Bewerbung zu Luke Skywalker | Erbski

  • Luke_uberschrift.png


    Vorwort

    Ich spiele auf dem Jedi vs Sith Server schon seit geraumer Zeit.

    Dabei habe ich seit kurzen am meisten Spaß mit meinem Friedenshüter Char Zanatos den ich vor ungefähr 2 Wochen erstellt habe.

    Zanatos ist auf dem Server übrigens die Dauer-Geisel der Jedi.

    Auf meinen Account besitze ich noch Vandakath.

    Dieser ist ein ehemaliger Sith Vollstrecker, der zu der Republik übergelaufen ist.

    Ich habe mehrere Monate auf ihm gespielt, doch wurde von meiner Meisterin, damals Zannah, nicht richtig ausgebildet.

    ihre Bestrafung dafür war eine Hinrichtung.

    Im Anschluss möchte ich mich noch bei Blimey bedanken, der mir bei der Bewerbung stark geholfen hat.


    Doch nun wünsche ich ein gutes Lese-Vergnügen!



    Über mich

    Ich heiße David, bin 14 Jahre alt und besuche die 8. Klasse in Hessen, Wiesbaden.

    In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und verbringe noch lieber Zeit am PC.

    Ich bin unter der Woche oft von ca. 16 - 22 Uhr online.

    Eine Ausnahme wäre Freitags, an diesem Tag bin ich nämlich durchschnittlich von 14 -23 Uhr im RP.

    Dabei verbringe ich natürlich nicht jede genannte Stunde in Garrys Mod.


    Stärken und Schwächen

    (-) Ich spreche oft rein, während andere gerade reden

    (-) Wie jeder bin ich manchmal ein kleiner Troll, was man schon an meiner Vergangenheit auf dem Server gemerkt hat

    (+) Ich bin manchmal redegewandt

    (+) Ich bin sehr kreativ und arbeite viel mit den Möglichkeiten, die es auf dem Server gibt (roll, gelegentlich News)


    Über Luke

    Luke Skywalker ist einer der bekanntesten Charaktere des Star War Universums.


    Er taucht Im Kanon sowohl auch in Legends auf.

    In dieser Zusammenfassung wird das Auftreten Lukes in Episode 4 behandelt.


    Luke ist von Obi Wan Kenobi zu seiner eigenen Sicherheit vor seinem Vater nach Tatooine gebracht worden.

    Dort haben ihn sein Onkel und seine Tante versorgt und aufgezogen.

    Er führt ein einfaches Farm-Leben.


    Eines Tages, als er schon 19 Jahre alt war, fährt ein Sandcrawler an seiner Farm vorbei.

    Dort befinden sich tauschgierige Jawas mit vielen Droiden.

    Doch anders als die gewöhnlichen Täusche, die Luke und sein Onkel sonst immer abgehandelt haben, kaufen sie nun 2 republikanische Droiden: R2D2 und C3PO.

    Luke bekommt die Aufgabe die Droiden zu reinigen.

    Doch nach kurzer Zeit bemerkt er was merkwürdiges an der R2-Einheit.

    Was er bemerkt hat ist eine Nachricht von seiner Schwester Lea, die er jedoch noch nie gesehen hatte.

    Die Nachricht sprach, dass er zu einem Obi Wan gehen solle, Luke dachte da an einen Bekannten von ihn namens Ben.


    Er hat sich am Tag darauf zu diesem aufgemacht und findet ihn sogar.

    Obi Wan macht ihn darauf mit der Macht vertraut und ratet ihn sie an sich ranzulassen.

    Später verbrennen imperiale Sturmtruppen die Farm von Lukes Verwandten, die darin sterben.

    Luke ist davon sehr aufgebracht und entscheidet sich auf das Angebot Kenobis einzugehen.


    Zuerst brauchen die Beiden jedoch ein Shuttle, dazu gehen sie nach Mos Eisley.

    Dort treffen sie in einer Bar einen Schmuggler namens Han Solo, der einen Wookie mit dem Namen Chewbacca als Kumpanen hat.

