Regelwerk des MilitaryRP Servers

  • Gültigkeit des Regelwerkes

    Dieses Regelwerk ist gültig für den Military Roleplay Server der Community Legion of Sensei.
    Es gilt gesunder Menschenverstand: wer klar denken kann, brauch das Regelwerk nicht lesen (Ausnahme: seine eigenen Jobregeln)- es sollte alles schlüssig sein.
    Mit dem Spielen auf dem Military Roleplay Server verpflichtet sich der Spieler dieses Regelwerk durchgelesen zu haben und die Regeln zu befolgen.

    §3 Administratives Recht

    1. Das Team hat ein Administratives Recht, welches erlaubt Spielern folgende Verhalte zu entziehen:
      1. Entziehung des Regiments
      2. Entziehung des Ranges
      3. Neuaufbau der Einheit durch einen Einheitsclear
      4. Das eigene Leben (SLAY)
    2. Ein Teammitglied welches an einer Situation selbst beteiligt war, darf zwar eigen Support durchführen, jedoch ist dieses dazu verpflichtet den Spieler darüber in Kenntnis zu setzen, dass dies ein eigen Support ist und dieser ein Recht dazu hat, eine anderes unabhängiges Teammitglied hinzu zu holen, welcher dann den Support übernimmt.
      1. Ausnahmen: eindeutige Dinge wie MassenRDM, Trolling, FearRP (20 Isler bedrohen einen Soldaten)


