Bewerbung zu Qui-Gon Jinn | Lublix


  • Bewerbund zu Qui-Gon Jinn





    Gliederung

    • Infos über Mich
    • Ingame Daten9dBGA6t.jpg
    • RP-Story
    • Meine Stärken und Schwächen
    • Warum Ich












    Über Mich


    Ich heiße Alexander, bin 15 Jahre alt und komme aus Österreich. Ich vollende gerade mein neuntes Schuljahr und werde danach Lehre anfangen.Ich treffe mich viel mit Freunden und ich Skate gerne. Ich habe vor Fünf Wochen diese Community entdeckt und Spiele seitdem mit großer Freude darauf.


    Ingame Daten


    https://legionofsensei.de/gext…user&id=76561198857040254

    Hier für euch noch mein Gextension.


    RP-Story


    Qui-Gon Jinn wurde ungefähr 80 Jahre vor der Schlacht von Yavin auf Coruscant, dem Hauptplaneten der Republik geboren. Nachdem seine Machtsensitivität erkannt wurde, nahm man ihn in den Jedi-Orden auf und unterwies ihn in den Wegen der Macht. Dabei teilte man ihn dem Heliost-Clan zu. Im Jahr 68 VSY wurde Jinn dem Jedi-Meister Dooku als dessen Padawan zugeteilt. An dem Tag ihrer ersten Begegnung, der zugleich den Tag seiner Zuteilung darstellte, führte Dooku ihn durch einige Teile des Jedi-Tempels, zu denen Jinn der Zutritt als Jüngling verwehrt wurde. Dabei erkundeten sie die Jedi-Archive, wo sie auf Jocasta Nu trafen, die sie empfing und rumführte. Bei der Führung stießen sie auf ein Holocron, das Aufzeichnungen über die Prophezeiungen enthielt. Als Jinn fragte, weshalb diese heute nicht mehr studiert werden, entgegnete Dooku, dass diese aufgrund der davon ausgehenden Gefahr, der dunklen Seite zu verfallen, nicht weiter studiert werden dürften. Damit endete ihre Erkundungstour und der erste Tag von Jinn als Padawan. Vier Monate später wurden Jinn und Dooku nach Shurrupak geschickt, um bei dem Kampf um die Primus-Basis zu helfen. Bei ihrem Anflug auf Shurrupak musste ihr Shuttle mehrere schwere Treffer einstecken, allerdings konnte der Pilot, Meister Elio, das Shuttle noch an einem Strand nahe der Primus-Basis landen. Nach der Landung rannten Jinn und Dooku zum Eingang der Primus-Basis, wo sie auf Rael Averross, Dookus früheren Padawan, trafen. Bevor sich die drei zu einer Besprechung mit mehreren Generälen aufmachten, nahm Averross Jinn zur Seite und sicherte ihm seine Unterstützung während Jinns Ausbildung zu. Ein Jahr nachdem Jinn als Dookus Padawan ausgewählt wurde, suchte Averross Jinn in Dookus Zimmer im Jedi-Tempel auf, wo Jinn gerade an seinen Hausaufgaben saß. Nach einem kurzen Gespräch über die Hausaufgaben, erwägte Averross, dass Jinn doch das Thema der Hausaufgaben wechseln könne, und zeigte ihm darauffolgend das Holocron mit den alten Prophezeiungen, die Jinn sofort faszinierten. Viele Monate waren seit seinem Aufsatz vergangen, als Jinn das Holocron mit den Prophezeiungen in Dookus Gemächern studierte. Während er sich seinen Studien widmete, betrat Dooku den Raum. Da Jinn von Averross erfahren hatte, dass Dooku äußerst negativ gegenüber den Prophezeiungen eingestellt war, gestand Jinn sofort seinen Fehler ein - er wusste, dass sein Meister Ehrlichkeit schätzte - und rechtfertigte diese Situation mit dem Bekundigen seines Interesses in diesem Gebiet. Wider erwarten, reagierte Dooku nicht zornig, sondern väterlich, und warnte Jinn davor, dass das Studieren dieses Holocrons große Risiken mit sich brachte. Auf Dookus Rat hin, brachte Jinn das Holocron wieder zurück in die Archive. Am nächsten Tag fand Jinn seinen Meister in dessen Quartier über ebenjenes Holocron gebückt vor. Dooku bot ihm an, das Holocron gemeinsam zu studieren. Einige Zeit später wurden Jinn und Dooku nach Numidian Prime geschickt, um dort einem numidianischen Einsatzteam bei der Jagd auf die Kopfgeldjägerin Shenda Mol zu helfen. Jinn konnte Mol bis zu ihrem Versteck verfolgen, aber als er dort ankam, wurde er von Mol überrascht, die sich an ihn herangeschlichen und einen Blaster an seinen Kopf postiert hatte. Da er wusste, dass sein Meister auf dem Weg zu ihm war, verwickelte Jinn die Kopfgeldjägerin in ein Gespräch, um sie hinzuhalten. Als Dooku wenige Augenblicke später dazustieß, griff er Mol mehrmals mit einem Machtblitz an. Jinn konnte seinen in Rage geratenen Meister nur knapp davon abhalten, die Kopfgeldjägerin zu töten. Daraufhin kontaktierte Dooku, der aus seiner Rage entkam, die numidianischen Einsatztruppen, um Mol abholen und vors Gericht führen zu lassen. Später am selben Abend berichtete Jinn Averross über dieses Erlebnis. Jedoch spielte Averross Jinns Sorgen herunter und riet ihm, dass er die Situation nicht so ernst nehmen solle. Am nächsten Tag suchte Jinn seinen Meister in dessen Gemächern auf, um mit ihm gemeinsam zu essen. Auf Jinns Frage hin, ob das Holocron mit den Prophezeiungen noch hier sei, entgegnete Dooku, dass er es in die Archive zurückgebracht habe, da er sie lediglich als Metaphern und Zeitverschwendung sehe. Von da an betrachtete Jinn die Prophezeiungen nur mehr als Metaphern. Durch Dookus Training wurde Qui-Gon Jinn zu einem Jedi-Ritter und stieg bis in den Rang eines Meisters auf, obwohl seine bisweilen widersprüchlichen Meinungen oft zu Konflikten mit dem Hohen Rat führten.


    Meine Stärken und Schwächen


    Meine Stärken :

    -Ich mache Immer was mir gesagt wir

    -Ich Beleidige nicht

    -Und ich Helfe wenn jemand etwas braucht

    _________________________________________________

    Meine Schwächen:

    -Bin oft Lost

    -Frage sehr oft nach

    -Und bin öfters ohne grund Nervös (z.B im Rat)



    Warum ich?

    Ich bin ein großer Fan von Qui-Gon Jinn, und ich denke das ich ihn gut verkörpern könnte. Da ich mich mit ihm viel beschäftigt habe bin ich der meinung das ich ihn gut verkörpern kann und ich gutes RP machen kann. Ich würde die RP-Situationen viel Ruhiger angehen und generell Ruhiger sein aber zudem auch mehr RP führen.


    qui_gon_jinn_ilustraciones-e1399227278427.jpg



    Vielen dank für das Lesen meiner Bewerbung!

    Ich würde mich über Feedback und Kritik sehr freuen!







  • Zett

    Hat das Thema geschlossen.
  • Zett

    Hat das Label Abgelehnt hinzugefügt.