Des Problem mit der Artillerie | Vorschlagssammlung

  • Moin Legionäre!

    Dass viele Spieler mit der Artillerie ein Problem haben ist denke ich kein Geheimnis mehr. Unzufriedenheit aufgrund der geringen Möglichkeiten Panzer effektiv auszuschalten, sowie die (logischerweise) große Effizienz dieser ist unter den Soldaten verbreitet, ich bin da keine Ausnahme. Heute hab ich einfach wieder gemerkt, was ein Panzer alleine ausrichten kann, denn nach dem Tot unsrer 2 Piloten und eines Pios war eine 15 Mann Starke Razzia nur noch Hasen auf der Flucht, obwohl die derzeit einzige Bedrohung ein Schs und der Panzer waren. Kurzum es muss IRGENDETWAS gemacht werden, sonst verläuft sich Mrp nur noch auf das verkriechen der Fraktionen in ihren Basen, solange ein Panzer draußen ist, was bei der NATO in den letzten Tagen für meinen Geschmack viel zu häufig passiert ist. Deshalb als verzweifelter Versuch: Wenn ihr Ideen habt, was wir gegen dieses Problem unternehmen können, dann schreibt sie hier in die Kommentare, jede Idee ist Willkommen und hoffentlich finden wir so gemeinsam eine akzeptable Lösung.

    Zwei Ideen Meinerseits schonmal:

    1. Artillerie in ihrer Bewegungsfreiheit einschränken (vom Sturmpanzer der klettern kann wie ne Bergziege mehr in Richtung richtige Artillerie).

    2. Panzerminen als Standartausrüstung für 1-2 Regimenter (zb. die Seals) um mehr Ansporn zu geben die Panzerjagd als "Regimentsaufgabe" einzuführen.

    Beide Ideen sind unausgereifte Grundgedanken, aber meiner Meinung nach besser als nichts.

    MfG. Van Ator


    Kurzer Edit: Das Theme entwickelt sich schon zu ner Diskusion über die Stärke des Panzers, Vorschläge sind trotzdem gerne Willkommen :)

  • Also seitdem die Panzer auf dem Server sind, macht M:RP weniger spaß als davor für mich, Panzer sind nicht gebalanced, dauernt machen die Probleme. Und meiner Meinung passen die einfach nicht auf dem Server. Panzer sind einfach solch Gamechanger, und immer wenn welche draußen sind kommt es immer meistens zu Gefechten und man kann selten dadurch ruhe haben

  • Ich war der Panzer, hi.
    Mit dem Panzer umzugehen hat eine hohe Lernkurve, extrem hoch.
    Jede kleine Bewegung und Erschütterung macht das Schießen unmöglich.
    Da reichen auch Granatwerfer für.
    Man muss zum Schießen meist sehr still bleiben oder gar stehenbleiben. Das Terrain erlaubt nicht viel Bewegung.
    Dabei ist man ein sehr leichtes Ziel.

    Selbst das Treffen von anderen Panzern ist nicht automatisch.
    Piloten zu treffen ist nahezu unmöglich. Man hat keine Ahnung wo man hinschießt und muss mit viel Glück die Helikopter 3sek vorhersehen, was natürlich zu 99,95% unmöglich ist, gerade weil man nicht weiß, wo man selbst hinschießt.
    Meine 2 Abschüsse waren mehroderminder Glück, dazu fahre ich schon lange Panzer, und das auch als Main.
    Deshalb auf alle Artilleristen zu gehen ist m.M.n. sehr übertrieben.

    + Es ist gewollt, dass nicht 2 Infanteristen gegen 1 Panzer eine Chance haben.
    Genauso wie es gewollt ist, dass ein Panzer sich fast unmöglich gegen Piloten durchsetzen kann und meist Pioniere zu agil sind, um gut getroffen zu werden.
    Durch die mögliche Mannstärke von Pionieren (gegen meist nur 1 Panzer, max. 2) bei beliebig vielen Pionieren und teilweise sehr starken Piloten, ist man nicht "unbesiegbar".
    Ich erinnere an die NATO-Piloten, welche gerne 90° über einem Panzer hovern und nur mit Hellfires spammen.

