Beiträge von Johannes

    Ich war bei besagter Situation nicht dabei und kann zu dieser Aktion nichts sagen. Meine Aussagen beruhen sich auf ähnliche Fälle.


    Eingehen auf GeiselRP:

    Normalerweise kümmert sich die NATO durchaus um Geiseln.

    Diese Aufgaben unterliegen nur dem Geheimdienst, der Militärpolizei oder der UN, in Absprache mit dem Kommandantenstab.


    Während die Miliz die Möglichkeit hat die Geiseln an einem Ort festzuhalten, können hierbei mehrere Leute diese bewachen und Informationen erfragen. Andere sichern den größeren Bereich um den Aufenthaltsort ab und weitere beobachten die NATO und deren Reaktion.


    Außerdem gibt es einen Verhandlungspartner der NATO und einen der Miliz.


    Fazit: Die Miliz kann hier RP mit voller Mannstärke machen, während maximal zwei Personen der NATO darauf eingehen können (1x Verhandlungspartner, 1x VKMD+).


    Alle anderen NATOler MÜSSEN in der Basis bleiben und haben keine andere Möglichkeit außer diverses BasisRP zu machen und auf Abruf erreichbar zu sein.


    NATO RP:

    Soweit ich das mitbekommen werden durchaus regelmäßig Planungen mit der NATO durchgeführt, sei es ein Checkpoint, Patrouillen oder Sicherungen.

    Das RP zwischen den Fraktionen endet hierbei meistens nur im Schussgefecht oder in Geiselnahmen. Seltenst kommt ein ganzer Trupp unbeschadet von einem Einsatz zurück.


    Eingehen von RP an der Torwache:

    Ich muss ehrlich sagen, dass auch ich kein großer Fan von Smalltalk an der Torwache bin, da es aus meiner Sicht einfach unrealistisch ist.

    Wir sind in einem Kriegsgebiet und müssen vor allem darauf achten, dass die NATO-Basis gesichert ist.

    Jeder Kontakt kann als Ablenkung dienen, dass andere Leute in die Basis eindringen können.

    Außerdem bekomme ich zu oft mit, dass hierbei eher probiert wird die NATO zu provozieren oder zu nerven. Zu oft endet dieses RP darin, dass die ankommende Person festgenommen wird, weil der Platzverweis verweigert wird und es dann wieder mit einem Angriff endet. Da schicke ich die Person lieber gleich weg und verweise auf einen Checkpoint oder die UN.


    Fazit:

    Man kann das RP zwischen den Fraktionen nicht vergleichen und es handelt nunmal auch jeder in einer Führungsposition anders. Dennoch sollte man sich in beide Fraktionen hinein versetzen.

    Fehler auch mal bei sich suchen und im Notfall ein Ticket machen, denn meistens ist das Handeln der anderen Fraktion dann doch im Gespräch nachvollziehbar.


    Ein Forumthread, in dem jetzt künftig immer im Nachhinein sowas ausdiskutiert wird halte ich da nicht für sinnvoll.

    Gebannt hatte dich Matti, wobei ich auch kurz davor war. Du bist halt anschließend direkt disconnected und es wirkte wie Trolling, Ich denke eine Entbannung lässt sich da einrichten, wenn sowas nicht nochmal passiert

    Guten Abend Yusuf ,

    Da ich das ausführende Teammitglied bin melde ich mich nun auch ein mal zu Wort.


    Ich selbst war bei der Situation nicht dabei, wobei die Logs sehr aussagekräftig waren. Dennoch finde ich es erstmal sehr transparent, dass du nochmal ein Video aus deiner Sicht angefügt hast.


    Leider muss ich mich auch gegen eine Entbannung für dich aussprechen. Die Aussagen am Anfang der Aufnahme, zeigen eindeutig, dass dir bewusst war, was du machst, ohne über Spielspaß oder Konsequenzen nachzudenken. Außerdem hast du nur zwei Spielstunden auf dem Server. Das hinterlässt für mich den Eindruck, dass du nur zum Trollen auf den Server gekommen bist.


    Eine Entschuldigung finde ich immer eine gute Sache und auch sehr lobenswert, dass du den Fehler einsiehst. Allerdings würde ich noch etwas Warten mit einer Verkürzung/Entbannung. Solltest du weiterhin das Interesse am Server haben, kannst du gerne in drei bis vier Monaten einen neuen Entbannungsantrag schreiben und zeigen, dass du dich geändert hast.


    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

    Bei dem Regiment ist das ein wenig was anderes, da es völlig aus dem nichts ein neues Regiment geben wird. Da gibt es besondere Umstände. Aktiv zu sein ist natürlich schön, aber ich krieg langsam die Krise wenn inaktive Leute wegen Inaktivität kritisieren.

    Was ist daran schlimm, dass Leute ihn kritisieren, welche nicht aktiv sind.

    Du stehst auf seiner Seite und bist auch inaktiv.

    Ich verstehe nicht warum du dich hier so aufspielst.



    Wenn man keine Aktivität hat, kann man zwar Motivation bekommen bei einem neuen Regiment. Dennoch hat man oft genug mitbekommem, dass die Bewerber bei einer Ablehnung ihrer Bewerbung null aktiv wurden. Das zeigt mir, dass die Leute eine Führungsposition wollen und sonst nichts.

    Aus meiner Sicht sollte er zeigen, dass er Bock hat und dann hat sicher niemand was gegen einen VKMD. Es gibt einen aktiven anderen Bewerber, der kompetent ist.


    [tabmenu]


    Der Vorschlag ist total schwachsinnig, der GD holt die Gefangen ab und bringt sie zurück, das Gefängnis ist ganz normal Sicherheitslevel 4, weshalb es nicht notwendig ist dem GD die Schlüssel zu entfernen. Wenn diese stören werden sie einfach verwiesen.