    §4 Allgemeine Regeln

    1. FailRP bezeichnet das durchführen einer Unrealistischen Aktion wie z.B. Bunny Hopping, Verhalten welche im Roleplay nicht Begründet sind etc.
    2. FearRP bezeichnet das Einhalten von Ängsten, das heißt wenn jemand eine Waffe auf dich Richtet oder in der Überzahl ist solltest du dich Rechtzeitig ergeben. Das Leben sollte das höchste Gut des Charakters sein.
    3. PainRP bezeichnet das zeigen von Schmerzen im Roleplay. Wenn der Spieler keine Schmerzen empfindet der Charakter tut es schon drücke dies deutlich aus.
    4. SkinRP bezeichnet das Erkennen des Jobs einer Spielfigur. Dies ist untersagt, ausnahmen dürfen bei Soldaten getätigt werden.
    5. ErotikRP bezeichnet das Nachstellen von Sexuellen Szenen oder ähnlichem, welches untersagt ist.
    6. RomantikRP bezeichnet Roleplay welches Romantische Darstellungen zeigt. Hochzeiten oder ähnliche Romantische Darstellungen sind verboten.
    7. RDM bezeichnet das Wahllose, im Roleplay, unbegründete töten oder schädigen (damage) von anderen Spielern bzw. deren Charakteren mit Waffen oder Gegenständen, die zur Waffe wurden. Dieser Punkt fällt unter FailRP und ist somit untersagt.
    8. VDM bezeichnet das Töten von Spielern mit einem oder mehreren Fahr- oder Flugzeugen.
      1. VDM ist auf unserem Server verboten, egal ob begründet oder nicht.
        1. Ausnahme: jemand steht absichtlich im Weg, stellt zwar keine Bedrohung da, hat jedoch mündlich die Anweisung bekommen zu gehen und geht nicht.
          1. Es ist immer das mildeste Mittel zu wählen, anfahren mit niedrigem Tempo tut es auch, es muss nicht direkt sterben!
        2. Ausnahme: jemand blockiert während einer lebensgefährlichen Situation für die Insassen offensichtlich und mit Absicht den Fluchtweg (bsp. Ausgang Dorf)
    9. Metagaming bezeichnet das Nutzen von Informationen, die nicht im Roleplay erlangt wurden. Wie über Teamspeak, den OOC Chat oder ähnliche Methoden. Da dies das Roleplay zerstört ist dies Verboten.
    10. Powergaming bezeichnet das Forcieren von Aktionen wie „Reißt ihm eine Waffe aus der Hand“. oder „Nimmt all sein Geld“ diese Aktionen sind untersagt und müssen dieser Regel angepasst werden, wie „Versucht die Waffe aus der Hand zu reißen“. Ausnahmen sind bei Überzahl oder Verletzung möglich.
      1. Alle Gegenstände müssen mit /drop gelegt werden, bei einer Kontrolle ist /me ungültig, sollten andere weitere Waffen gefunden werden.
      2. Das Lügen bei /me ist verboten.
    11. New Life Rule
      1. Wer in einer RP Situation verstorben ist (neu gespawnt ist), darf an dieser nicht mehr teilnehmen (bsp. Razzia, Stadteinahme)
      2. Wer gestorben ist, erinnert sich nicht an vorherige RP Situationen, Informationen (Ausnahme: Freundschaften, etc.)
      3. Wer außerhalb der Basis gestorben ist, bleibt mindestens 10 Minuten in der Basis und verlässt diese nicht!
    12. FairPlay bedeutet, dass jeder am Spiel geschehen spaß haben sollen.
      1. Jeder sollte die Möglichkeit haben aus einer Roleplay Situation lebend heraus zu kommen. (Ausnahme: sinnvolle Hinrichtungen, Angriffe, Gefechte etc.)
      2. Zivilisten (NEULINGE) dürfen nicht festgenommen oder beeinträchtigt werden (Ausnahme: Sie machen schlechtes RP, trollen, belasten sich selber etc.)
      3. Haftstrafen ohne Rollenspiel (stures verbringen in der Zelle), sollten nicht über 15 Minuten dauern, bei Zeiten darüber ist das staatliche Gefängnis zu benutzen.
        1. Kommt ein Spieler vermehrt aus dem staatlichem Gefängnis wieder, so sind Haftstrafen darüber gestattet (bsp. Zivilist der trollt)
      4. Der Preis einer Geisel darf nicht 5000$ überschreiten (Ausnahme: alles ab VKMD+, hierbei ist das Limit 7500$).
    13. Beleidigungen sind untersagt. Ausnahmen können im Roleplay Technischen Sinne getätigt werden. Falls das Maß der Beleidigung übertrieben ist kann der Spieler dafür sanktioniert werden.
    14. Wiederholte Ausdrücke des gleichen oder ähnlichen Wortlautes innerhalb einer kurzen Zeit sind verboten und gelten als Spam.
    15. Radikalismus ist in jeder Form untersagt.
    16. Werbung in jeglicher Form ist untersagt.
    17. Drohungen in jeglicher Form sind außerhalb des Roleplay untersagt.
    18. Respektlose und provozierende Aussagen sind außerhalb des Roleplay verboten.
    19. Das Verbreiten von vertraulichen Daten anderer ist verboten.
    20. Das Nutzen von Soundboards, Stimmverzerrer welche nicht das Roleplay fördern gilt als Voicespam und ist untersagt (Radios und dergleichen sind untersagt!)
    21. Das Abspielen von Störenden Geräuschen ist ebenso als Voicespam zu werten.
    22. Die Namensgebung eines Charakters darf keine Beleidigende Inhalte enthalten. Ebenso sollte der Name des Charakters nicht den Namen einer Person der Öffentlichkeit gleichen. Das Team darf Spieler jederzeit auffordern den Namen zu ändern.
    23. DrogenRP gilt beim IS als FailRP, bei der NATO können ausnahmen erlaubt sein.
    24. Wenn User einen RTV Vote erzwungen haben dann muss innerhalb von 15 Minuten die Map gewechselt werden.
    25. Das nutzen von Fallschirmen innerhalb von Gebäuden ist FailRP.
    26. Das Schießen durch Wände ist generell erlaubt.
      1. Es ist jedoch verboten durch Wände zu schießen, wo keine Kugel durchkommen würde (bsp. Betonmauer, Stahlwand etc.).
    27. Das Verschenken von Geld auf dem Server ist verboten (Alles unter 25.000 ist O.K). Wer den Server verlässt und sein Geldstand an andere weiter vergibt, wird bestraft.
    28. Identifikationsanfragen für Flugobjekte werden nicht über /funk gemacht! Hierzu soll der Air Traffic Funk verwendet werden.


    §5 Roleplay Regeln

    1. Bringe niemals ein Leben unnötig in Gefahr. Ausnahmen können mit Roleplay Hintergrund gestattet sein.
    2. Ein Charakter darf nur einmal pro sieben Tage um einen Rang befördert werden.
    3. Achtung: sobald man den Posten ab VKMD+ abgibt, hat man für VKMD+ eine Bewerbungssperre von 2 Wochen.
    4. Die Fraktion [NATO | IS | Rebellen] darf nur alle 14 Tage gewechselt werden.
    5. Das Regiment darf nur alle drei Tage gewechselt werden.
    6. Beim Regimentwechsel darf nicht der Rang behalten werden (Ausnahme durch Projektleitung möglich.)
      1. Man darf maximal mit dem Rang SGT einem neuen Regiment beitreten (beispiel, man verlässt als COL die Piloten, dann kann man dem Geheimdienst maximal als SGT beitreten!)
      2. Nach einem Regimentwechsel, bei dem der Rang behalten wird, gilt eine Beförderungssperre für 1 Woche.
    7. Es ist Verboten zwei Charaktere in dem gleichen Regiment zu haben.
    8. Es darf nur eine Führungspostion pro Person besetzt werden, Vize KMD+


