Beschwerde gegen einen Warn von [LOS]Abinator

  • Guten Tag,


    Also ganz simpel. Es gab ein Schussgefecht und ich hab einen Mujah ausgeschaltet. Soweit so gut. Ich war zu dem Zeitpunkt (und bin es noch immer) salzig, dass die Mujahs meinen zu sagen, dass sie die geilsten wären und hab der Leiche (dem Mujah halt) zu gesagt "Wer kann jetzt nicht schießen" und habe ihm gefinished. Danach hab ich einen Warn bekommen für FailRP.



    Ganz einfach: Ich sehe es nicht ein, dafür einen Warn zu bekommen, da ich bei mir sowas schon oft gesehen habe, wie die Miliz das zu mir aufm Boden gesagt hat oder mich im RP gestichelt hat. Für mich ist das kein FailRP, sondern schlicht RP und gehört dazu.


    Ich möchte einfach nicht für sowas einfachen und unnötigen einen Warn bekommen.




    Edit: Ja natürlich war dies unsportlich und wird nicht mehr vorkommen, jedoch finde ich für das was ich gesagt habe einen Warn zu extrem.

    3 Mal editiert, zuletzt von Moon () aus folgendem Grund: Grammatik, Rechtschreibung

  • Spielspaß steht an oberster Stelle.


    Wenn man in einem Gefecht einen User, nachdem man ihn getötet hat noch unnötig provoziert oder beleidigt, ist ein Warn in meinen Augen absolut gerechtfertigt. Und einer Leiche vorzuwerfen, dass sie "nicht schießen kann" ist halt einfach FailRP, da du es ja indirekt dem User hinter dem toten Körper vorwerfen willst.


    Verstehe sowieso nicht wieso man sowas macht und wie man sich an einem Kill so bereichern kann, es ist und bleibt ein Spiel.

  • FailRP war es meiner Meinung nach jetzt nicht, aber eine unnötige Provokation definitiv schon. Ist quasi teabagging auf verbaler Art, was absolut unsportlich ist. Meines Erachtens nach ist ein Warn hierbei berechtigt.


    EDIT:

    Ich habe mir einige Beiträge nochmal angeschaut und nochmal nach gedacht. Die Aussage "Wer kann jetzt nicht schießen." ohne Kontext zu droppen ist meines Erachtens nach schon dreist. Aber an sich ist dieser Satz nicht so böse, dass man da einen großen Fass aufmachen sollte. Andere Dinge wie "Bist so scheiße du Opfer, hahaha so ein noob." sollten wiederum definitiv geahndet werden. Nicht wirklich cool aber kein Warn wert, hab mich doch überzeugen lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Mad () aus folgendem Grund: Meinungsänderung

  • So ich melde mich eigentlich selten zu Wort aber hier finde ich das meine Meinung vielleicht hilfreich sein kann.


    Das ist meine Sichtweiße und meine Meinung.


    Es ist kein FailRP-Bruch und kein Warn Grund. Es ist normal das man provoziert und wenn man jemanden den man getötet hat etwas hinterher sagt alles in Ordnung. Klar es soll keine schlimme Beleidigung sein, aber "der kann nicht schießen" ist doch keine Warn Grund.


    Es gibt oft solche Situationen wo ich der Tote war und da haben Milizler auch mit meiner Leiche gespielt und haben gesagt: Opfer der kann nicht schießen oder Scheiß Natoler. Es geht manchmal soweit das sie mich auf einen Stuhl setzten und mir Wasser und so anbieten( Meiner Leiche wohlgemerkt).


    Deswegen wenn man in einem gewissen Maß provoziert dann ist das in Ordnung. Aber manche Sachen sind einfach überflüssig und unnötig.


    Also zusammengefasst ist es kein Warn Grund und diese Sticheleien werden von beide Fraktionen gemacht und das ist auch so in Ordnung.

    Solange alles im Rahmen bleibt ist es in Ordnung.

  • Ich finde solang man nicht übertreibt sind solche Sticheleien vollkommen in Ordnung. Ich bin vielleicht nicht das beste Beispiel, aber ich hab auch schon Leute geteabagged oder sie als Drecksnoob beschimpft. Das wäre zum Beispiel FailRP meinerseits, es hat mich deshalb aber realtalk noch nie jemand gemeldet.


    Was ich damit sagen will: Sticheleien gehören meiner Meinung nach zu einem Gefecht dazu. Es herrschen dort Kriegsverhältnisse und es wird mit harten Bandagen gekämpft. Man muss die Leute ja nicht direkt von A-Z durchbeleidigen. Wenn man jetzt anfängt competitive banter zu zensieren auf dem Server, gibts mMn noch einen Grund weniger, drauf zu spielen.


    Finde den Warn maximal überzogen. Wenn der Muja sich davon allen ernstes in seiner Ehre so fett verletzt gefühlt hat, sollte man sich vielleicht ein etwas dickeres Fell zulegen, bin ich ehrlich. Ich will jetzt nicht verallgemeinern, aber gerade Seals und Mujas sind für ihre Überheblichkeit bekannt. Dass dann ausgerechnet ein Muja deshalb ein Ticket macht, finde ich schon irgendwie lustig.

  • Ich war bei der Situation nicht dabei, aber ich kann mit Sicherheit sagen das Ziel von einige Milizer einfach nur pures provozieren und das RP kaputt machen ist. Leichte Andeutungen oder Anmerkungen nehmen viele Von denen gleich persönlich und fahren dann komplett aus der haut. Werden zwar nicht ausfallend aber das was die sagen ist für mich auch kein RP mehr, sondern schlicht weg Persönliches angehen. Und meiner Meinung nach auch einfach nur weil es denen gerade in den kram passt. Selber können die das machen aber mal die eigene Medizin schmecken wollen sie dann auch nicht. Z.b. das unnötige Blockieren oder reinrammen von NATO Fahrzeugen. Machen die das feiern die sich und freuen sich des Todes. Wenn die Nato das aber aus versehen mach, gilt das selbe wie oben. Dann fallen aussagen wie "seid ihr behindert", "ihr dummen spasten" etc. Das da noch nicht mehr passiert ist ist ein wunder. Natürlich kann ich den Punkt des Tm-lers verstehen, aber dann sollte man bitte etwas auf die anderen achten.


    Am Schluss möchte ich einfach nur sagen das meines wissens die Milizer bis aufs Blut provozieren. Sind nicht alle. Sind zwar nur ein paar aber da dann auch immer die selben und wirklich bis ins persönliche. Es ist immer noch ein Spiel und kein Gerichtsverfahren.

    Du pauschalisierst die Miliz hierbei etwas zu sehr, da "wir" nicht alle so sind. Schwarze Schafe gibt es nun mal überall. Heute musste ich zum Beispiel selber als Milizionär paar Mujahedin miterleben, die einen chilligen Seal der alleine war mit unnötigen Kommentaren wie "Hallo, kebab *insert religiöses Wort here* kebab, ja ja so reden wir von da wo wir herkommen." belästigen mussten. Falls du miterleben solltest wie ein Milizionär ordentlich Scheiße bauen sollte, kannst du den ja melden und da würde wahrscheinlich auch direkt gehandelt werden. Sonst kannst du anhand einer Beschwerde die Objektivität eines Teammitgliedes hinterfragen.

  • Ich war bei der Situation nicht dabei, aber ich kann mit Sicherheit sagen das Ziel von einige Milizer einfach nur pures provozieren und das RP kaputt machen ist. Leichte Andeutungen oder Anmerkungen nehmen viele Von denen gleich persönlich und fahren dann komplett aus der haut. Werden zwar nicht ausfallend aber das was die sagen ist für mich auch kein RP mehr, sondern schlicht weg Persönliches angehen. Und meiner Meinung nach auch einfach nur weil es denen gerade in den kram passt. Selber können die das machen aber mal die eigene Medizin schmecken wollen sie dann auch nicht. Z.b. das unnötige Blockieren oder reinrammen von NATO Fahrzeugen. Machen die das feiern die sich und freuen sich des Todes. Wenn die Nato das aber aus versehen mach, gilt das selbe wie oben. Dann fallen aussagen wie "seid ihr behindert", "ihr dummen spasten" etc. Das da noch nicht mehr passiert ist ist ein wunder. Natürlich kann ich den Punkt des Tm-lers verstehen, aber dann sollte man bitte etwas auf die anderen achten.


    Am Schluss möchte ich einfach nur sagen das meines wissens die Milizer bis aufs Blut provozieren. Sind nicht alle. Sind zwar nur ein paar aber da dann auch immer die selben und wirklich bis ins persönliche. Es ist immer noch ein Spiel und kein Gerichtsverfahren.

    Bro danach hat doch hier niemand gefragt und darum soll es hier auch nicht gehen? Wenn du ein Problem mit dem Verhalten von gewissen milizer hast, beschwer dich halt woanders, jedoch nicht unter einer Beschwerde gegen ein Teammitglied. Hat halt hiermit kaum was zu tun, und nur weil andere Fehler machen rechtfertigt dies nicht die eigenen.



    Wenn Leute mit deiner Leiche rumspielen, diese auf einen Stuhl setzen und Wasser anbieten, dann ist das doch ganz klares failrp und sollte sanktioniert werden, oder nicht?


    Das Problem bei der Situation ist einfach der Kontext. Er hat nicht irgendwem irgendwas hinterher gerufen oder sich mit einem Mate darüber lustig gemacht. Er hat bewusst das Aim der Person nach dem Tod, im rp, angezweifelt um den muja gezielt zu provozieren. Das macht halt einfach keinen Sinn und hat nichts mit RP zu tun. Wie bereits oben erwähnt ist der Spielspaß das höchste Gut, welches durch so ein Verhalten gestört wird. Man soll natürlich nicht alles direkt weg warnen, es kommt immer auf die Situation und den Kontext an, und auch wie sich die Personen im Support verhalten. Diese Gegebenheiten sind uns hier ganz klar nicht gegeben, weshalb man bei sowas nicht pauschalisieren sollte mit allgemeinen Situationen. Wir wissen nicht wie er es genau betont hat, usw. Und wenn ein User sich durch das Verhalten provoziert fühlt, kann man darüber streiten ob das Salz ist oder nicht. Es ist aber sein gutes Recht dieses Verhalten klären zu lassen.


    In der Vergangenheit kam es schon oft genug vor dass Leute wegen so einem verhalten einen warn erhalten haben und ich bleibe dabei, dass es berechtigt ist. Es soll gegen das toxische Verhalten der User gearbeitet werden -> sowas gehört eben auch dazu.


    Beleidigungen und Provokationen nachdem man jemanden getötet hat nur um ihn noch unnötig zu provozieren, gut zu heißen, als normal zu betiteln oder den Support/warn als unnötig zu betiteln halte ich für absolut falsch.


    In meinen Augen ist der Warn berechtigt und durch das Regelwerk begründet und gerechtfertigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Jackdawxs () aus folgendem Grund: Komplett überarbeitet, habe es gestern Nacht geschrieben und dabei ursprünglich über das Ziel heraus geschossen. Habe es jetzt etwas sachlicher geschrieben ohne persönliche Vorwürfe, sorry Rausch es war schon spät..

  • Ich war bei der Situation nicht dabei, aber ich kann mit Sicherheit sagen das Ziel von einige Milizer einfach nur pures provozieren und das RP kaputt machen ist. Leichte Andeutungen oder Anmerkungen nehmen viele Von denen gleich persönlich und fahren dann komplett aus der haut. Werden zwar nicht ausfallend aber das was die sagen ist für mich auch kein RP mehr, sondern schlicht weg Persönliches angehen. Und meiner Meinung nach auch einfach nur weil es denen gerade in den kram passt. Selber können die das machen aber mal die eigene Medizin schmecken wollen sie dann auch nicht. Z.b. das unnötige Blockieren oder reinrammen von NATO Fahrzeugen. Machen die das feiern die sich und freuen sich des Todes. Wenn die Nato das aber aus versehen mach, gilt das selbe wie oben. Dann fallen aussagen wie "seid ihr behindert", "ihr dummen spasten" etc. Das da noch nicht mehr passiert ist ist ein wunder. Natürlich kann ich den Punkt des Tm-lers verstehen, aber dann sollte man bitte etwas auf die anderen achten.


    Am Schluss möchte ich einfach nur sagen das meines wissens die Milizer bis aufs Blut provozieren. Sind nicht alle. Sind zwar nur ein paar aber da dann auch immer die selben und wirklich bis ins persönliche. Es ist immer noch ein Spiel und kein Gerichtsverfahren.

    Lass mich raten: Die einzige Interaktion, die du je mit der Miliz hattest waren entweder Gefechte oder die Vollidioten, die an der Torwache trollen.


    Wenn du von deren Verhalten auf das anderer Milizler schließt, brauche ich gar nicht erst versuchen, dich vom Gegenteil zu überzeugen. Schwarze Schafe gibt es überall. Wenn du ein Problem mit solchen Spielern hast, hast du immer als User die Möglichkeit, sowas in einem Supportgespräch zu klären. Fertig. Eine ganze Fraktion so schlechtzureden wegen dem provokanten Verhalten einiger weniger Individuen ist komplett unangebracht. In den letzten großen Diskussionen waren es vermehrt Milizler, die sich mehr RP zwischen den Fraktionen gewünscht haben statt endlosen Gefechten. Über solche Aussagen würde ich lieber zweimal nachdenken.

  • I mean er hat nur gesagt, „wer kann jetzt nicht schießen?“. Naja im Vergleich was sonst gesagt wird, auch was ich schon erlebt habe als ich am Boden war, ist das gar nichts… Er hat weder mit der Leiche etwas gemacht, nich irgendwie stark provoziert oder beleidigt, sondern nur ein kleinen aber auch unnötigen Kommentar dagelassen, ist zwar unnötig, aber einen Warn für sowas ist auch unnötig (Hätte auch gereicht wenn man im gesagt hätte, dass er sowas in Zukunft unterlassen soll)

    Einmal editiert, zuletzt von Maro ()

  • Also ganz ehrlich "Du kannst nicht schießen" ist im schlimmsten Fall eine Feststellung, aber ich hoffe mal das der Muja einfach nur nen Schlechen Tag hatte. Aber mal im Ernst das ist doch keine Beleidigung, in jedem CS Match wird die Verwandschaft von einem Durchbeleidigt wenn man stirbt und dann regt man sich auf wenn auf M:RP jemand das Aim kritisiert?


    Finde den Warn maximal überzogen. Wenn der Muja sich davon allen ernstes in seiner Ehre so fett verletzt gefühlt hat, sollte man sich vielleicht ein etwas dickeres Fell zulegen, bin ich ehrlich. Ich will jetzt nicht verallgemeinern, aber gerade Seals und Mujas sind für ihre Überheblichkeit bekannt. Dass dann ausgerechnet ein Muja deshalb ein Ticket macht, finde ich schon irgendwie lustig.

    Sagt im Grunde alles, wer da nen Ticket macht ist wahrscheinlich mindestens genauso salty wie der der seine Leiche gefrontet hat.

  • Würde jeder für so eine "Provokation" belangt werden währe der Server nicht so voll wie jetzt und einige Regimenter hätten ziemlich wenige Mitglieder. Ein Warn für diese Aktion würde ich auch nicht in Kauf nehmen und wie bereits gesagt wurde wenn man sich durch diese Aussage angegriffen fühlt ist man auf dem Server ziemlich fehl am Platz. Ein Warn ist völlig überzogen und mMn. ist der Einspruch ziemlich gerechtfertigt.

  • Es kann mir halt auch legit keiner erzählen dass er nie irgendwie im Kampf rumstichelt und auch bevor der Gegner tot ist die ein bisschen provoziert und beleidigt. Und der Satz "Wer kann jetzt nicht schießen" ist nicht wirklich schlimm.


    Überzogener Warn wenn man mich frägt

  • Wenn Leute mit deiner Leiche rumspielen, diese auf einen Stuhl setzen und Wasser anbieten, dann ist das doch ganz klares failrp und sollte sanktioniert werden, oder nicht?

    Ja das ist richtig. Das war vor meiner Zeit als TM und ich war damals zu faul ein Ticket zu erstellen.(Es hat mich nicht gestört)


    Ich finde sowie es im Regelwerk steht §1 Allgemeine Regeln Absatz 13 "Beleidigungen sind nur im RP gestattet, man darf nicht übertreiben"

    ist es klar verständlich das es im RP war und es war keine schlimme Beleidigung.


    Ich hab nichts gegen Abinator und er macht bis jetzt gute Arbeit als TM aber ich weiß nicht was ihn in der Situation geritten hat, aber das war nicht die beste Wahl.

    Meiner Meinung nach soll man den Warn entfernen und mit ihm ein Gespräch führen über die Situation. Keiner ist fehlerfrei ;D.


    MFG

    Rausch


    PS: Alles Gut Dawxs, ich bin nicht nachtragend und außerdem hast du nur deine Meinung geschrieben :D.

  • Ich melde mich mal auch mal zu Wort


    Fangen wir damit an , dass ich als ich dich Support tpt habe du schon recht salty warst , was man auch daran bemerkt hast ,dass du jemanden nicht ausprechen lassen hast mich oder den Kläger angeschrien hast ,obwohl dieser eigentlich garnichts gesagt hatte und dir mehrmals gesagt wurde, dass du dich beruhigen sollst. Außerdem war der Grund "FailRP" daswegen,da du im Reallife als NATO Soldat auch nicht zu einem Milizler hinrennst und sagst "Wer kann jetzt nicht treffen" und dies auch nicht meine alleinige entscheidung dir einen Warn zu geben sondern habe ich mir die Meinung von einem anderen Supporter und Moderator eingeholt die sagten, dass dies FailRP war und ich dir daswegen einen Warn geben soll was ich dann auch getan habe

  • Abinator Zu Anfang an nicht erst als mir gesagt wurde das ich dafür einen Warn bekomme. Natürlich bin ich dann salty wenn mir gesagt wird ich kriege für so eine Kleinigkeit einen Warn. Tut mir leid wenn ich da salty war "angeschrien" habe ich aber niemanden das wüsste ich. Wenn dan bin ich lauter geworden mehr nicht


    Und da wo ich gemerkt habe das ich zwischen rede habe ich auch aufgehört.

    Dazu sei gesagt das ich auch nicht aussprechen durfte was dies nicht rechtfertigt trotzdem.

    Einmal editiert, zuletzt von Moon ()

  • Ich melde mich mal auch mal zu Wort


    nicht meine alleinige entscheidung dir einen Warn zu geben sondern habe ich mir die Meinung von einem anderen Supporter und Moderator eingeholt die sagten, dass dies FailRP war und ich dir daswegen einen Warn geben soll was ich dann auch getan habe

    Hast du denn einen Namen von den Supporter sowie den Moderator?
    Dann können diese sich ja eventuell auch hierzu äußern.

  • Ich melde mich mal auch mal zu Wort


    Fangen wir damit an , dass ich als ich dich Support tpt habe du schon recht salty warst , was man auch daran bemerkt hast ,dass du jemanden nicht ausprechen lassen hast mich oder den Kläger angeschrien hast ,obwohl dieser eigentlich garnichts gesagt hatte und dir mehrmals gesagt wurde, dass du dich beruhigen sollst. Außerdem war der Grund "FailRP" daswegen,da du im Reallife als NATO Soldat auch nicht zu einem Milizler hinrennst und sagst "Wer kann jetzt nicht treffen" und dies auch nicht meine alleinige entscheidung dir einen Warn zu geben sondern habe ich mir die Meinung von einem anderen Supporter und Moderator eingeholt die sagten, dass dies FailRP war und ich dir daswegen einen Warn geben soll was ich dann auch getan habe

    Naja, für so eine Kleinigkeit fände ich ein Warn trotzdem übertrieben, wobei eine mündliche Verwarnung in meinen Augen ausreichen würde, wobei ich mich aber Frage, wieso den nicht alle, welche sowas sagen verwarnt werden, denn dann müsstet ihr den halben Server warnen…

  • Naja, für so eine Kleinigkeit fände ich ein Warn trotzdem übertrieben, wobei eine mündliche Verwarnung in meinen Augen ausreichen würde, wobei ich mich aber Frage, wieso den nicht alle, welche sowas sagen verwarnt werden, denn dann müsstet ihr den halben Server warnen…

    Es hat sich nun mal ein User dafür beschwerd, was gerechtfertig ist. Hättest du den Satz in nicht so einer situation gesagt , wo der User tot und angesaltet am boden rumliegt währe die sache was anderes

    Einmal editiert, zuletzt von Abinator () aus folgendem Grund: Falsch formuliert

  • Ich war zu dem Zeitpunkt (und bin es noch immer) salzig, dass die Mujahs meinen zu sagen, dass sie die geilsten wären.

    Die Aussage ist eben auch absolut salzig und meiner Meinung nach provozierst du dann eben auch die Mujahedin in dieser Beschwerde. Du hast selbst gesagt, dass du salzig warst und auch bist und daher finde ich, dass der Warn absolut gerechtfertigt ist, damit du vielleicht mal siehst wo deine Grenzen sind. Nur weil du selbst salzig bist, musst du doch eben nicht das an anderen ablassen, nur weil sie sich angeblich wie "die geilsten" fühlen.

    Ganz einfach: Ich sehe es nicht ein, dafür einen Warn zu bekommen, da ich bei mir sowas schon oft gesehen habe, wie die Miliz das zu mir aufm Boden gesagt hat oder mich im RP gestichelt hat

    Ist halt auch wieder so eine Aussage im Sinne von "wie du mir so ich dir". Ist halt absoluter Kindergarten und schlicht und einfach Irrsinn.


    Außerdem trifft es das FailRP ganz gut, weil du eben bewusst den Spieler provoziert hast und nicht einen toten Körper, dir ist ja ganz bewusst gewesen, dass es der Spieler dahinter war.