    Grundsätzlich stehe ich nicht gegen Möglichkeiten für Jedermann, einen Panzer einfach zu zerstören, aber nicht jeder sollte es als One-Man-Army machen können oder eben allein durch die Masse an Personen gewinnen. Gerade das ist ein Problem für Artilleristen in dem Fall.
    Der Vorschlag mit der "Einweg-M202" wurde leider abgelehnt.

    Es wurde sich bloß noch nie richtig gegen ähnlich unfaire Mittel wie Hellfires, welche jede Bodeneinheit problemlos verfolgen und 1hitten bei ziemlich guter Feuerrate, bloß weil diese stehen bleiben müssen.

  • Ich finde die Einführung der Panzer auch nicht wirklich zielführend, zumindest nicht mit dem Balance so wie sie anfangs oder aktuell waren. Vor allem nicht wenn man sagt, dass man eigentlich vom TDM Aspekt und Eroberungsgameplay weg möchte. Die Panzer fühlen sich einfach wie eine schlechte Beta an, die absolut nicht reif genug für den Server ist.


    Gebalanced sind diese nur, wenn die Gegenfraktion Pioniere oder Artilleristen hat, oder eben gute Piloten. Sich nur darauf zu beziehen und zu verlassen funktioniert einfach in der Praxis nicht. Wenn eine Fraktion ein Panzer oder sogar zwei hat, hat diese in den meisten Situationen die Oberhand und gewinnt. Auch sieht man mittlerweile eigentlich egal wo, dauerhaft Panzer rumfahren, was halt weiterhin zu provozierten Gefechten führt und mit dem neuen Konzept nicht übereinpasst.


    Man muss entweder eine Möglichkeit schaffen, dass auch die normalen Infanterie abseits der Pios, eine Möglichkeit haben etwas gegen Panzer zu unternehmen oder man entfernt die Dinger wieder und würde den meisten einen Gefallen tun. Ganz einfaches Beispiel: Wenn ich mit meiner Cobra (die im Vergleich zu einem Panzer 350k teurer ist) rumfliege, und 3 Leute mit einem Sturmgewehr auf mich sprayen muss ich mich auch zurückziehen, sofern ich diese nicht ausschalten kann weil die Situation zu unübersichtlich ist.


    Soweit ich weiß ist es zwar geplant, dass man den Damage von Panzern anpasst, aber das reicht in meinen Augen nicht, da dort weiterhin die anderen Probleme sind.


    Ein Anreiz, welchen ich auf jeden Fall schonmal derzeit am sinnvollsten fände ist es, die Munition zu begrenzen, wie bei den Helis. Denn so muss ein Arti gezielt und mit bedacht schießen und kann nicht einfach dauernd irgendwo rum spammen.



    Mit dem Panzer umzugehen hat eine hohe Lernkurve, extrem hoch.
    Jede kleine Bewegung und Erschütterung macht das Schießen unmöglich.
    Da reichen auch Granatwerfer für.
    Man muss zum Schießen meist sehr still bleiben oder gar stehenbleiben. Das Terrain erlaubt nicht viel Bewegung.
    Dabei ist man ein sehr leichtes Ziel.

    Sorry, aber meiner Meinung nach, hat es nichts mit Lernen zu tun um mit einem Panzer umzugehen. Der fährt sich mega einfach und das zielen ist durch den Laser auch absolut kein Problem. Im Kampf gegen andere Panzer kommt es halt oftmals auf Glück an wer den ersten Treffer macht.


    Piloten zu treffen ist nahezu unmöglich. Man hat keine Ahnung wo man hinschießt und muss mit viel Glück die Helikopter 3sek vorhersehen, was natürlich zu 99,95% unmöglich ist, gerade weil man nicht weiß, wo man selbst hinschießt.

    Sich nur auf die Hellfire zu fokussieren ist auch dumm. Man hat 16 Hellfire, und selbst wenn alle treffen, hat der Panzer noch wenige Prozente und man muss auf die normalen Raketen zurückgreifen. Als Arti ist es zwar schwierig, aber ganz klar möglich einen Helikopter runter zu schießen, vor allem in an Betracht der unbegrenzten Munition. Helikopter abseits von der Cobra/Viper müssen es erstmal hinbekommen auch mit den Raketen zu treffen, denn als Panzerfahrer kann man diesen relativ einfach ausweichen, dadurch dass Heli Raketen sehr langsam sind.


    + Es ist gewollt, dass nicht 2 Infanteristen gegen 1 Panzer eine Chance haben.
    Genauso wie es gewollt ist, dass ein Panzer sich fast unmöglich gegen Piloten durchsetzen kann und meist Pioniere zu agil sind, um gut getroffen zu werden.
    Durch die mögliche Mannstärke von Pionieren (gegen meist nur 1 Panzer, max. 2) bei beliebig vielen Pionieren und teilweise sehr starken Piloten, ist man nicht "unbesiegbar".

    Es geht nicht um 2 Infanteristen gegen 1 Panzer. Es geht darum, dass ein Panzer problemlos 15+ Leute töten kann, ohne etwas befürchten zu müssen, sobald die Pios und feind Artis (wenn überhaupt vorhanden) Tod sind.


    Zu der Anzahl der Pionieren gilt: Viele Pioniere sind verdammt stark gegen Panzer, aber genauso gut gibt es zahlreiche Situationen wo es wenige Pioniere gibt wo ein Panzer dann einfach zu stark ist.

  • Das Zielen mit dem Laser ist der größte Rotz da diese einfach auch mal schnell verschwinden man auch mal schnell straight in den Himmel gucken muss um wieder gerade aus zu feuern und durch den kleinsten kiesel auf der Straße ist es unmöglich zu schießen wir müssen immer komplett stehen bleiben um präziese zu schießen ansonsten ist es wie gesagt sogut wie unmöglich. Ich finde es auch gut das ein Infanterist nicht so schnell was gegen Panzer machen kann. Das mit dem wer zuerst trifft hat eh schon fast gewonnen stimmt auch wieder nicht da sich im Kampf alles ändern kann sei es durch glück skill Piloten oder Pionieren.

  • Ich kann ja auch mal dazu was erzählen.


    Es waren heute 6 Nato Piloten auf dem Server. Und jeder von den Piloten ( eingeschlossen mir ) hatte einfach keine Lust auszuparken um den Panzer zu zerstören. Der Panzer hatte nicht mal einen LMG schützen. Dieser eine Panzer hat heute jede Razzia und jeden Versuch den wir heute gestartet hatten zunichte gemacht. Jeder Pilot der Nato hatte heute die schnauze voll. Da muss unbedingt eine schnelle Lösung her.


    Dazu noch das nicht jeder ne Viper hat.. oder ne Gunship. Und dann muss man noch hoffen das man sich nicht selbst rausschießt. Wenn das Problem behoben wäre.. könnten die Piloten auch mal wieder länger als 3 Min im Gefecht sein ohne sich selbst zu töten.

  • Ich war der Panzer, hi.
    Mit dem Panzer umzugehen hat eine hohe Lernkurve, extrem hoch.

    Jetzt mal ganz ehrlich, ich bin kein Artillerist dass ist mir bewuust und alles was du geschrieben hast mag ja in der Theorie richtig sein, jedoch die Praxis, die Realität spricht eindeutig gegen dich. Es mag schwierig sein einen PAnzer gut zu spielen, dadurch das aber mittlerweile 4 von 5 Kämpfen größtenteils durch Artillerie entschieden werden und auch deren Fahrer oft nicht mal zwingend hohe Ränge haben oder einfach nur Erfahre Spieler sind, ist mehr als bedenklich.

    Vielleicht siehst du es ja warum auch immer anders, jedoch was man als nicht-Artillerist sieht ist eine One-Man-Army, nur halt in ner Blechbüchse versteckt.

    Genauso wie es gewollt ist, dass ein Panzer sich fast unmöglich gegen Piloten durchsetzen kann und meist Pioniere zu agil sind, um gut getroffen zu werden.

    Und der Kommentar ist für mich 0% nachvollziehbar. Piloten ok, die sind einigermaßen agil und besitzen die Möglichkeit sich zurückzuziehen. Jedoch als Bodentruppe die von nem Panzer verfolgt wird bist du komplett im Nachteil. Panzer sind schneller und agiler als man selbst, Freie Flächen sind ein Todesurteil und Hindernisse werden wortwörtlich überfahren. Auch meine geliebten Smokes sind mittlerweile nutzlos, solange du nicht Zeit hast 4-5 zu werfen und dich darin irgendwo zu verstecken, die Zeit besitzt man nicht. Das einzige was man tun kann ist sich in nem Haus zu verkriechen und zu warten bis die Milizbodentruppen einen finishen.


    Wieder mal viel zu viel Text von mir, aber ohne dich persönlich zu kritisieren, ein paar deiner Argumente ergeben für mich einfach keinen Sinn. In der Theorie vielleicht schon, aber die Praxis beweißt seit Wochen das Gegenteil.

  • Van Ator

    Hat den Titel des Themas von „Des Problem mit der Artillerie: Vorschlags Sammlung“ zu „Des Problem mit der Artillerie: Vorschlags Sammlung (und Diskussion)“ geändert.
  • Vorab: Diese Lösungsvorschläge beinhalten "Veränderungen am Code des Panzers" weswegen es eh zu lange dauern würde bis diese in Kraft treten würden, aber wie schon gesagt wurde es handelt sich um schlechte Beta Version des Panzers weswegen sie eigentlich wieder entfernt gehören.(Meine Meinung)


    Lösungsvorschlag 1:


    Panzer only First Person | Man kann dann nur durch das drehen des Turms sehen was um sich herum abgeht.

    Und ja das ist zwar gewissermaßen "Unrealistisch" aber das ist das komplette Ding an sich eh.

    Dann könnte man es darauf begrenzen, dass man nur durch den "MG Schützen" 360 Grad sehen kann. Dazu sollte die Turmdrehgeschwindigkeit verringert werden.


    So behält der Panzer seine Stärken, aber ist besiegbarer durch Flankierungen.



    // Wieso man den MG Schützen nicht mehr abschießen kann verstehe ich sowieso nicht. Das ist komischer als das man mit dem Panzer den Mount Everest besteigen kann. Die "Begründung" der MG Schütze sei eigentlich IM Panzer (und nicht am MG Platz außen) und es "würde nur so aussehen als ob" finde ich relativ unzureichend auf einem Roleplay Server. \\




    Lösungsvorschlag 2:


    Man orientiere sich ganz simpel an Spielen wie Hell let Loose. Ein Panzer kann halt nicht arcademäßig nur von einer Person gesteuert werden. Das ist halt das Problem was uns die Mods geben. Simphyics ist da nicht anders (hat aber dafür erstaunlich gute Panzermods, welche aber zuviel Leistung ziehen). Aber

    wieso versucht man sich nicht daran den Code so zu verändern, dass man den Panzer zum ultimativen Roleplay Element (innerhalb vom Panzer) auf dem Server macht?

    Klar ist aufwendig aber ein Panzer braucht eigentlich:


    Einen Kommandanten.

    Einen Richtschützen (+Kann auch selbst sonst der Ladeschütze sein)

    (Einen Ladeschützen)

    Einen Fahrer


    (Und eigentlich noch einen Funker und externen MG Schützen)


    und keine ein Mann Armee...