      1. Donater+ Chars zählen auch unter "Führungsposition"
    9. Die NATO/IS darf zeitweise eine Kooperation mit der NATO/IS eingehen um ein höheres Mitglied der NATO/IS gefangen zu nehmen oder für einen Geiseltausch. Ebenso ist eine Kooperation mit dem NATO/IS möglich im Zuge von Geiselnahmen. Ansonsten sind Kooperationen von diesen beiden Parteien verboten.
    10. Die NATO und die Rebellen dürfen in Ausnahmefällen den IS unterstützen oder finanzieren. Dies gilt besonders für Geiselnahmen und Versorgungslieferungen.
    11. Mit der Waffe „Javelin“ darf nur Flugobjekte oder Gebäude geschossen werden.
      1. Dementsprechend ist der Beschuss auf Fahrzeuge, Menschen oder sonstiges nicht gestattet!
    12. Pro Fraktion darf nur alle 10 Minuten eine Javelin abgefeuert werden.
    13. Waffen wie Scharfschützengewehre, Raketenwerfer o.ä. dürfen nicht an Personen oder Regimente weitergegeben werden die dafür nicht vorgesehen sind.
      1. Sollte eine Person an eine Regimentspezifische Ausrüstung kommen, darf diese Person die Ausrüstung nicht nutzen. (Ausnahme: Erlaubnis durch Admin bsp. aufgrund von Ausgleich)
    14. Es dürfen pro Spieler maximal 5 Sprengsätze gleichzeitig gelegt werden.
    15. Heal-Stationen dürfen während Razzien/Angriffen nur mit Roleplay Grund genutzt werden. Wie der Behandlung eines Sanitäters.
    16. Bezahlung einer anderen Person über /me sind uzulässig und gelten als Powergaming.
    17. Basen, Dörfer und Städte dürfen nicht bombardiert werden, außerhalb von Razzien/Angriffen.
    18. Pro Person darf nur alle 20 Sekunden eine Granate / ein Granatenwerfer benutzt werden.
    19. Sprengsätze dürfen bei Angriffen nicht zurückgelassen werden und müssen mit Beendigung des Angriffes detoniert werden.
    20. Das Befreien aus Handschellen gilt als Powergaming (Ausnahme: Kabelbinder).
    21. Man kennt anhand dem Aussehen eines NATO Soldaten, welchem Regiment er angehört (nicht den Rang!)
    22. Es ist verboten, wenn man Tot ist (schwer verletzt im RAGDOLL Status ist), zu rejoinen um sich schneller zu reviven.
    23. Nur der Funk der an meinen Namen/Rang/Regiment geht kann ich lesen.
      1. Ausnahme ist beim GD der den Funk abfangen kann.


    §6 Fraktionsregeln NATO

    1. NATO-Soldaten dürfen ohne Roleplay Hintergrund keinen Befehl verweigern.
    2. NATO-Soldaten sind zur Disziplin verpflichtet.
    3. NATO-Soldaten werden niemals verletzte Zivilisten oder Kameraden ignorieren. Ausnahmen können bei aktiven Kämpfen entstehen.
    4. NATO-Soldaten betrügen niemanden, ausnahmen können bei Terroristen getätigt werden.
    5. NATO-Soldaten werden nicht auf Personen schießen, die sich ergeben oder die Waffen niedergelegt haben.
    6. NATO-Soldaten bedrohen niemals eigene Kameraden oder töten diese. Ausnahmen können bei Deserteuren getätigt werden.
    7. NATO-Soldaten Foltern niemanden.
      1. Ausnahme: der Geheimdienst darf verdeckt foltern (keine Hinrichtungen usw.)
    8. NATO-Soldaten Exekutieren keine Terroristen oder Personen.


