalten. Revan war zwar durch den Kampf mit den Wookies geschwächt und etwas ermüdet, jedoch war Galen trotz seiner Lichtschwertkünste nicht in der Lage den Sith zu entwaffnen. Doch dann geschah es. Galen war einen Moment unaufmerksam und Revan nutzte diesen Fehler gnadenlos aus. Er traf Galen an der linken Hand, woraufhin dieser sein eines Lichtschwert fallen ließ. Der Kampf wurde nun ziemlich einseitig. Revans Hiebe wurden von schlag zu schlag aggressiver und Galen war nicht in der Lage den Sith-Lord zurückzudrängen. Doch Galen hatte etwas, dass Revan nicht hatte - den Heimvorteil und das Überraschungsmoment. Galen deaktivierte sein Lichtschwert und sprang auf eine andere Plattform. ,,Hol mich doch, wenn du willst", schrie er zu Revan herüber. Kochend vor Wut folgte dieser Galen, welcher sich jedes Mal mit einem Machtsprung außer Reichweite brachte, wenn Revan ihm folgte. Als er Revan dort hatte, wo er ihn wollte, drehte Galen sich um. Revan welcher dicht hinter ihm stand sagte:,, Nun wirst du sterben Jedi." "Irrtum Revan", erwiderte Galen. Zur Überraschung Revans aktivierte Galen nicht seine Lichtschwerter, sondern nahm lediglich die Eröffnungshaltung von Soresu ein. Revan stürzte sich, vom Hass getrieben auf Galen, doch kurz bevor seine Klinge den Jedi-General erreichen konnte wurde er von einer Schlingpflanze am Bein getroffen. Revan verlor das Gleichgewicht und stürzte, wobei er seine Lichtschwerter fallen ließ. Galen kontrollierte weiter die Schlingpflanzen, welche nun damit begangen Revan an einen Stamm zu fesseln. Entwaffnet und an einen Baum gefesselt, ergab sich Revan und Galen brachte ihn in Handschellen an Bord der Rogue Shadow. Galen merkte, dass er wieder u sich selbst gefunden hatte und es nun an der Zeit war zum Jedi-Tempel auf Tython zurückzukehren...


    Schlusswort

    Vielen Dank fürs Lesen meiner Bewerbung. Über konstruktive Kritik und Fragen freu ich mich immer und ich hoffe, dass ich dann ab Sonntag als Galen Marek agieren kann.


  • Meine Meinung zu deiner Bewerbung
    1. Sieht sehr gut aus das desgin, passt auch zum Charakter

    2. Habe dich damals im Rp gesehen und du machst relativ gutes RP

    3. Deine RP-Story ist schon übersichtlich und leicht zu lesen, der Inhalt ist auch sehr gut

    4. Deine Stärken und Schwächen passen zum RP-Char

    100% Dafür

    Einmal editiert, zuletzt von Don Homofobia () aus folgendem Grund: Die Überschrift-Funktion soll kein Ersatz zu den Schriftgrößen sein und ist nur für Überschriften gedacht

  • Zett

    Hat das Thema geschlossen.
  • Zett

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt.