Bewerbung zu Qui-Gon Jinn | zNiki










  • Hallo liebe Jedi vs. Sith Community und willkommen zu meiner Bewerbung zu Qui-Gonn Jinn!



    Inhaltsverzeichnis

    1. Wer bin ich und meinen Bezug zum Charakter?

    2. Mein Charakter

    3. Meine Onlinezeiten

    4. Pros und Kontras

    5. Die Geschichte von Qui-Gonn Jinn

    6. Sein Verhalten

    7. Wie ich ihn verkörpere

    8. Steckbrief


    Wer bin ich + meinen Bezug zum Charakter?

    Hallo liebe Jedi vs. Sith Community, falls ihr mich nicht kenn mein Name ist Niki ich bin 14 Jahre alt und komme aus Niedersachsen. In meiner Freizeit mache ich Musik und spiele auf Jedi vs. Sith. Ihr denkt euch wahrscheinlich:" Warum bewirbt er sich zu Qui-Gon Jinn, wenn er eh nur rumtrollt". Okay ich weiß am Anfang hab ich Fehler gemacht und dafür möchte ich mich Entschuldigen aber dennoch war das unnötige rumschreien etc. nicht cool und wollte mich nochmal entschuldigen und hoffe das ich mit meinem Char Midori anderen ein Schönes/Spannendes Spiel Erlebnis bieten konnte. Übrigens die Story von Qui-Gon ist von Legends. Wie euch auffällt hab ich mich an anderen Bewerbungen inspirieren lassen, da ich mich hier nicht all zu gut auskenne, aber am Ende zählt ja der Inhalt oder nicht.

    (Mein Bezug) Wo ich 9 war war ich das erste mal im Kino (Star Wars Episode 1). Ich hatte direkt eine Bindung zu Qui-Gon und umso mehr traurig war es für mich wo er starb...

    Jedoch möchte ich nicht hiermit soviel Platz verschwenden sondern ich würde sagen es geht weiter.

    Onlinezeit

    Man kann das noch einmal selber nachprüfen, weil meine Onlinezeit ist immer unterschiedlich wie man sieht bin ich auf jeden fall fast jeden Tag da.

    Mein Charackter

    Midori ist ein Jedi der versucht stets gelassen zu Handeln dies gelang nicht immer, aber er gibt sich Mühe dabei dies einzuhalten. Midori handelt eher nach dem Moral/Daseins Kodex statt den Anweisungen eines Höherrangigen. [X] Falls meine Bewerbung angenommen wird der Gelehrte gegen den RP Charakter Qui-Gon Jinn getauscht werden.


    Pros+

    Kontras-

    +Man kann mit mir über alles reden

    -Ich mag es nicht wenn man mich berichtigt

    +"Wenn" mir eine Mission richtig spaß macht mach ich sehr gut mit und gebe mein bestes

    -Wenn man mich wegen Kleinigkeiten meldet, bin ich sauer

    +Wenn ich eine Aufgabe bekomme mache ich sie sofort und warte nicht

    -Wenn mir eine Mission zu langweilig wird fang ich schnell an zu Trollen

    +Sage immer was ich denke

    -Sage meine Meinung finde aber meist die falschen worte und es hört sich gemein an


    Vorgeschichte

    Qui-Gon Jinn war ein Jedi-Meister des alten Ordens zur Zeit der Galaktischen Republik. Schon als kleines Kind wurde Qui-Gon in den Jedi-Tempel gebracht und als Padawan von Count Dooku ausgebildet. In jungen Jahren freundete er sich mit der Jedi Tahl an in der er sich verliebt hat. Doch gerade wo er seine liebe ihr gestanden hat starb sie. Nachdem er seine Ausbildung bei Count Dooku vollendete hatte, nahm er jedoch selbst einen Schüler namens Xanatos. Der aber kurz vor dem Ende seiner Ausbildung zur Dunklen Seite übertrat.



    Beziehung zu den Mitgliedern des Jedi-Ordens

    Das Verhältnis zwischen Qui-Gon und Dooku war ein reines Meister Schüler Verhältnis, deswegen hatte Qui-Gon nach seiner Ernennung zum Ritter fast keinen Kontakt mehr zu seinem Meister.

    Nachdem sein alter Schüler sein Vertrauen gebrochen hat, hat Qui-Gon sich geschworen keinen weiteren Padawan aufzunehmen. Nach mehreren bitten der Meister schaute Qui-Gon sich beim Turnier der Schüler die Jedi Jünglinge an. Unter diesem sah er auch den dreizehnjährigen Obi-Wan Kenobi dennoch weigerte sich Qui-Gon den jungen Obi-Wan auszubilden, da er massiven Zorn in sich trug. Qui-Gon bekam einen Auftrag vom Senat der auf dem Planeten Bandomeer stattfand. Zeitgleich war Obi-Wan mit dem Agrikultur-Korp auf dem selben Planeten beschäftig. Später kreuzten sich die Wege des jungen Obi-Wans und Qui-Gon-Jinns. Zu dem Zeitpunkt tauchte der ehemalige Schüler Qui-Gons auf und es entfachte ein Kampf zwischen Obi-Wan, Qui-Gon und Xanatos. Nach dem Ereignis führten die beiden ein Gespräch und Qui-Gon nahm Obi-Wan als Padawan an. Sie erlebten viele Missionen zusammen, aber sie wussten nicht das sie Xanatos noch öfters treffen würden. Später wollte der ehemalige Schüler Qui-Gons ihm alles nehmen was ihm lieb ist und versuchte einen Anschlag auf den Jedi-Tempel der glücklicherweise misslang. Sie schlossen viele weitere Missionen ab bis sie die bisher berühmteste Mission erhielten (die Blockade von Naboo) und bekannt wurden als das aktivste Meister Schüler Gespann.



