Beiträge von Shinoa Hiragi

    Dein Vorschlag habe ich teilweise angenommen.


    Durch den neuen Wegesbeitrag habe ich verschiedene Forschungszweige hinzugefügt und dabei habe ich deine Ideen von dem Sith-Medicus und Ritualsherr eingefügt. Ich habe das ganze, aber "Domänen" genannt, denn es wird auch keine Leiter der einzelnen Zweige geben, denn jeder Meister sollte jeden Weg unterrichten können.

    Des Weiteren gibt es auch keine Sondertitel, denn ich bin kein wirklich großer Fan von solch einem Konzept.

    6PsCAH2.png

    xUO08qX.png

    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━


    Die Führungsebene

    Titel Name Forum-Name
    Schreckensmeisterin
    Lana Beniko Shinoa Hiragi
    Hexerin
    Zash
    Raul
    Hexer Thanaton
    Chris.
    Hexer Nihilus MeSilas


    5EajnkZ.jpg


    Erklärung

    Die Sith-Gelehrten sind ein unverkennbarer Zusammenschluss der stärksten Machtnutzer des Imperiums. Ihr Kampfstil zeichnet sich durch das durchgängige nutzen der dunklen Seite der Macht aus. Ihr Lichtschwert gerät dabei meist in vollkommene Vergessenheit. Ein Sith-Gelehrter strebt stets nach Wissen und setzt sich selber das Ziel die Macht perfekt nutzen zu können. Dabei teilen sich die Gelehrten sich in verschiedene Forschungszweige auf, dazu zählt die Nekromantie, die Ritualherren, die Dunkelheitsbeschwörer und die Sith-Medici. Sollte es zu einem Gruppenkampf kommen, gibt es die Spaltung der Gelehrten. Einige der Gelehrten unterrichteten sich selber und wurden auch besser bei der Nutzung von Macht-Blitzen, somit sind diese starke gefährliche und angsteinflößende Gegner, jedoch gibt es darüber hinaus Gelehrte die sich selber in der Machtheilung übten und fungieren im Kampf als Unterstützung aus dem Hintergrund. Durch ihre passive Präsenz wird es dem Imperium bei einer Schlacht möglich ihre Feinde durch ständiges wiederbeleben der Kameraden möglich, die Schlacht für sich zu entscheiden.





    iJFovQK.png


    Forschungszweige


    Bei dem Beitritt in den Weg der Gelehrten erhält man die Wahl sich einem Forschungszweiges der Sith-Gelehrten anzuschließen. Wenn man im Verlaufe der Ausbild diesen erwählten Zweig gemeistert haben sollte, kann man sich auch einem zweiten Zweig anschließen. Ab den Titel des Kultisten sollte man mindestens 2 Zweigen angehören.


    [tabmenu]



    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━

    XhsS68T.png

    In der Zeit als wir keinen Projektleiter hatten, hast du dich so hart angestrengt um dem Server überleben zu lassen und das werde ich für immer respektieren. Sei es das Pushen von Commits oder das Mapping oder jede Tätigkeit die als Admin von Wichtigkeit war, hast du dir beigebracht.

    QlhQghe.png

    dqyABsA.png

    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━



    [tabmenu]


    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━

    Vokabulare durch ehem. Schreckenslord Fumiko

    moZqKZU.png

    Man könnte eventuell sagen sollte man extrem bei dem Großmeister/Imperator in Ungnade gefallen sein kann man bei Jedi sagen das diese eben ins Exil geschickt werden.

    Bei den Sith hingegen könnte man es so gestalten das diese sich erfolgreich vor dem Imperium verstecken müssen für eine gewisse Zeit bis diese als verschollen gelten.


    Sollte der vermeintliche Graue bei den Sith gefangen werden so wird es dann ganz normal sein das dieser eben hingerichtet wird.

    Sollte der vermeintliche Graue bei den Jedi allerdings noch durch anwesende Gesandte (welche einen Rang 4+ besitzen sollten) durch ein Ritual gerettet werden so könnte dieser auf den Rang des Padawans herabgestuft werden (hier mit /roll eben) wobei das als eher "zu leicht" erachtet wird von mir

    Dieser Vorschlag ist viel zu leicht. Meiner Meinung nach soll es etwas besonderes und außergewöhnliches sein, ein Grauer zu werden. Wie Blueberry schon meinte, soll es eine Nebenfraktion bleiben.

    dwtA0tE.png

    98TqXYp.png

    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━


    Erklärung

    Die Nekromantie ist ausschließlich der dunklen Seite gefügig und auch bei den Nutzern dieser Macht ist es selten, dass es zu einer vollständigen Verbindung zur Nekromantie kommt. Gefährlich und Unbeugsam schlummert in jedem Anwender der dunklen Seite der Macht ein nekromantisches Wesen. Tief im inneren der Seele selbst bleibt es verdeckt, doch nur bis man es aufsucht und eine Bindung versucht aufzubauen. Doch das bedeutet noch längst nicht, dass man ein Nekromant ist. Denn der Weg zum vollständigen Nekromanten ist hart und steinig. Ein einfaches Aufsuchen eines Gespräches mit einem nekromantischen Wesens reicht bei weitem nicht aus. Um ein wahrer Nekromant zu werden muss man dem Wesen erlauben einen Teil seiner Seele fressen zu lassen, um somit Kraft aus ihm schöpfen zu können. Um aber dies erst ausführen zu können, muss man ein Ritual zum Aufbau eines ersten Kontaktes mit diesem Wesen durchführen. Doch wie zuvor geschildert, treten hier bereits Schwierigkeiten für den Anwärter auf. Denn er muss dazu gewillt sein eine Person zu töten und sie vollständig ausnutzen, die er um alles liebte. Beispielsweise das Familienmitglied, dass er am meisten mochte oder seine Frau..

    Mit diesem Weg wird deine Seele anfangen zu brechen und das benötigt das nekromantische Wesen, um hinauszutreten. Dann liegt es an dir, dass nekromantische Wesen zu verstehen und eine Verbindung aufzubauen.


    iJFovQK.png


    Ritual des ersten Kontaktes

    Bedingungen:

    • Ein Ritualdolch
    • Eine Person, die man über sein eigenes Leben stellt
    • Ritualspruch und Common-Sith Kodex


    Durchführung:

    1. Den Ritualssolch in seine eigene Brust stechen
    2. Den Ritualspruch sprechen und das Messer langsam zum Herzen ziehen
    3. Am Herzen das Messer herausziehen und das Messer in das Herz des Menschen der Begierde stechen
    4. Den Common-Sith Kodex sprechen
    5. Darauf warten bis die Person der Begierde verblutet und das Blut der Person trinken
    6. Hass kanalisieren und somit das nekromantische Wesen herauslocken
    7. Kontakt mit diesem Wesen aufnehmen


    Ritualspruch:


    Kintik Kots Midwan

    Hyal Zwol Chwûq Dwon

    Ni Itsu Jus Kun Kûsk

    Chwayat Chats Adata midwan

    Kintik Ni Liepti Nuun

    Jen’ari Hâsk Dwom



    ━━━ ━ ━━━━━━━━━━━━━━━━━━ ━ ━━━

    erster Kontakt durch Kultist Shegona ( Eswklosterbruder )

    cJbd3og.png

    Meiner Meinung nach sollte man die Meinung des Gesandten Weges hier intensiv einspringen lassen, da diese es am Ende auch wirklich nutzen und nicht zum Beispiel irgendwelche Hüter oder so, die es selbst eigentlich nicht spielen.

    Naja, bei meinen Model-Vorschlägen wurde das auch nicht beachtet.