    Dieser ist von den Hutten aufgrund von Schulden heiß begehrt.

    Sie handeln mit ihm aus mit seinem Raumschiff, dem Millenniumfalken, nach Alderaan gebracht zu werden.

    Nach Schüssen von Kopfgeldjägern des Hutten-Kartells müssen sie sich letztendlich beeilen und steigen in das besagte Shuttle ein.


    Der Millenniumfalke fliegt durch den Raum, als sie urplötzlich den Todesstern sichten, eine Superwaffe des Imperiums.

    Sie werden von dem Imperium schließlich gezwungen im Todesstern zu landen, was sie auch tuen.

    Sie verstecken sie jedoch als Truppen das Raumschiff durchsuchten.

    Diese Truppen wurden schließlich von ihnen ausgeknockt.

    Darauf ziehen alle bis auf den Wookie sich um.

    Sie gehen dann schnell in die Zentral des Hangars, wo sie abmachen, dass Obi Wan sich aufmacht, um eine Energie- Stelle auszuschalten, so dass ihr Schiff wieder abheben kann.

    Als er schon gegangen war, empfängt R2D2 das Signal, dass Lea, die man bereits in der Nachricht gesehen hat, auf dem Todesstern sei.

    Der Schmuggler und Luke entscheiden sich Lea aufzusuchen, die eine Prinzessin zu sein scheint.

    Dazu tuen jene so als wäre der Wookie ein Gefangener von ihnen.


    Sie laufen in Richtung der Zelle, in welcher die Prinzessin sich befindet und retten sie.

    Dabei sind sie in eine Schießerei geraten und fliehen schließlich durch eine Müllpresse.

    Die Müllpresse aber, ist gerade aktiv gewesen, so müssen sie sich stark bemühen wieder rauszukommen.

    Währenddessen ist der Millenniumfalke wieder Abflug bereit und sie begeben sich zu ihm.

    Als sie gerade abreisen wollen stirbt Obi Wan durch Vader, seinen ehemaligen Schüler und Lukes Vater


    Sie begeben sich auf den Stützpunkt der Rebellion.

    Einige Zeit später planen sie den Todesstern zu zerstören.

    Sie starten schlussendlich den geplanten Angriff und schaffen es dank eines wichtigen Manövers von Lukes Skywalker den Todesstern zu zerstören.


    Luke tritt schließlich der Rebellion bei wie auch der Schmuggler Han Solo und sein Gefährte Chewbacca.


    Kontaktdaten

    vgHASnK.png: [LOS] Erbski

    uPTwUDb.png: Erbski

    lW2OzDY.png: Herr Krüger#6266


    Schlusswort

    Ich würde mich sehr freuen Luke Skywalker im RP spielen zu dürfen.

    Darüber hinaus wäre es keine besonders schwere Aufgabe mich auf ihn umzustellen, da mein Hüter-Char bereits einen ähnlichen Charakter besitzt.


    Ich bedanke mich für Alle die meine Bewerbung gelesen haben.

    Unbenannt-1.png

    2 Mal editiert, zuletzt von Erbski () aus folgendem Grund: Rangaufstieg

  • Deine Bewerbung ist okay aber das einzige was nicht so schön ist das alles zentriert ist. Es sind aus wie ein Tannenbaum, bitte überarbeite es.

    Dein RP ist ganz okay aber ich kann dir raten das du nicht immer die Sith Provozieren sollst. Ich sehe dich immer bei Außenmissionen bei einer gruppe Sith und redest immer mit denen, danach wird sich Beschwert das du die nicht in Ruhe lässt.


    Neutral

  • Deine Bewerbung ist okay aber das einzige was nicht so schön ist das alles zentriert ist. Es sind aus wie ein Tannenbaum, bitte überarbeite es.

    Dein RP ist ganz okay aber ich kann dir raten das du nicht immer die Sith Provozieren sollst. Ich sehe dich immer bei Außenmissionen bei einer gruppe Sith und redest immer mit denen, danach wird sich Beschwert das du die nicht in Ruhe lässt.


    Neutral

    Wie in der Bewerbung schon gesagt wurde, kann ich schon manchmal ein Troll sein.

    Dies versuche ich jedoch zu verringern.

  • Nice Bewerbung an sich, genügend Bilder, keine nervigen Farben und ein Standart Design was mit den Farben und Bildern dazu top aussieht. Vom Inhalt her ist es ein wenig durchgemischt und kurz aber trotzdem ist das wichtigste enthalten. Wenn du dein Trolling das du manchmal ingame betreibst einstellst sehe ich dich in diesem Charakter als gute Wahl (Ja ich weiß ich troll auch manchmal rein ._. ). Wünsche dir viel Glück, ich bin #Dafür


    Btw, ich würde dir empfehlen in Zukunft auch dein Gextension Profil mit anzugeben sodass man deine Spielzeit und Aktivität sieht.

  • Danke für das Positive Feedback !


    Ich

    Wenn du dein Trolling das du manchmal ingame betreibst einstellst

    Ich gäbe mir nun alle Mühe es einzustellen.

    Oftmals wird mir aber bei Missionen langweilig, weil ich nichts zu denen beitragen kann.

    Das sind dann solche bei denen der Gesandte was macht und ich nebendran stehe.

  • Ich gäbe mir nun alle Mühe es einzustellen.

    Oftmals wird mir aber bei Missionen langweilig, weil ich nichts zu denen beitragen kann.

    Haha! Ich weiß genau was du meinst, deswegen kommt es auch bei mir manchmal dazu das ich leichtes Trolling begehe, sei es Langeweile oder weil man einfach unter Freunden ist.

  • Ich habe schon echt lange nicht mehr JvS gespielt. Heute war Ich mal wieder drauf und musste miterleben, wie du dauerhaft Metagaming betrieben hast. Ein, von uns, instrumentalisierter Sith wurde nach Tython geschleust. Wir haben ihm alle nötigen Informationen gegeben und einer guten Rp-Situation stand nichts im Wege. Doch dann kamst du.


    Sein Auftrag war Informationen über Klone zu sammeln, doch stattdessen musste er sich eine Stunde lang einem sehr unfairen Verhör unterziehen. Nur weil du seinen Namen nicht sehen konntest, hast du den Spion permanent mit irgendwelchen haltlosen Vermutungen und Fragen bombardiert. Wäre es ein richtiger Jedi und kein Spion gewesen, hättest du ihn dann nach dem Oral Kodex (wtf) oder den Säulen der Macht gefragt?

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dein Problem ist nicht nur das Metagaming. Damit ist auch eine gewisse RP-Verdrossenheit verbunden. Wem ist geholfen, wenn man jeglichen Versuch der Spionage mit Rp-Verdrossenheit abblockt? Man muss, besonders in einem RP Char, lebendiges RP über die eigenen Interessen stellen.


    Also bin ich gegen eine Annahme.

  • Ich habe schon echt lange nicht mehr JvS gespielt. Heute war Ich mal wieder drauf und musste miterleben, wie du dauerhaft Metagaming betrieben hast. Ein, von uns, instrumentalisierter Sith wurde nach Tython geschleust. Wir haben ihm alle nötigen Informationen gegeben und einer guten Rp-Situation stand nichts im Wege. Doch dann kamst du.


    Sein Auftrag war Informationen über Klone zu sammeln, doch stattdessen musste er sich eine Stunde lang einem sehr unfairen Verhör unterziehen. Nur weil du seinen Namen nicht sehen konntest, hast du den Spion permanent mit irgendwelchen haltlosen Vermutungen und Fragen bombardiert. Wäre es ein richtiger Jedi und kein Spion gewesen, hättest du ihn dann nach dem Oral Kodex (wtf) oder den Säulen der Macht gefragt? Externer Inhalt


    Ich möchte jedoch anmerken, dass ich Grund hatte ihn so zu verhören

    Ein Verhör besteht oftmals daraus den Gegenüber mit Fragen zu "bombardieren", von was ich auch Gebrauch machte.

