Beiträge von Compl3x

    Servus Leude,


    Ivan ; Ophra ; Mikus , ich und viele viele mehr haben wieder angefangen, Fortnite zu spielen. Uns ist eine coole Idee gekommen, Ivan hat nämlich eine Map gefunden, auf welcher die Alte Map fast vollkommen nachgebaut wurde (also Ortschaften wie Tilted, Retail etc.) Diese Map kann man zu 40. spielen (logischerweise gegeneinander) und wir hatten die Idee, dass wir falls sich genügend Leute finden das ganze doch glatt mal machen, könnte sicher lustig werden!

    Bei Interesse einfach hierdrunter melden.

    Ich bin auch mal so frei, mich zu Wort zu melden, ich kann mich noch genau an den Support erinnern. Ich hatte euch kurz vorher verwarnt und direkt darauf ist dasselbe nochmal geschehen. Also war ich dann nochmal mit euch im Support, auch Fumiko war dabei. Ihr habt uns und den Server extremst beleidigt und es sind auch Aussagen wie: "Uns doch egal, wenn wir gebannt werden, der Server ist scheiße" etc. gefallen.

    Bei allem Respekt aber ich glaube kaum, dass man euch nach solchen Aussagen entbannen sollte.

    Macht Sinn in dem Moment eine Strafe zu verhängen AUS der Sicht des führenden Supporters.

    Dennoch eine Frage, kannst du das nicht irgendwie in der Console sehen?

    habe in den Logs geschaut, da stand soweit, dass er wohl Disconnected ist. Aber da gibt es dann auch noch das:

    Die Meldungen im Chat sind nicht immer zu 100% korrekt, das kommt immer drauf an, an welchem Punkt der Datenverarbeitung die Verbindung abbricht

    .

    So die Herren, ich melde mich mal zu Wort. Der Bann ist entstanden, da ich ihm die Strafe des Jails auferlegt habe. Nach knapp 10 Min habe wollte ich wieder zu ihm, habe jedoch bemerkt, dass er garnicht mehr auf dem Server war. Im Chat stand gar nichts, da ich dies jedoch schon gelegentlich bei Disconnects mitbekommen habe, dass nichts steht, bin ich davon ausgegangen, dass er die Strafe umgehen wolle, deshalb der Bann.
    Die Zeit des Banns habe ich bedacht auf 5 Tage gesetzt, damit er nicht permanent ausgeschlossen ist.

    Aber eine Bestrafung war für mich in dem Moment das richtige, da ich nunmal schöecht abwägen kann, ob es nun mutwillige Strafumgehung oder nicht war.


    XucM8hP.png

    Gv6R7JL.gif

    Vorwort

    Hallo, ich bin Tim, 16 Jahre alt und besuche aktuell die 11te Klasse. Für diejenigen, die mich noch nicht kennen, ich war lange Zeit auf JvS im Jedi-Orden als Rang 4+ als Ki-Adi-Mundi tätig.

    Vielen ist sicher bewusst, dass ich aktuell noch eine Abmeldung offen habe, jedoch relativiert sich das aktuell, weshalb ich mich hier wieder bewerbe, da sowohl meine Zeit als auch Motivation wieder da ist.

    In meiner Freizeit bin ich eigentlich oft am PC, außer wenn ich lernen muss, treffe mich aber auch sehr gerne mit meinen Freunden, was aktuell aber aufgrund meines Fußes nicht möglich ist.

    Am PC zocke ich spiele wie CS:GO, gelegentlich Valorant und ich bin ein großer Freund von Story-Games, jedoch spiele ich natürlich auch Garrys Mod sehr gerne.


    Generell verstehe ich, falls einige noch Skeptisch sein werden wegen meiner Spielzeit, jedoch wird dies, wie bereits gesagt kein Problem sein, so versichere ich. Auch fraglich ist sicher, wieso ich überhaupt abgetreten bin, wenn ich mich nun schon wieder bewerbe, diese Frage ist einfach zu beantworten. Ich wollte den Char nicht besetzen, wenn ich ihm nicht gerecht werden kann. Aber ich bin mir sicher, dies nun wieder zu können.

    Außerdem würde im Falle meiner Annahme mein Charakterslot des Friedenshüters Heathcliff zu Mundi werden.

    Daten

    lEiEQdF.png Compl3x | Tim

    PFA8uFt.png Compl3x#3749

    Steam

    GExtension

    Steckbrief

    dp6DzxV.png

    RP-Story

    [Diese Geschichte ist frei erfunden und spielt in der Zeit nach meinem Abtritt vor ca. 1 Monat]


    Als Ki Adi Mundi nach Cerea zurückkehrte, kurz nachdem er den Titel des Meisters abgelegt hatte, hatte er ein Ziel, er wollte den Planeten befestigen und dort noch einige Dinge erledigen, er machte es sich zur Aufgabe, weitere Starke Siedlungen aber auch abwehrmechanismen aufzubauen, nicht dass die Sith seine Spezies letztendlich doch vollständig ausrotten...

    Dieses Vorhaben benötigte einige Monate, jedoch war es für ihn relevant. Nach seiner "Mission" machte er sich auf den Weg nach Coruscant, dort kam er wieder mit dem Friedenshüter Heathcliff in Kontakt, dieser war derjenige, welcher aktuell auf Tython unterstützung für den Orden bietet.

    Durch diesen Funkkontakt erfuhr Ki-Adi-Mundi stets über die aktuellen Geschehnisse auf Tython, er erfuhr davon, dass wohl Luke Skywalker heimgekehrt sei und außerdem ist wohl sein Alter Freund Plo Koon vorerst nicht mehr im Dienst. Jedoch hat er auch andere Nachrrichten bekommen, es gibt wohl eine neue Führung der Havoc, zudem ist Eeth Koth abgereist und Ki Adi Mundi's alter Dienstkamerad Daryl Johnson ist zurück. Außerdem erfuhr er, dass Kenobi seinen Dienst als Ritter gut macht.

    Da er mit seinen Vorhaben fertig war, sprach Ki-Adi-Mundi auf Coruscant noch einmal mit dem Großmeister sowie dem Sword of the Jedi, ob er denn zurück nach Tython dürfe, diese hatten vorerst keine Einwände, jedoch hatten sie noch eine Mission für ihn, bevor er gehen konnte / durfte. Seine Mission lautete wie folgt, er musste eines seiner Kinder zu einem Padawan ausbilden, als Schüler sollte er ihn nicht nehmen, jedoch war die ausbildung als Machtausgleich von nöten.xNf5Koy.png

    Er wusste zwar, dass es wohl ein schwieriges Unterfangen sein könnte, jedoch machte er sich an die Arbeit, er nahm eines seiner ältesten Kinder bei einer weiteren kurzen Reise nach Cerea mit in den Jedi-Tempel. Dort brachte er ihm in ausführlicher aber schneller Art und Weise bei, was es braucht, um ein Jedi zu werden. Er lehrte sein Kind in der Macht und der Theorie, welche damit zusammenhängt. Die Ausbildung dauerte einige Monate, jedoch konnte sein Kind diese, nach dem damit zusammenhängenden Lichtschwerttraining eine Erfolgreiche Ausbildung absolvieren.

    Nachdem er damit fertig war, bekam er schließlich die Erlaubnis, sich nach Tython zu begeben, er machte sich direkt auf den Weg....

    Verkörperungsart

    Bei der Art, wie ich ihn verkörperen würde, muss ich glaube ich nicht mehr all zu viel Verändern, das einzige, was ich anpassen würde, wäre dass ich wieder etwas mehr die Prinzipien eines Jedi einhalten wollen würde, dies habe ich zu Ende meiner Zeit nicht mehr getan.

    Schlusswort

    Ich danke für das Lesen meiner Bewerbung und hoffe auf Kritik!

    Gv6R7JL.gif