    Wenn wir das jetzt haben müsste ein Panzer von mindestens 3-4 Leuten besetzt werden um perfekt zu funktionieren. Dadurch müssen dann alle 3-4 Leute mit einander Kommunizieren und ein Team darstellen. Einer fährt, der andere schießt, der Chef kommandiert und sieht alles (in Kombination das er dann "Third Person hätte" und alle anderen nur eine "First Person Ansicht"). Dazu hat der MG Schütze (dann aber bitte Verwundbar) auch seinen Platz oben drauf. Und genau durch diese Veränderung, kann der Panzer "generft" werden ohne das sein Kern verändert wird. Er bleibt praktisch was er ist, aber es erfordert einen hohen Aufwand diesen zu bedienen.


    Und ja das ist alles super aufwendig aber es ist ja schließlich nur ein Vorschlag. Wenn ihr genauer wissen wollt, was ich meine schaut euch einfach dieses Panzer Gameplay in Hell let Loose an. Das spiegelt genau das wieder was ich meine.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Naja, ich bin ehrlich, heutiges Beispiel hats wieder gezeigt. EIn Panzer kann über weite Strecken feuern und kann mehrere Raketen von Helis / Pios etc... abbekommen und hat nichts. Ich als Pio baller da eine halbe Ewigkeit drauf aber trifft mich auch nur ein Schuss ansatzweise bin ich weg.


    Sie sollen zwar unfair sein, aber so das man so extrem wenig Chancen hat finde ich diskutabel. Mein "Vorschlag":
    M202 Raketen Schneller machen (Also ähnlich wie Matadors) und dafür evtl die Nachladegeschwindigkeit langsamer?


    Nehme gerne Feedback (und falls jemand weiß ob das überhauet geht)

  • Darki

    Hat den Titel des Themas von „Des Problem mit der Artillerie: Vorschlags Sammlung (und Diskussion)“ zu „Des Problem mit der Artillerie | Vorschlags Sammlung“ geändert.
  • Panzer sollten sich nicht mehr während einer Kampfsituation und 5 Minuten danach reparieren dürfen.

    Alles was dem Panzer gefährlich werden kann, ist häufig mit einem Schuss ausgeschaltet (außer feindliche Panzer).

  • Panzer sollten sich nicht mehr während einer Kampfsituation und 5 Minuten danach reparieren dürfen.

    Alles was dem Panzer gefährlich werden kann, ist häufig mit einem Schuss ausgeschaltet (außer feindliche Panzer).

    Ist auch ein Ansatz über den ich mal nachgedacht habe. Denn sobald ein Panzer einen fight gewinnt ist er wieder danach auf 100% und Munition hat er so oder so unbegrenzt. Bei den Helis zum Beispiel hat man ja auch die Raketen begrenzt und das vollständige Reparieren deaktiviert, damit dieser "unlimited" Faktor weg ist und ein Helikopter früh oder später nutzlos ist. Ein Helikopter ist nach einem Fight niemals in dem Zustand wie zum zeitpunkt des Ausparkens, Panzer hingegen schon.

  • TeaRex

    Hat den Titel des Themas von „Des Problem mit der Artillerie | Vorschlags Sammlung“ zu „Des Problem mit der Artillerie | Vorschlagssammlung“ geändert.
    • Offizieller Beitrag


    Dem Problem wird sich bereits mit einem Nerf der Panzer angenommen. Aufgrund der inoffiziellen Sommerpause mancher Developer bzw des Projektleiters verzögert dies sich noch etwas.


    Deshalb in Bearbeitung

  • TeaRex

    Hat das Label In Bearbeitung hinzugefügt.
  • Jan

    Hat das Label von In Bearbeitung auf Umgesetzt geändert.
  • Berkaaay

    Hat das Thema geschlossen.