Warum spielt ihr weniger auf JvS?

  • Bei mir liegts an der Schule und auch daran das es einfach keinen frischen Wind auf den Servern gibt. Ist beinahe fast jeden Tag das Selbe und das einzige was bockt sind Kämpfe, mehr nicht.


    Habe außerdem JvS bei den Sith ca. 7 mal durchgespielt und habe bei den Jedi kein Turn aktiv zu spielen, deswegen auch keine Lust tatsächlich.

  • auch daran das es einfach keinen frischen Wind auf den Servern gibt. Ist beinahe fast jeden Tag das Selbe und das einzige was bockt sind Kämpfe, mehr nicht.

    Stimme dir da zu. Man hat öfters keine Lust zu joinen da zurzeit nicht viel neues passiert. mMn hatte JvS vor einem Jahr noch was, was zurzeit ein wenig fehlt.

  • Ich spiele zwar im vergleich zu anderen relativ aktiv, jedoch muss ich zugeben, dass jedesmal wenn eine RP-Situation beendet ist man mindestens ne Stunde warten kann bis wieder was passiert, meistens ist es dann halt internes RP. Und dann tendiere ich schon öfter dazu zu disconnecten als davor.

  • Heute habe ich die Geduld mit vielen Leuten im Imperium verloren. Mit folgenden Worten schreibe ich hauptsächlich über das Imperium.


    So viele Personen zeigen so ein großes Desintresse an Roleplay und teilweise schon an Interaktionen. Wenn ihr mich fragt, wäre TrainingshallenRP zum jetzigen Zeitpunkt ein Fortschritt. Wie viele Leute nichr auf Roleplay Einladungen oder auch einfache Interaktionen eingehen ist der Hammer. Wenn alle Leute in die Traingshalle gehen, wären wir besser dran. Ich möchte keine Personen hier anprangern, aber ein Großteil fühlt sich hoffentlich angesprochen.


    Mir wäre jedes Roleplay lieber, als kein Roleplay. Dafür joine ich immerhin auf den Server. Es gibt natürlich auch gleich denkende, aber davon viel zu wenig. Raizer versucht aktuell genau das Umzusetzen, was dringend nötig ist.


    Die Eigensändigkeit innerhalb des Imperiums ist ein weiteres Thema. Das Imperium konnte nur so werden, weil man es hat dahin kommen lassen. Vorallem die Rang 3+ sollten viel eigenständiger sein. Nicht jede Aktion muss das ganze Imperium beschäftigen, das ganze wäre auf Dauer einfach viel zu umständlich und unnötig. Kleine und andauernde RP Situationen sind der optimale Schritt, um auch im niedrigen Rang Verantwortung zu übernehmen und seinen eigenen Einfluss auf das Roleplay zu haben.


    Kein Sith sollte Sklavenarbeit tun, jeder sollte auf seine Art Autorität ausstrahlen und dahingehend Verantwortung übernehmen können. Es sind immerhin potential angehende Lords und Sith des Imperiums. Ein Großteil des jetzigen "Roleplay" eines "Low-Ranks" besteht aus eigentlicher Sklavenarbeit. Es würde jeder Profitieren, wenn sowas zukünftig nicht mit "/me holt die Materialien", sondern mit "/me schickt einen Sklaven die Materialien holen" geregelt wird. Die Sklaven müssen natürlich vorher im Roleplay mitgenommen oder im Nachhinein beordert werden.


    Ich schreib den Text hier gerade am Handy, am PC folgt dann wahrscheinlich ein Teil 2.

  • Ich spiele eigentlich mit Herz JvS und habe mir sogar ein Ziel vorgenommen. Den Imperator-Posten zu nutzen und daran arbeiten, dass mal bei den Sith was läuft und nicht das typische langweilige : " Oh ein Ratsmitglied macht endlich was"-Roleplay . Das fürs erste nicht 24/7 alle vor der Trainingshalle hocken hat mir Endorphine-Kick gegeben und plane momentan mehr, damit bei den Sith mehr eigenständiges läuft und es nicht immer heißt: " Bah, die blöden Ratsmitglieder machen nie RP für uns!".


    Es wäre einfach schön anzusehen, dass sich Leute an ihr eigenes RP wagen und sollte es schwierig sein, einfach paar Profis nach Rat fragen. Wenn man mich fragt, sind die Führungspositionen dafür da, dass alles geschmeidig und optional läuft im RP, ergo, ein Haufen Schlächter und Forscher setzen sich ans RP und ein Ratsmitglied überwacht das ganze und gibt keine Befehle ( Solange es nicht nötig ist) und schaut zu.


    Bei den Jedi läuft das eigenständige RP eigentlich immer gut und ich würde mir das selbe für das Imperium wünschen, weil man spielt ja auf dem Server, um Spaß zu haben und nicht Leuten hinterherzulaufen und darauf warten bis hochrangige RP starten, um am ende einfach nur komisch da zu sein.


    Viele Leute gehen mit der Mentalität ran :" Hä machen doch eh bestimmt nichts" und das finde ich schade, warum sollten immer die anderen was für jemanden tut? Wenn man Spaß haben will, dann sollte man selber dafür sorgen, ich meine, man ist auf einem RP-Server und einem stehen viele Türen offen.


    Wie auch immer, ich hoffe, dass Morgen zum Rat einige die Chance wahrnehmen, um etwas im Imperium umzukrempeln und eine neue RP-Norm zu schaffen in der Fraktion und kein : " /act massakriert die ganze Bevölkerung von Tatooine ab" , weil das einfach nur hirnverbrannt ist und nichts mit Sith-sein zutun hat.


    Freies Wesen, was seine Freiheit anstrebt = Sith.

    Dummkopf, dass alles und jeden töten will, ohne Grund ≠ Sith.


  • Wie manch anderer hier, hat bei mir auch die Schule angefangen.


    Dieser Dryp auf dem Server zu gehen, ist schon so gut wie weg. Wenn ich heim komme, bin ich fertig und habe minimale Lust auf dem Server zu connecten und gehe eher pennen. Das Ding ist, dass sich Leute auf dem Server engagieren, dass RP generell anzukurbeln. Beispiele dafür sind Fabe  Ophra  Raizer  Paladius viele der Ratsmitglieder und und und.


    Hut ab für euer Engagement erst mal. Dennoch spielen da andere Faktoren auch mit, wie carbonat_erol meinte ist der Flare einfach nicht so vorhanden wie es früher war. Ohne jetzt groß Werbung zu machen, denke ich mal wird es Zeit das die neutrale Seite aktiver wird, das hört sich definitiv egoistisch, einseitig und subjektiv an, was es zum Teil ist, aber sollten bald die Kopfgeldjäger und Nachtschwestern aktiv werden, die sich momentan aufstellen und versuchen die neutrale Seite auf Vordermann zu bringen, kann es das externe RP und die Interaktion nach oben boosten. Die Umsetzung muss im Endeffekt stimmen.


    Sollten alle drei Seiten auf dem Server in den nächsten Wochen/Tagen ihr bestes geben, sollte es den Server nicht dran hindern das gesamte RP zu verbessern.


    Ich drücke damit dem Serverteam, den Sith, den Jedi und der neutralen Seite die Daumen und hoffe das wir die nächsten Tage/Wochen rocken.

  • Ich bin ehrlich, habe nicht viel Motivation zu spielen gehabt eine lange Zeit.

    Doch nach dem Wechsel intern bei den Sith und gewissen bevorstehenden Entscheidungen habe ich wieder ein wenig Gefallen am Server bekommen.


    Das Problem nun jedoch ist, dass die Userzahlen in den letzten Tagen sehr gesunken sind.

    Ich denke das beste Beispiel sind Höchstzahlen von 25 Usern an einem Freitagabend.

    Sehr viel dagegen machen, kann man nicht, jedoch braucht der Server an sich mehr User um ein laufendes und gutes RP gestalten zu können.

    Auf jeden Fall kann man auch mit wenigen Usern ein gutes RP starten, jedoch finde ich es bedeutend spannender wenn viele Leute an einem solchen teilnehmen.


    Hoffe dass das Serverteam einige Neuerungen vor hat, die Führungsebene beider Fraktionen viele neue Ideen aufbringen und allgemein die Community wieder mehr Interesse an einem laufenden Starwars JvS Server bekommen.

    Wäre sehr schade wenn der Server so weiterlaufen würde und immer weiter von den Userzahlen sinken würde.

  • Da muss ich dir wirklich zustimmen. Mir gefällt es am besten wenn mehrere RP Situationen in komplett verschiedene Richtungen gehen bzw. Wenn der Server mal so mindestens 50 Leute grad Online sind und in der eigenen Fraktionen viele Verschiedene Hochrangige und Niederrangige Sith verschiedene Situationen machen mit 2 bis 4 Leuten. Sowas gibt mir einfach ein tolles Gefühl auf dem Server und dann macht es mir auch richtig spaß.

  • Mich Persönlich nervt das Permanente, Freche und Respektlose verhalten, ich hab auch irgendwie das Gefühl das jeder nur provoziert damit ein Kampf ausartet. Für mich macht es wenig Sinn ein RP Server zu joinen um dann immer Kämpfen zu wollen.

  • Immer wieder im Großteil das gleiche RP was auf Dauer langweilig wurde und Rang 3er (Imperium), welche immer eigenständiges RP gemacht haben wurden nie wirklich belohnt. Beispiel was bei mir und anderen auch der Fall war, man macht fast jeden Tag eigenständiges RP und versucht das Imperium mitzunehmen, damit alle daran teilnehmen um überall präsent zu sein, wobei es meistens hieß, dass man immer noch zu wenig macht, wobei ich mir denke wieso man dann rum heult, wenn die Sith nie wirklich eine gescheite Führung haben. Insgesamt ist das RP der Jedi, schon seit Monaten um einiges besser als bei den Sith, was aber auch an der Führung liegt, da man es bei den Jedi einfach richtig gemacht hat und bei den Sith gefühlt immer falsch.

  • Hab viel zu tun wegen meiner Ausbildung, die ich ja vor knapp 2 Monaten angefangen habe, bei welcher ich auch in letzter Zeit fast jeden Tag Überstunden machen muss. Wenn ich dann mal Zuhause bin hab ich auch keine Lust mehr auf den Server zu gehen wenn nur 20-30 Leute da sind und davon über die hälfte bei den Jedi. Wie auch andere das bereits sagten ist es einfach immer das gleiche.

  • Ich habe bisher kaum auf JvS gespielt, obwohl ich ein absoluter Star Wars Fan bin. Daher kann ich über den Server an sich nicht wirklich viel sagen und genießt meine Aussagen mit Vorsicht.


    Auf dem Server gibt es, wie jeder weiß, da es im Namen steckt, 2 Hauptfraktionen. Beide haben bestimmte Gründe, warum ich mich auf dem Server nicht langfristig motivieren konnte.


    Bei den Jedi ist es so, dass viele sich meiner Meinung nach nicht wie richtige Jedi benehmen. Es wird sich so militant an die Regeln der Jedi festgehalten, dass der Jediorden fast wie Scientology wirkt, anstatt wie eine weise, mächtige Gruppe, die pazifistisch sein sollte, Gewalt nur im Notfall nutzen sollte und nach Logik handelt, anstatt jegliches Handeln auf den Kodex zurückzuführen. Meiner Meinung nach sollte der Kodex lediglich eine Art Leitfaden sein, der Jedispieler Freiraum zur Entfaltung freilässt, und nicht einschränkt. Wenn ich jetzt ein Teammitglied fragen würde, würde er diese These vlt sogar bestätigen und dass das auch so gewollt ist. Das Ding ist aber, dass wenn sich ein bestimmter RP-Stil auf einem Server festigt, dieser sich auf viele Spieler ausweitet und es neuen Spielern auch nicht anders beigebracht wird. Ich will damit auch nicht alle Republik-Spieler verallgemeinern, wie gesagt, ich habe kaum auf dem Server gespielt, aber das waren meistens die Situationen, die ich immer so mitbekommen habe.


    Die paar Male, die ich Sith gespielt habe, war das oft so, dass dort Vetternwirtschaft10 herrscht. Kein Rang fühlt sich da verdient an und befördert/degradiert wird nach Sympathie. Es ist vielleicht auch genauso gedacht, da Sith richtige Arschlöcher sind und nicht so dumm wären, Rivalen aufsteigen zu lassen oder Leute, die denen gefährlich werden könnten durch Beförderungen stärker werden zu lassen. Andererseits hat man fett verkackt, wenn man eben kein Kumpel der Führungsebene ist oder zumindest einen, der für einen bürgen kann.


    Abschließend schrecken mich die ständigen Beschwerden über Metagaming, voreingenommene Teammitglieder etc. davon ab, auf dem Server aktiv zu spielen. Es kam ja in der Vergangenheit schon so oft vor, dass das sogar Memes geworden sind. Da fehlt bei mir halt jede Motivation, mir irgendwas auf dem Server aufzubauen.



    Wie bereits oben gesagt, sind das meine subjektiven Eindrücke vom Server. Die Leser können ja selbst entscheiden, was die damit anfangen möchten.



    Peace 8)