    §7 Fraktionsregeln IS

    1. IS-Kämpfer können sich wie Freunde behandeln müssen aber Respekt vor hochrangigen zeigen.
    2. IS-Kämpfer dürfen Exekutierungen zelebrieren.
    3. IS-Kämpfer müssen sich wie Zivilisten verhalten um verdeckt zu agieren. Ausnahmen können Geiselnahmen, Angriffe, Einnahmen etc. darstellen.
    4. IS-Kämpfer dürfen foltern.
    5. IS-Kämpfer werden sich nicht als Reporter o.ä. ausgeben.
      1. Ausnahme: der IS Geheimdienst
    6. IS-Kämpfer vermeiden die NATO-Basis unnötiges Aufhalten dort gilt als FearRP Bruch.
    7. IS-Kämpfer dürfen sich nicht gegenseitig schädigen außnahmen sind bei Verrat des IS erlaubt sein


    §8 Gefechtsregeln

    1. Bei einem aktivem Schussgefecht zwischen mindestens 2 Fraktionen darf jeder Spieler um Umkreis von 150 Meter getötet werden.
      1. Achtung: Dies gilt auch für Personen, welche offensichtlich das Gefecht mitbekommen haben und zuschauen!


        1. Beispiel: Scharfschütze der sich hinter einem Berg "versteckt" und die ganze Zeit das Gefecht beobachtet.
      2. Die einzige Ausnahme bildet: ein nicht NATOler der die Hände erhoben hat!
    2. Es ist auf angemessene Reaktionszeit zu achten! So wird nicht direkt ab dem ersten Schuss jeder erschossen!


    §8 Fraktionsregeln Rebellen

    1. Rebellen verweigern die Kooperation mit beiden Hauptfraktionen, Ausnahmen sind mit gutem RP-Hintergrund gestattet.
    2. Rebellen dürfen bei Razzien / Angriffen der Hauptfraktionen nicht mit mischen. Bei Warnschüssen sind sie angehalten sich zu entfernen.
    3. Rebellen signalisieren eine Fraktion zum Schutz der Zivilisten, jeder ISler gilt solange als Zvilisten bis er sich als Terrorist offenbart.
    4. Rebellen können eigenständige Angriffe / Einnahmen starten, diese können gegen beide Fraktion wirken.
    5. Rebellen dürfen Foltern
    6. Rebellen dürfen Exekutieren
    7. Rebellen dürfen von beiden Fraktionen Geiseln nehmen
    8. Rebellen dürfen nicht als Rebellen erkannt werden


    §9 Jobregeln

    1. Scharfschützen
      1. Dürfen keine Scharfschützengewehre im Nahkampf benutzen (U. 30M)
        1. Die SVT-40 gilt nicht als Scharfschützengewehr und ist somit von der Regel ausgenommen!
      2. Ebenso darf die M95 nur im Liegen abgefeuert werden.
      3. Darf keine Sturmgewehre, Shotguns mit sich führen.
      4. Es ist verboten innerhalb von einem Gebäude mit dem Scharfschützengewehr zu schießen.
        1. Ausnahme: der Feind befindet sich außerhalb des Gebäudes.
    2. Geheimdienst
      1. Dürfen verkleidet nur einzelne Personen verdeckt töten.
      2. Bei einem Angriff darf der Geheimdienst keine Feinde verkleidet ausschalten.
    3. Sanitäter
      1. Dürfen Personen immer wiederbeleben, wenn nicht nachgewiesen wurde wie die Person bewusstlos wurde. Falls die Verletzte Person durch eine Explosion gestorben ist darf diese nicht wiederbelebt werden. Es liegt im Ermessen des Sanitäters, ob er jemanden mit einem Kopfschuss wiederbelebt.
        1. Wenn ihr wollt, dass jemand sicherlich tot ist, ist es euch erlaubt den Spieler zu finishen.
      2. Es ist jedem Sanitäter untersagt, Personen wiederzubeben, um sie anschließend festzunehmen (Ausnahme: Personen aus der eigenen Fraktion)
      3. Eine Person die schon ein mal wiederbelebt wurde darf nicht nochmal wiederbelebt werden (10 min)
      4. Personen die hingerichtet wurden oder geputscht wurden dürfen nicht wiederbelebt werden
    4. Polizei


      1. Dürfen Hochrangige bei Verstoß gegen die Fraktionsrichtlinien festnehmen und verurteilen.
      2. Ein Militär/Jihad- Polizist darf alle Sicherheitslevel betreten sofern es die Ermittlung benötigt.
      3. Militär/Jihad- Polizei dürfen maximal Haftstrafen von 30 Minuten aussprechen. Eine Verlängerung der Haft ist nicht möglich.
    5. Piloten:
      1. Wenn ein Helikopter zerstört wurde darf der gleiche Helikopter 10 Minuten nicht mehr ausgeparkt werden.
      2. Dürfen nicht das gleiche Flugobjekt während einem Kampf mehrfach ausparken.
      3. Bei Beschuss sollte sich zurückgezogen werden, außer die Lage ist übersichtlich.
      4. Es darf nicht in die Basen der anderen Fraktion geschossen werden. Ausnahmen stellen Angriffe etc. dar.
      5. IS Piloten dürfen nicht über der NATO Basis Hovern.
      6. Die Bewaffnung von Helikoptern darf nur von Piloten abgefeuert werden.
    6. Tiere
      1. Tiere dürfen nur von dem eigenen Hundeführer-Hirte befehligt und auf Einsätze genommen werden. Wenn der Hundeführer-Hirte nicht online ist darf nicht als Hund-Ziege gespielt werden.
      2. Kampfziegen dürfen maximal eine C4 Sprengladung mit sich führen.
      3. Das unnötige Bellen oder Mähn ist verboten.
      4. Hunde und Ziegen müssen kein FeaRP und PainRP in einem Gefecht einhalten oder für ein Angriff losgeschickt wird.
    7. Attentäter
      1. Dürfen den Enterhaken nicht an der Skybox befestigen oder andere Spieler mit dem Enterhaken bewegen.
    8. Selbstmordattentäter
      1. Dürfen FearRP ignorieren, wenn sie die Intention haben einen Anschlag durchzuführen.
      2. Dürfen sich maximal alle 15 Minuten sprengen.
      3. Maximal 2 Attentäter dürfen sich Gleichzeit in die Luft Jagen (gesunder Menschenverstand!)
    9. Pioniere
      1. Dürfen nicht auf Infanterie oder unbesetzte Fahrzeuge schießen!
      2. Dürfen die M202 nur gegen besetzte Fahrzeuge benutzen (nicht gegen Flugobjekte oder sonstiges!)
      3. Dürfen mit den Raketenwerfern nur mit „Frag“ Munition auf eine Gruppierung feindlicher Infanterie von mindestens 3 Mann schießen.
      4. Dürfen Maximal alle 5 Minuten gegen Infanterie mit Raketen schießen (gilt für den einzelnen Spieler, nicht für alle!)


    §10 Kampfregeln Allgemein

    1. Eine Person darf beschossen werden, wenn sie eine Person aus der eigenen Fraktion bedroht.
    2. Bei einem Feuergefecht jeglicher Art müssen unbeteiligte dafür sorgen das diese in Sicherheit sind. Wenn sich eine Person eindeutig nicht zurückzieht darf diese als potenzielle Gefahr anerkannt werden und gegebenenfalls erschossen werden.
    3. Ein Warnschuss kann als Schussankündigung gelten. Ein Warnschuss darf niemanden verletzen.
    4. Die Aussage „Hände hoch“, „Ergib dich“ etc. ist eine Schussankündigung.
    5. Beschuss ohne Ankündigung [Razzia Ankündigung, Angriffsankündigung Warnschuss etc.] gilt als RDM. Eine Ausnahme stellt ein Fahrzeug oder Flugzeug dar das eindeutig als Feindlich identifiziert werden kann.
    6. Personen mit Langwaffen dürfen als Terroristen indentifiziert werden.


    §11 Kampfregeln Razzia

    1. Razzien müssen einen Roleplay Hintergrund haben, im Supportfall muss der Leiter der Razzia oder der höchstrangige der zum Zeitpunkt der Razzia online war sich rechtfertigen.
    2. Bei einer Razzia darf nicht in die NLR-Zone geschossen werden.
    3. Bei einer Razzia darf nicht aus der NLR-Zone geschossen werden.
    4. Bei einer Razzia darf die NLR-Zone nicht verlassen werden, solange diese Razzia im Gange ist.
    5. Bei einer Razzia muss sich zurückgezogen werden, wenn der Bereich gesichert ist das heißt Personen und Gebäude durchsucht wurden, dabei müssen Langwaffen o.ä. sichergestellt werden.
    6. Razzien müssen vor Betreten des Razzia Gebietes per CAPS-Funk angekündigt werden.