    Und es funktionierte tatsächlich, er widersprach sich.

    Was aber auch an dem ihm zugeführten Mittel während er medizinisch behandelt worden war gelegen habe könnte.

    Also fuhr ich fort und tat dies nicht "eine gesamte Stunde lang" viel eher waren es knapp 15 Minuten, in denen er mehrmals afk war und die ganze Zeit undeutlich sprach.

    Ich habe also: kaum klare Antworten bekommen und den Schein gehabt er flüchte vom RP.


    Kommen wir nun zu der Anschuldigung: ich hätte Meta begannen.

    Erstmal würde ich gerne wissen wie du darauf gekommen bist, dass ich ihn nur verdächtige weil ich seinen Namen nicht sehen kann.

    Viel eher war der Fall, dass er verletzt als auch fesgebunden auf Tython lag.

    Kurz bevor er von einem Gesandten medizinisch versorgt wurde, hatte ich den dafür zuständigen Gesandten gefragt, ob ich den Spion verhören könne, da ich wissen wollte wieso er auf Tython auf einmal so verletzt und in Handschellen auftauchte.

    Ich tat dies und trat auf einen Widerspruch, was danach passierte wurde ja im letzten Absatz bereits schon deutlich geschildert.


    Doch wieso wurde er nach dem "[M]oral Kodex" etc. gefragt?

    Ich möchte erstmal fragen was genau daran so verwerflich sein soll.

    Ein guter Attentäter sollte nämlich immer auf solches vorbereitet sein.

    Ich habe nur das RP mit einer Frage angetrieben, die ihn nicht vernichten kann, doch zeigt ob er tatsächlich ein Jedi ist.

    Wie schon erwähnt, nicht weil sein Name nicht zu sehen war.


    Abschließend möchte ich noch anmerken, dass ich immer offen für Kritik und sonstigem bin.

    Doch dieser Beitrag grenzte an Vermutungen und lauter Falschaussagen.

    Ich gebe mich offen hin zu einer sachlichen und konstruktiven Diskussion, ein ständiges Rumgetexte wäre nämlich nur kontraproduktiv.


    Ich würde mich über eine Diskussion sehr freuen!

  • Ein guter Attentäter sollte nämlich immer auf solches vorbereitet sein.

    Genau da ist das Problem. Du bist nicht in der Position irgendjemanden auf etwas vorzubereiten, es ist einfach nicht dein Job. Und im RP solltest du deshalb auch nicht mit solch einer Intention an eine RP Situation herangehen. Das nennt man Metagaming.


    Du hättest nicht wissen dürfen, dass es ein Attentäter ist. Habe aber auch keine Lust auf eine große Diskussion, um ehrlich zu sein ist mir deine Sicht auch relativ egal, da es in deiner Position als RP-Char weniger um deinen eigenen Spaß und deine eigene Sicht geht. Nur an RP interessierte Leute sollten RP-Chars belegen dürfen, das eigene Interesse sollte an zweiter Stelle stehen.


  • Genau da ist das Problem. Du bist nicht in der Position irgendjemanden auf etwas vorzubereiten, es ist einfach nicht dein Job. Und im RP solltest du deshalb auch nicht mit solch einer Intention an eine RP Situation herangehen. Das nennt man Metagaming.


    Du hättest nicht wissen dürfen, dass es ein Attentäter ist. Habe aber auch keine Lust auf eine große Diskussion, um ehrlich zu sein ist mir deine Sicht auch relativ egal, da es in deiner Position als RP-Char weniger um deinen eigenen Spaß und deine eigene Sicht geht. Nur an RP interessierte Leute sollten RP-Chars belegen dürfen, das eigene Interesse sollte an zweiter Stelle stehen.

    Ich würde wie gesagt dies lieber per Discord oder Teamspeak besprechen, was bei solchen Aussagen, die meinen Ruf runterziehen ,wohl anständig wäre.


    Trotzdem danke für deine Antwort!

  • Atilla

    Hat das Thema geschlossen.
  • Atilla

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt.