4 Jahre Legion of Sensei

    • Offizieller Beitrag

    Diskussion zur News 4 Jahre Legion of Sensei:

    4 Jahre Legion of Sensei

    Seid gegrüßt,

    in diesem Jahr feiert unsere Community ihr vierjähriges Bestehen.

    Es fällt mir zwar schwer den guten Vibe zu finden, der dieser Nachricht beiwohnt gegeben durch den Stress meiner Klausurphase und den Vibekiller von LegionV News, aber ich bemühe mich dennoch.


    Vielleicht fangen wir zunächst einfach mal damit an, dass ich mich dafür bedanke, der Kopf einer so coolen Community sein zu dürfen.

    Das letzte Jahr war für mich zwar bedingt durch die Uni und diversen Gameservern hier gefüllt mit massivem Stress, dennoch erfüllt es mich, wenn ich dann mal die Zeit finde an den Servern und an der Struktur der Community zu arbeiten, die am Ende dazu führen durch weniger Arbeit mehr zu haben und insgesamt produktiver zu sein.

    In der Entwicklung der Gameserver konnten wir durch diverse Automatismen schon deutlich produktiver arbeiten als in dem Jahr davor, ich hoffe im nächsten Jahr lassen sich weitere Möglichkeiten finden dort voranzukommen.


    Auch wenn das letzte Jahr das vielleicht stressigste seit der Gründung war, so kann ich dennoch sagen, dass wir derzeit so viel helfende Hände an der Community haben wie noch nie.

    Oggyi zum Beispiel schmeißt die Entwicklung des TTT Servers seit einigen Monaten bereits komplett alleine und ist mir dahingehend eine sehr große Unterstützung.

    Wenn wir schonmal bei dem Thema sind, durch die Nerverei von Sondrox im letzten Dezember konnten wir den TTT nach einem erfolgreichen Teamclear wieder beleben und ein verdammt cooles Serverteam und eine solide Stammspielerschaft aufbauen.

    Auf Jedi vs. Sith läuft es entwicklungstechnisch derzeit auch gut, Prex hat das ihm beigebrachte ziemlich schnell verstanden und setzt kleinere Vorschläge nach sehr kurzer Zeit bereits um.
    Nachdem Zett das Serverteam aufgrund seines Abiturs verlassen hat, gab es natürlich erstmal eine große Lücke, aber die wurde glücklicherweise erfolgreich gefüllt.

    Darki unterstützt den MilitaryRP Server nun schon etwas länger ebenfalls servertechnisch, indem er kleine Vorschläge relativ schnell auf dem Server umsetzt.


    Shoutout auch nochmal an Jan der seit dem ersten Tag immer noch aktiv husstlen und mir immer noch bei allem, was die Community betrifft, zur Seite steht. Ohne ihn wäre der Laden hier echt nicht da, wo er sich gerade befindet. Danke <3


    Ich bin dem Zuwachs sehr dankbar, und Sie sind es, welche die Community im Wesentlichen am Leben erhalten.


    Andere Probleme konnten wir in diesem Jahr ebenfalls in den Griff bekommen, da unsere Internetpräsenz jetzt nicht nur redundant und ausfallsicher, sondern auch fucking finally dank geilername nicht mehr laggt.

    Zusammengefasst lässt sich sagen, es ging auch in diesem Jahr an vielen Stellen nach vorne und unsere Community hat Fortschritte gemacht.


    Trotzdessen gab es in diesem Jahr auch traurige Momente, so haben uns vor kurzem (neben dem von mir erwähnten Abtritt von Zett) auch von @Silver als Discord Baron und von @Baiely als Communitymanager trennen müssen.

    Silver hat uns zusammengefasst einen soliden Discord Bot programmiert und wird der Community auch weiterhin als Entwickler erhalten bleiben, danke für deine Arbeit auch nochmal an dieser Stelle.

    Panda wird ihm nun ebenfalls bei der Entwicklung des Bots zur Seite stehen um seine zeitlichen Engpässe in der Entwicklung zu kompensieren.


    Auch Baiely hat, wenn auch nicht immer für alle sichtbar viel für die Community getan, zwar in letzter Zeit etwas weniger als zu den Anfängen, dennoch ist er ein fester Teil dieser Community und hat an vielen Bereichen geholfen, wenn auch oft unbemerkt. Ich möchte auch an ihn nochmal ein Danke an dieser Stelle richten, auch wenn sich von den Aufgaben her nicht viel ändern wird.

    Auch in diesem Jahr möchte ich als kleine Dankbarkeit an euch wieder etwas zurückgeben, und verschenke zwölf LOS Tassen.

    Dieses Jahr habe ich mich allerdings dazu entschieden, einige davon direkt an Leute zu geben, welche die Community im letzten Jahr herausragend unterstützt und viel geleistet haben, weshalb Silver Prex Oggyi  tommyS  TeaRex und geilername direkt eine LOS Tasse von mir erhalten werden, weitere sechs verlose Ich unter der Community.


    Was ihr dafür tun müsst? Ich will wie im letzten Jahr einen Kommentar von euch, wie ihr LOS erlebt, was euch gefällt, was euch nicht so gefällt.

    Schreibt einfach drauf los und jeder der sich halbwegs Mühe gibt (und nicht als Wanderhure aufgefallen ist) ist bei der Verlosung dabei.

    Wenn ihr ein Problem damit habt eure Adresse herauszugeben, dann seid bitte so gütig und verzichtet auf eine Teilnahme, ich habe nämlich keinen Nerv für unnötige Diskussionen bzgl. des Versands.


    Aufgelöst wird am 23. September.

    Meine Herren, auf ein weiteres Jahr! :cringe:

  • Ich bin mal so frei, den Anfang zu machen...

    Wie unschwer zu erkennen ist, bin ich meist auf JvS anzutreffen. Auch wenn ich bis vor ca. 10 Monaten fast gar nichts mit Garrys Mod und Roleplay im Allgemeinen habe, hat mir JvS direkt unglaublichen Spaß gemacht.
    Generell habe ich den Server eigentlich nur gefunden, weil ein Kumpel von mir mich gebeten hat, doch mal mit ihm zu joinen.

    Anfangs war ich zwar noch unschlüssig, ob ich hier aktiv bleiben soll, habe mich dann jedoch aufgrund unzähliger Positiver Erlebnisse dazu entschieden, GMod aktiv zu spielen.

    Dann ging es also los mit meiner JvS Karriere...

    Die erste Woche war ich noch recht "passiv" unterwegs, ich habe mich noch nicht gerade viel getraut und Dinge, wie z.B. im RP zu reden waren unglaublich schwer für mich.

    Als ich auf JvS auf in den 2. Rang aufgestiegen bin, hat sich das ganze für mich auch relativiert, da kam es dann auch dazu, dass ich das erste mal auf den TeamSpeak gegangen bin.

    Kaum gejoint, wurde ich schon freundlich von Personen begrüßt, welche ich bereits aus dem RP kannte.

    Das ist auch einer der Punkte, was mir an LOS an sich so gefällt, man kann sich eigentlich mit allen recht schnell gut verstehen und muss keine Angst haben, irgendwie etwas falsches zu machen etc.
    Im Laufe der Monate habe ich mich auf JvS hochgearbeitet und habe im allgemeinen auch einige neue Leute aus der Community kennengelernt, welche ich mittlerweile zu Freunden zähle.

    Vor ungefähr 2 Monaten habe ich es dann sogar geschafft, einen Platz im JvS-Team zu bekommen und diene seitdem als Supporter, als welcher ich auch versuche, Personen das selbe Erlebnis zu vermitteln, wie ich es erleben durfte.


    In meiner Zeit auf JvS und in der Community gab es bedauerlicherweise natürlich auch Streitigkeiten mit einigen Personen, jedoch ist so etwas teilweise auch mal nötig. Auseinandersetzungen sind normal, jedoch ist dies das einzige, was mir gelegentlich nicht zu gut gefallen hat.

    Naja, zusammengefasst ist zu sagen, dass es mir sehr spaß macht, ein Teil der Community zu sein und froh bin, dieser beigetreten zu sein.


    Einmal editiert, zuletzt von Compl3x ()

  • Ich glaube das letzte Jahr war für mich ein einerseits recht schnelles aber teils auch sehr wichtiges Jahr meinerseits. Ich konnte den langersehnten Posten als Fraktionsleitung auf JvS gemeinsam mit meinem kurdischen Shabab Giga ergattern. Alles zu dieser Zeit steht ja in meinem ersten Abtritt :HAHaa:


    Ich konnte also ebenfalls neue, korrekte Freunde wie zombiepilz oder Rick kennenlernen die auch immer noch, egal was passiert sein mag, sich als Ehrenmänner herausgestellt haben, kuss an euch und alle anderen <3


    Abgesehen von den schönen Zeiten gab es aber auch immer wieder Kopfschmerzen. Seien es Forum Beschwerden die einen Teamclear verlangen, JvS Supports bei denen ich ganis gemakt habe (Mama im a criminal) oder Ingame Gedöns was sich zu OOC Gedöns entwickelte. Allerdings sind diese Dinge nur nebensächlich im vergangenen Jahr gewesen, das letzte Jahr war einer der besten und schönsten Jahre die ich innerhalb dieser Community verbringen durfte.


    Ich bedanke mich herzlichst vorallem an Silver für die Annahme als Discord Baron, bei Hiraku das er für mich ne frühere Entbannung gegönnt hat, Bleach Peak & Raizer die sich als exzellente Stellv. Fraktionsleitungen bewiesen haben. Mein restlicher Dank geht auch an alle OGs die mit mir täglich Metagaming im Stammtisch machen, ihr wisst ja wer gemeint ist. Ein letzter Dank geht raus an Jan der nichts mehr im Forum geschrieben hat, damit ich ihn in der Mitgliederliste einholen kann. Danke brudi :cringe: .


  • Na dann

    Am 31. Januar bin ich das erste mal hier auf TTT mit einem Freund zusammen gejoint und naja 12 Tage später war ich supporter.

    Eigentlich habe ich es gehasst mit anderen "fremden leuten" TTT zu spielen, ich weiß nicht ganz warum aber so wars halt
    die ersten zwei tage wusste ich auch noch nicht so recht was ich davon halten sollte aber am 3 tag war mir bewusst
    "hier will ich bleiben" Erst nur auf dem gameserver und danach bin ich auch aufs Forum gestoßen und am 13 Februar war es dann soweit
    und ich habe eine Bewerbung zum Supporter geschrieben und somit auch das erste mal auf den TS gekommen
    und dort bin ich auch auf viele nette leute gestoßen.
    Und naja die zeit verging sehr schnell und jetzt bin ich hier Als TTT Supporter und jeden den ich hier in der Community kennengelernt habe
    war sympatisch nett und einfach ehrenhaft, (außer prex) kappa.
    Und jetzt bin ich Jeden tag auf dem TS und dem game Server auch wenn ich wegen dem ein oder anderen LoL intern Getiltet war

    Overall bereue ich nichts und es war eine Gute entscheidung das ich das erste mal auf dem Server gejoint bin und ich bin sehr froh ein Teil dieser Community zu sein

  • Auch wenn ich keine Tasse mehr gewinnen kann, weil ich bereits eine besitze (bzw. mein kleiner Bruder, weil er es mir enteignet hat), möchte ich trotzdem gerne was schreiben >:).


    Ich bedanke mich besonders bei den Communitymitglieder sowie der Community-Leitung, dass man aufgrund dieser geilen Community hier ein zweites Zuhause hat und einfach von vielem abschalten kann. Selbst wenn man nicht (mehr) aktiv GMod spielt, kann man ein Teil der Community sein (Bestes Beispiel Clayke ) und gemeinsam die verschiedensten Spiele spielen, wie man lustig ist. Besonderes Lob an den Mitgliedern und der High Society, die hier das angenehme Klima ermöglichen EEv6h9g.png


    Die Community entwickelt sich immer mehr dank den nachwachsenden Arbeitskräften und ist in meinen Augen das beste Jahr im Thema Entwicklung. Sei es das Modelling, Designing, Developing, Mapping oder auch einfache Vorschläge, die umgesetzt werden. Ebenfalls werden wir nicht wie Monkeys für immer an GMod hängen und auf weitere Plattformen expandieren wie das kommende LegionV (🚬) oder auch S&Box, was als Nachfolger von GMod dient.


    Im Großen und Ganzen bedanke ich mich für die schöne Zeit und einfach der Gedanke, dass manche Leute schon seitdem ich fucking 12 bin mich kennen ist einfach krass.


    Auf ein weiteres, hoffentlich schönes Jahr! 💪

  • Ich finds einfach toll wie man hier so schnell neue Freunde schließen kann. Sei's ob durchs RP man sich im LOOC fragt ob man in den TS will oder einfach durch random im Channel chillen, oder auch wie z.B. jüngere behandelt werden. Sie werden nicht benachteiligt weil "sie ja noch ein baby seien" o.ä. Es wird wirklich nur auf die Person dahinter geschaut und nicht auf ihr Alter. Die Serverteams find ich echt toll da sich die meisten darunter verstehen und abuse seh ich nicht allzu oft.


    Was mir leider gar nicht gefällt ist, dass auf die RP Server bezogen, viele einfach nur hoch oben (Rang) stehen weil sie einfach nur gute Freunde von anderen sind die sie dann hoch ziehen und weniger dass sie wirklich ingame eine Bombe sind.

  • Ich gesell mich einfach mal dazu und fang erstmal an zu sagen was mir so gefällt an der Community,

    Ich beziehe mich hierbei aber mehr auf MRP da ich mit JvS und so nicht viel zu tun hatte.

    Ich habe so ca. Anfang 2020 durch einer meiner besten Freunde den Server gefunden und habe direkt angefangen ihn zu mögen. Anders als bei anderen Servern verliere ich bei solchen Server meist nach 1 Monat die lust. Aber bei LOS war es anders. Ich habe einfach das RP gefühlt und wie man mit sich umging.
    Durch meinen Freund konnte ich mich schneller in die Community integrieren und ich fand schnell neue Freunde mit denen wir dann ein paar Monate später Games gezockt haben. Ich finde es gibt einfach so viele gute Dinge hier, die es auf anderen Communitys nicht gib. Die Leute sind hier offener und sagen auch mal ihre Meinung.

    Mir machts im Allgemeinen sehr spaß hier zu spielen, die Leute sind nett und verhalten sich respektvoll gegenüber. Der Server ist sehr Anfängerfreundlich und jeder hat die Chance hier was zu werden.


    Was mir nicht wirklich gefällt ist zum Teil diese deutliche Unterscheidung zwischen den Gruppierungen auf MRP. Manchmal fühlt sich das echt so an, als würde man von den anderen gehasst werden. Manchmal wird man im RP und sogar im OOC beleidigt und man weiß dann nicht ob die das ernst meinen oder einfach einen Schlechten Tag hatten.


    Ansonsten gefällt mir diese Community wirklich gut. Ich habe schon so viele Freunde und so viele Momente auf den Server gesammelt, die ich nie vergessen würde. Ich hoffe das ich jetzt keine komischen Reaktionen wegen dieser Meinung bekomme, auf jeden Fall freue ich mich Teil dieser Community zu sein.

  • Als ich zum ersten mal JvS gespielt habe war es 2017, zur Zeit (glaub ich) wo Kanatu als Imperator Sion gespielt hat. Ich bin auf den Server gestoßen da ein Realife Mate, mal den JvS Server ausprobiert hatte und mich mit genommen hat. Als er dann aber den Tag darauf aufgehört hat, habe ich mit Ivan und Fryxon weiter gespielt. Daraufhin entwickelte sich der Spiel spaß und einem wurde dann auch später die Möglichkeit Teammitglied zu werden in verschiedenen Bereichen wie DarkRP ( Kanatu ) der JvS Server von Araxo glaube ich mal und in dem jetzigen Server Team unter der Leitung von Fabe und Zett. Da konnte man auch noch gute Erfahrungen Sammeln die einen eventuell später ja nochmal weiter helfen könnten. Nochmal danke für die Möglichkeiten.

    In den 3 Jahren LOS, war ich zwar länger auch zwischen durch nicht dabei, doch um so mehr war es dann die Freude nach langer Inaktivität vom Anfang 2017, wo ich grade mal 12 war wtf, ein paar alte bekannte wieder zusehen mit denen man früher immer mal Kontakt hatte ( Rhaastafari ). Und zu der guten Zeit von Fortnite dieses dann auch mal öfter gespielt hat ( Glatzen Lezo )
    Zu dem konnte ich durch LOS auch viele neue spiele ausprobieren weil LOS so eine weite schar ein Spielern hat, das gefühlt alle spiele gespielt werden und man so auch manchmal gezwungen wird gewisse spiele zu spielen. ( Fumiko )

    Im allgemeinen kann ich sagen das es ziemlich gut ist soviele Leute um sich zu haben, die die gleichen Interessen haben (nohomo) so das man immer mal genug Leute hat, um Interns zu spielen und noch vieles anderes wo man viele Leute benötigt zu spielen. Ich denke das LOS für alle ,auch nicht RP-Spiele, ein geeigneter Ort ist um spiele aller Art zu spielen und neue Leute kennen zu lernen. Was hoffentlich auch noch länger so bleiben wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Tise ()

  • Ich wurd nicht erwähnt was das ;(


    tl;dr :
    Wegen LOS gabs nices, aber auch scheiß Sachen, Leute sollen mehr Respekt vor Dienstleistungen haben und nicht erwarten, dass man denen verpflichtet ist.


    Also meine Sicht von LOS hat sich vor allem im letzten Jahr massiv verändert, manches Positiv, manches Negativ.
    LOS ist eigentlich der Grund warum ich mit 3D-Modellierung angefangen hab, weil ich ein Playermodel verändern wollte, damit es besser zum RP passt. Das hat einen Schneeball losgetreten, welcher hauptsächlich positive Dinge hervorgebracht hat. Ich hab durch die 3D-Modellierung nicht nur innerhalb der Community Sachen mitbestimmen und verbessern können, sondern konnte auch mit VRChat anfangen und habe mir dort Sachen erarbeiten können. 2020 war mental das beste Jahr für mich und wurde eigentlich nur geiler bis Ende des Jahres, jedoch hat auch meine Aktivität auf MRP nachgelassen aufgrund der Modellierung. 2021 fing dann holprig an, da sich vieles wieder verschlechtert hat und der Stress ging wieder durch die Decke. Ich hatte immer weniger Zeit, immer mehr zu tun und kam bis jetzt zu nem Burnout. Generell an Sachen zu arbeiten und sie ingame sehen zu können ist geil und gibt mir den Spaß an den Modells etc. zu arbeiten, aber viele sehen es mittlerweile als selbstverständlich an und erwarten mittlerweile, dass ich mich teilweise Stunden an Sachen setze, weil ich es so vorher gemacht hab, was auch teilweise der Fall bei Tearex war (mach ma die Map besser, ist scheiße, ich will das geändert haben etc.), ohne Dankbarkeit oder ähnliches zu zeigen (nicht viele, aber ich hab sowas schon öfters).
    An sich mach ich wirklich gerne Models, weil es informatische und künstlerische Bereiche miteinander verbindet und mir ein Endprodukt bietet, wie ein Kunstwerk, (und es mir ein Mittelgrund zwischen den 2. liebsten Sachen die ich mache bringt) aber ich persönlich empfinde keine Wertschätzung meiner Arbeit (von Usern), sondern empfinde, dass Leute es mittlerweile erwarten, dass ich mich ihren Wünschen verpflichte.


    Gute Beispiele sind Prex, welcher mir öfters schon Bezahlung etc. angeboten hat (was ich dankend abgelehnt hab) im Tausch, damit ich was für JvS mach und hat sich immer bedankt.
    Wiederum gibt es "Vorschläge" wie den SchS letztens "ich will Kappen für die SchS, einfach weils nice ist", welcher vermehrt schon in anderen Variationen kam oder PMs von Leuten, welche mich (ohne Absprache mit der Serverleitung oder mit einem Vorschlag) gefragt haben, ob ich denen Sachen in Blender beibringen kann oder für die ein Model einfach aus spaß machen kann.


    Ich hab mich in letzter Zeit relativ häufig über Sachen beschwert, vor allem über den einen Abend wo ich den Discordman gemacht hab, jedoch sind solche Sachen im Rückblick nicht so schlimm, da Leute sich dankend gezeigt haben, dass ich die Arbeit reinstecke und ich auch der Community aushelfe, wo aber mein Problem liegt, sind die Personen die meine Arbeit mittlerweile als selbstverständlich ansehen. Über konstruktive Kritik bin ich auch (vor allem in der Entwicklungszeit) sehr dankbar von Usern, aber was mich wirklich abfuckt und den Nerv raubt, sind diese Gesten, die meine Arbeit als Selbstverständlich oder sonstiges ansehen (ich weiß ich wiederhol mich grad iwie zum 283483 mal, aber ich kann es nicht genug betonen).

    LOS ist aber ein täglicher Ablauf in meinem Leben geworden und ich hoffe, dass sich das auch erstmal nicht ändert, mit meinem Text wollt ich auch nur mal rausstellen, was mir persönlich in letzter Zeit einfach nicht gefällt als Appell an die User die das Lesen, damit diese sich 2 mal Überlegen, was sie zu erwarten haben von Dienstleistungen.

    Ich hoffe im kommenden Jahr wird sich meine Zeit bessern (welche ich dann wieder in Models stecken kann, vor allem für S&Box, wenn ich im Oktober den Access hab) und auch der Blickwinkel mancher Personen, welche die Arbeit der Mapper, Developer und der Modeller als selbstverständlich ansehen.

    Ich muss mich hier aber trotzdem nochmal bedanken an alle Personen die mich auf dem Weg hierher begleitet haben. Wenn man meinen Text liest, sieht es so aus als wäre alles scheiße, was aber nicht so ist. Wäre es so, wäre ich legit vor Monaten schon weg gewesen.

  • Ich habe dieses Jahr sehr viel erlebt.

    Zuerst einmal habe ich mich nun über 1 Jahr in der Community gefestigt und habe fast jeden Tag auf JvS verbracht. Wie gesagt fast jeden, da mein Körper mich ziemlich im Stich gelassen hat musste ich mich Zwangsweise für 1 Monat abmelden, da ich für die Zeit im Krankenhaus war.

    Doch mit noch größerer Motivation bin ich meinem JvS Spielspaß nachgegangen, vor meiner Abmeldung hatte ich mich zum JvS Teammitglied beworben, diese hatte ich den Umständen nach zurückgezogen, doch als die Bewerbungsphase wieder nach meiner Abmeldung offen war, habe ich die Chance genutzt und ich darf mich als Supporter auf dem Server beweisen, wobei ich mich bei Zett und Prex nur bedanken kann.

    Ebenfalls hatte ich als Meisterwache die Gelegenheit, nach dem traurigen Abtritt von Prex als Großmeister, die Chance bekommen, zusammen mit Darki als Sword of the Jedi die Republik anzuführen, wofür ich ihm weiterhin unendlich dankbar bin, mir solch ein Vertrauen zu schenken <3.

    Es ist viel zu viel passiert, dass ich es in Worte fassen kann.

    Doch momentan bin ich weiterhin jeden Tag auf JvS und auch Tag für Tag wächst mein Spielspaß.

    Im großen und ganzen habe und hatte ich nie etwas zu kritisieren und selbst wenn sind/waren es Kleinigkeiten.

    All in all habe ich den Spaß meines Lebens in der Community und ich hoffe auf viele weitere Jahre! <38)


  • Ich bin wohl eher einer der frischeren Community-Mitglieder...


    Vor einiger Zeit jointe ich spaßeshalber mit 2 engen Freunden dem JVS Server.

    Weder sagte mir LOS was, noch wusste ich, wie populär Garrys Mod in der RP Szene ist.

    Tatsächlich war ich ein ziemlicher, nein gigantischer Troll, so dass ich erstmal einen Warn und dann einen Bann kassierte.

    Nach dem 2 wöchigen Bann war ich wieder gekommen, fing an aktiv zu spielen, doch erreichte aufgrund von Unwissenheit über das Rangsystem nicht den 2. Rang.

    Ordentliche Zeit war vergangen, schließlich startete ich mit meinem Jedi Hüter durch.

    Folglich lernte ich sympathische Leute innerhalb der Community kennen.


    Diese Erfahrung ist der Grund, wieso meiner Meinung nach fast jeder gebannte eine zweite Chance verdient.

  • Bin ehrlich wirklich durchgehen aktiv war ich in diesem letzten Jahr nicht durchgehend.

    Es gab immer wieder Phasen, sei es auf JvS oder allgemein in der Community in der ich amwesend war.

    Habe in diesem Jahr viel neue Leute kennengelernt, ehemalige Meinungsverschiedenheiten aufklären und allgemein viel Spass gehabt.

    Hat denke ich einen Grund das ich auch nach 4 Jahren wenn ich am PC bin mit den Leuten von dieser Community meine Zeit verbringe.


    Man kann nicht viel sagen, ausser dass man sich bei allen Unterstützer und der Leitung der Community bedanken kann.

    Immerhin ist das immer noch ein Hobby worin man vielen anderen Usern Spielspass bereitet und das sollte wertgeschätzt werden.

    Auf ein weiteres Jahr hoffe ich!


    PS: Warte immer noch auf Ehrenmitglied im TS ;(

  • (Ach ja ich kann mich noch irgendwie mal erinnere das Hiraku mal vor mir in M:RP stand als General oder sowas ahhaah)


    Naja wie auch immer LOS wird immer ein Teil in meinem Herzen haben und hoffentlich noch lange anhalten. Allein das es LOS jetzt schon so lange gibt will schon was heißen.


    Danke an alle die geholfen haben diese Community aufzubauen und ihre Freizeit usw. dafür geopfert haben.


    Danke schön.

  • Einen wundervollen Guten Abend Liebe Legion of Sensei Community


    Ich habe in meinen Fast 1,5 Jahren jetzt Verdammt Viel Erlebt.

    Um Nochmal zu Sagen wer ich bin Mein Name ist Lennox bin aber seit 1,5 Jahren in dieser Community als Frank bekannt.


    Wie das Ganze Angefangen hat:

    Damals Dachte ich mir Ey komm ich Probiere mal was neues und zwar Jedi Vs Sith und bin so auf diese Community Gestoßen, Ich habe direkt gute und nette Leute kennen gelernt worunter Prex Colin  Jannis  Elias Fallen das waren die ersten Leute die ich Kennen Lernen Durfte.


    Was ich alles auf Jedi Vs Sith Erleben Durfte:

    Wie Gerade angesprochen bin ich gut in dieser Community Gelandet und wurde auch erstmals von Silver damals zum Havoc Ausgebildet wo ist dann Jannis und Elias Getroffen habe aber es lief nie immer glatt und habe dann den weg der Jedi wachen Gewählt und wurde dort von Colin ausgebildet wofür ich dir danke da ich so mehr Anschluss Gefunden habe Irgendwann war es dann soweit das ich In den Dritten Titel kam und weiterhin mein bestes gab an dem tag als Darki dann die wachen Leitung wurde Habe ich so Eine weitere Freundliche Person Kennen Gelernt.

    Er gab mir damals das Vertrauen und hat mich mit einen weg leiten lassen wo nach gewisser zeit es dann soweit kam das ich es Alleine Gemacht habe und Meisterwache wurde und mich erstmal vor so ungefähr 40 / 50 Leuten mich blamierte mit dem Spruch ''Es gibt Kein Tod Nur die Haut'' da ich so aufgeregt war.


    Freundschaften Durch die Community:

    Durch diese Community Konnte ich Gute und Interessante Freundschaften machen worunter die mit Needformango fällt oder die mit Compl3x und erst recht nicht zu vergessen die mit Fryxon


    Needformango und ich haben uns über den JvS Server auf der Deathwatch Seite kennen gelernt und sind nun seit über einem Jahr Ziemlich Gute freunde geworden.


    Compl3x und ich haben eine spezielle aber sehr gute Freundschaft und denke ich mal muss ich nicht all zu viel sagen


    Fryxon wo soll ich denn bloß bei unserer Freundschaft anfangen ich denke mal das ein paar warte reichen. Wir kennen uns jetzt seit fast einem Jahr und sind so gute freunde geworden und haben viel zusammen gemacht und werden auch in Zukunft weiter machen <3


    Military-RP:

    Also das ist auch ein großes Kapitel bei mir da ich sehr viel erleben konnte und noch werde.

    Wie das ganze angefangen hat ist ganz simpel ich habe mit Chriis Geredet und meinte jo komm doch mal auf den Server und In meine Einheit in den Nato-Geheimdienst wo vieles auf und ab ging alleine das mein ziel war mal Lieutenant zu werden dachte ich ist schon ziemlich krass was sich aber anders heraus stellte Leider musste Chris damals als Vize-Kommandant abtreten was für mich ''ein Verlust war'' da er die Person die ich nur kannte aber es ging auch weiter hoch und so wurde ich unter Mahin auch Vize-Kommandant und habe so mal wieder eine Einheit Geleitet und Konnte weitere Erfahrung sammeln nach Knapp Drei Monaten war der tag Gekommen mit dem ich Nie gerechnet hätte Mahin War weg und ich Wurde Zum Kommandanten Wo ich Viele Coole Leute Personen Treffen konnte sowie Clemens  Pizza von Konkorte  S3R0 oder auch Grafe.

    Ich habe auch den schritt gewagt und habe mich zum Supporter auf dem Server Beworben und wurde auch angenommen wo ich auch nochmal einfach danke an Darki  Matti sagen.


    Zudem habe ich weitere Coole Personen auf Dem Server Kennen gelernt wozu Felix Berg  Chriis  Felix | Kane  Abradolf  Khalifa  Justin | Heichler und noch viele weitere Personen.


    Im Großen und Ganzen Will ich Damit Danke an die vielen Freunde Sagen und an Die Community

    Einmal editiert, zuletzt von Frank ()