    Die Blockade von Naboo

    Die Jedi Qui-Gon und sein Schüler Obi-Wan-Kenobi wurden auf den Wunsch des Kanzlers auf ein Droidenkontrollschiff geflogen für diplomatische Verhandlungen. Jedoch hatten der Vizekönig Nute Gunray und Darth Sidious andere Pläne und Sidious gab den Befehl die Jedi zu töten. Dies funktionierte nicht und nach einem Kampf gelang es den Jedi sich an Bord der Landungsschiffe zu schleichen und somit nach Naboo zu gelangen. Dort rettete Qui-Gon einem Gungan namens Jar Jar Binks das Leben der diese zu den Gungans führte. Da diese die Naboo nicht leiden konnten stellten sie den Jedi ein Unterwasserfahrzeug zu Verfügung. Nach einer gefährlichen fahrt durch das Innere des Planeten gelang es ihnen in die Stadt Theed zu gelangen. Dort angekommen gelang es den Jedi die Königin aus der Gefangenschaft der Handelsföderation zu befreien. Beim versuch die Blockade zu durchbrechen wurde der Hyperraumantrieb beschädigt und sie mussten auf Tatooine Notlanden. Dort trafen sie auf den Jungen Anakin Skywalker der seine Hilfe den Jedi anbot und für diese ein Podrennen flog, womit die Jedi die Freiheit des Jungen Skywalkers und einen neuen Hyperraumantrieb gewannen. Da der Junge Anakin ungewöhnlich stark in der Macht war, beschloss Qui-Gon ihn mit in den Jedi-Tempel nach Coruscant zu nehmen. Kurz vor dem Start des Schiffes auf Tatooine griff ein mysteriöser Krieger der dunklen Seite Qui-Gon an. Nach einem kurzen Duell gelang es Qui-Gon zu flüchten. Angekommen auf Coruscant gab es Differenzen zu der Ausbildung des Jungen Skywalkers mit dem hohen Rat der Jedi und Qui-Gon drohte, sollte der Junge Skywalker nicht Ausgebildet werden, würde er seine Schüler nehmen und den Orden verlassen. Daraufhin wurde das Thema verschoben, da sich die Situation auf Naboo zuspitzte. Die Königin beschloss daraufhin wieder nach Naboo zu reisen, um ihr Volk zu befreien. Die Jedi begleiteten die Königin mit der Vermutung das der dunkle Attentäter dort erneut erscheinen wird. Es bestand die Vermutung das die Sith nach 1000 Jahren wieder in Erscheinung treten würden und die Jedi sollten dies untersuchen. Kurz nach der Landung gelang es der Königen mit den Gungans ein Bündnis zu schließen, kurz darauf begann die Schlacht. Während der Schlacht trafen Obi-Wan und Qui-Gon auf den angeblichen Sith. Nach einem erbitterten Duell zwischen den Jedi und dem Sith wurde Qui-Gon tödlich verwundet. Kurze Zeit später tötete Obi-Wan den Sith. Nach dem Kampf nahm Qui-Gon seinem Schüler das Versprechen ab, dass er die Ausbildung des jungen Skywalkers übernahm.





    Das Leben nach dem Tod

    In den nächsten Jahren erlangte Qui-Gon die Fähigkeit sein Bewusstsein zu offenbaren. Bei mehreren Gelegenheiten in den Klonkriegen offenbarte sich Qui-Gon dem Jungen Skywalker, seinem ehem. Schüler Obi-Wan und Meister Yoda. Er half Meister Yoda diese Fähigkeit ebenfalls zu erlernen.


        







    Das Verhalten

    Das Verhalten des Jedi Qui-Gon Jinns war nicht gewöhnlich er stach aus der Masse heraus, da er lieber demnach geht was die Jedi waren und nicht was sie geworden sind. Er handelte nach dem Kodex und drohte sogar seinen Posten als Jedi aufzugeben, wenn niemand den Jungen Skywalker ausbildete.



    Wie ich Qui-Gon verkörpern werde

    Qui-Gon hörte auf die Befehle, aber irgendwie auch nicht.

    Er handelte immer nach dem Kodex sollte gesagt werden "Töte jemanden" tat er dies nicht, da es im Daseinskodex die Zeile gab

    "Die Jedi sind die Friedenswächter der Galaxis.

    Sie nutzen ihre Kraft zur Verteidigung und zum Schutz anderer, nie jedoch zum Angriff."


    Steckbrief





    Okay puhhh, wir können uns jetzt alle mal erholen und wieder unsern Aktivitäten nachgehen

    euch noch einen angenehmen Tag!




  • Zett

    Hat das Thema geschlossen.
  • Zett

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt.