Regelwerk IS

  • Das RP Regelwerk des IS. Dieses ist bindend im RP.

    TbM9IQ6.png



    Das höchste Gesetz | RP Regelwerk des IS



    vHtncEW.png




    1. Das heilige Buch

    • Das heilige Buch des IS ist der Koran
    • Der Koran gibt die richtige Lebensweise vor
    • Das Glaubensbekenntnis lautet: "Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet!"
    • Die Scharia basiert auf den Lehren des Korans


    2.1. Scheich und Kalif

    • Das Wort des Scheichs und des Kalifen sind Gesetz
    • Scheich und Kalif haben oberste Befehlsgewalt über alle Kämpfer und Kampfhandlungen, Gebäude, Fahrzeuge und Ausrüstung
    • Die Leibwache des Scheichs und des Kalifen sind die Elite-Kämpfer
    • Scheich und Kalif können nicht für Fehler belangt werden


    2.2. Wesire

    • Wesire bilden mit dem Scheich und den Kalifen die Frkationsleitung des IS
    • Wesire haben Befehlsgewalt über alle Regimenter
    • Wesire sind Regimentsleiter (Emire)
    • Befehle eines Wesirs müssen umgesetzt werden
    • Wesire dürfen nur vom Scheich oder Kalifen für Fehler belangt werden
      • Wesire dürfen weder sanktioniert, noch aus einem Gebäude verwiesen werden


    2.3. Emire und Vize Emire

    • Emire und Vize Emire sind die Regimentsleiter ihrer Regimenter und haben darüber die Befehlsgewalt
    • Emire und Vize Emire sollen ihr Regiment leiten und alle anderen Regimenter befehligen und Aufgaben vergeben
    • Emire und Vize Emire sind für Ordnung und Sicherheit im Dorf verantwortlich
    • Emire und Vize Emire dürfen mit Begründung von anderen Emiren oder der Jihad Polizei belangt werden
    • Emire und Vize Emire werden als hochrangig gesehen


    2.4. Ansaare und Rayid Ansaare

    • Ansaare und Rayid Ansaare sollen die Emire und Vize Emire beim Ausbilden neuer Rekruten unterstützen
    • Ansaare und Rayid Ansaare dürfen mit Erlaubnis eines Hochrangigen
      • zur Versammlung aufrufen
      • Disziplinstrainings leiten
      • Angriffe und Einnahmen leiten


    3. Disziplin und Verhalten

    • An jeden Kämpfer wird zu jeder Zeit höchste Disziplin und Kameradschaft gefordert
    • Gegenseitige Rücksicht und Brüderlichkeit untereinander ist das Ziel, welches das Kalifat anstrebt (Goldene Regel)
    • Vor hochrangigen wird sich immer verbeugt (Ausnahme: außerhalb des Dorfes)
    • Anweisungen von Hochrangigen und der Jihad Polizei gilt jederzeit Folge zu leisten
    • Ohne Erlaubnis von einen Hochrangigen, darf keine Aktion geschehen
    • Namen und Rang von Mitgliedern des IS darf niemals an andere Personen gelangen
    • Aktionen gegen die eigenen Brüder wie Verrat oder Befehlsverweigerung wird besonders stark bestraft


    4. Dorf/Basis

    • Die Jihad Polizei ist für die Sicherheit und Ordnung im Dorf zuständig
    • Es dürfen niemals Langwaffen, Sprengstoff oder andere illegale Waffen frei gezeigt oder getragen werden
    • Aus dem Dorf oder in der Nähe wird ohne Feuererlaubnis niemals geschossen
    • Um das Dorf verlassen zu dürfen, muss die Erlaubnis eines Hochrangigen eingeholt werden
    • Fahrzeuge, die nicht benötigt werden, werden eingeparkt. Ebenfalls wird vorsichtig gefahren
    • Es werden keine Geiseln in das Dorf gebracht (Ausnahmen sind möglich)


    5.1. Gefangene

    • Für die Verwaltung von Gefangenen ist die Jihad Polizei verantwortlich
    • Die Jihad Polizei darf auf Verdacht handeln und Kämpfer festnehmen
    • Um Informationen zu erhalten darf jeder Gefangene gefoltert werden


    5.2. Geiseln

    • Für Geiseln ist der Geheimdienst zuständig
    • Verhört werden Gefangene oder Geiseln durch den Geheimdienst (ansonsten durch die Jihad Polizei)
    • Hochrangige entscheiden, was mit der Geisel passiert


    5.3. Exekutionen

    • Exekutionen werden nur mit entscheidendem Grund durchgeführt
      • Gründe sind: Verrat, Diebstahl wichtiger Informationen, massives Fehlverhalten, Drohung gegenüber eigene Brüder, Mord.
    • Für das Hinrichten ist ein Henker zuständig, ansonsten darf jeder Emir+ hinrichten.
      • Der Wesirstab, darf in jeder Situation eigenständig entscheiden wie und wofür,ein ISler hingerichtet wird.
      • Das Hinrichten von Geiseln ist jedem ISler gestattet, es muss allerdings von einem Vize-Emir+ abgesegnet werden.
    • Exekutionen werden bei einer Versammlung aller Kämpfer zelebriert.


    6. Anschläge und Attentate

    • Geschehen nur mit der Erlaubnis eines Hochrangigen
    • Werden nur durchgeführt, um den Gegner einen entscheidenden Schaden zuzufügen
    • Der Geheimdienst muss eingeweiht werden, damit keine Informanten zu Schaden kommen


    7.1. Versammlungen

    • Hochrangige rufen zur Versammlung auf
    • Jeder muss zur Versammlung erscheinen
    • Es wird sich ranggeordnet in Regimenterreihen versammelt
    • Elite Kämpfer und Jihad Polizei müssen an einen separaten Ort stehen und die Versammlung schützen


    7.2. Kalifatssitzungen

    • Kalifatssitzungen werden im Geheimen abgehalten
    • Alle Vize Emire, Emire und Wesire müssen zur Kalifatssitzung erscheinen
    • Die Jihad Polizei und die Elite-Kämpfer sind für die Sicherheit zuständig