    §12 Kampfregeln Angriffe

    1. Angriffe müssen einen Roleplay Hintergrund haben, im Supportfall muss der Leiter des Angriffes (o. der Befehlsgeber) zum Zeitpunkt des Angriffes online war sich rechtfertigen.
      1. "Die NATO ist blöd", "Für Allah" und ähnliches ist untersagt.
    2. Bei einem Angriff darf jeder Spieler der nicht zur eigenen Fraktion gehört und in der Nähe des Angriffes ist beschossen werden. Ausnahmen stellen UN-Soldaten dar.
    3. Bei einem Angriff darf nicht in die NLR-Zone geschossen werden.
    4. Bei einem Angriff darf nicht aus der NLR-Zone geschossen werden.
    5. Bei einem Angriff darf die NLR-Zone nicht verlassen werden solange dieser Kampf anhält.
    6. Bei Angriffen muss sich zurückgezogen werden, wenn alle Verteidiger tot sind oder geflüchtet.
    7. Angriffe müssen vor der ersten Kampfhandlung per CAPS-Funk angekündigt werden.


    §13 Kampfregeln Anschläge und Attentate.

    1. Anschläge dürfen nur von dem IS durchgeführt werden.
    2. Ein Anschlag oder Attentat muss geplant sein, das bedeutet es muss eine Bestätigung der Planung im Chat getätigt werden, wie "/me bereitet sich auf einen Anschlag vor" oder "/funk IS Ich werde einen Anschlag auf die NATO Basis durchführen weg da!"
    3. Attentate brauchen einen Roleplay Hintergrund wie das Abwenden einer Razzia oder verbergen von wichtigen Informationen.
    4. Anschläge und Attentate müssen von einem V-KMD+/V-Emir+ oder dem höchstrangigen der Basis erlaubt werden.
    5. Bei Kamikaze Anschlägen wird die VDM Regel ungültig.
    6. Anschläge und Attentate dürfen nur alle 30 Minuten durchgeführt werden, wenn sie in der Nähe der NATO Basis sind, außerhalb gilt eine zeitliche Begrenzung von 15 Minuten.
    7. Anschläge und Attentate dürfen nur von dafür vorhergesehenen Jobs erledigt werden. Darunterfallen:
      1. Scharfschützen
      2. Sprengstoffexperten [Carbomb]
      3. Selbstmordattentäter [Jihad Bomb, C4, Paketbombe]
      4. Attentäter [Carbomb]
      5. Henker [Paketbombe]
      6. Donator Jobs


    §14 Kampfregeln Geiselnahmen

    1. Dürfen nur vom IS und den Rebellen durchgeführt werden.
    2. Dürfen nicht vor der NATO Basis verhandelt oder gestartet werden.
    3. Wenn mit einer Geisel kein aktives Roleplay geführt wird darf diese maximal 30 Minuten festgehalten werden.
    4. Geiselbefreiungen müssen dem Team per Ticket angekündigt werden.
    5. Falls eine Geiselbefreiung auffällt muss ein Angriff/Razzia angekündigt werden.
    6. Geiselbefreiungen müssen mit einem V-KMD+/V-Emir+ oder dem höchstrangigen der Basis abgesprochen sein.
    7. Der Maximal Preis einer Geisel ist in FairPlay §4.12 Abs. 4 geregelt.


    §15 Kampfregeln Einnahmen/Sicherungen

    1. Einnahmen/Sicherungen der Basis einer anderen Fraktion sind nur dann erlaubt solange kein Spieler dieser Fraktion online ist.
    2. Einnahmen/Sicherungen sind da um Präsenz der Fraktion zu zeigen.
    3. Einnahmen dürfen nur vom IS und den Rebellen durchgeführt werden
    4. Bei einer Einnahme darf nur auf NATO-Soldaten geschossen werden, wenn diese auf eine Kampfhandlung aus sind.
    5. Wenn NATO-Soldaten / Rebellen nur zufällig am Ort der Einnahme sind durch möglicherweise eine Patrouille darf nicht auf diese geschossen werden.
    6. Sicherungen dürfen nur von der NATO durchgeführt werden.
    7. Bei Sicherungen eines Ortes dürfen Ausweiskontrollen wie Personenkontrollen durchgeführt werden.


    §16 Kampfregeln Putsch

    1. Ein Putsch muss einen Roleplay Hintergrund haben welcher tiefgreifend ist.
    2. Ein Putsch ist ein Event das lange im Roleplay zu Planen ist.
    3. Ein Putsch darf nicht nur von einer Person durchgeführt werden.
    4. Ein permanenter Putsch muss mit der Projektleitung und der zu putschenden Person abgesprochen sein.
    5. Ein Putsch ist ein seltenes Event wenn zu oft geputscht wird ist dies als FailRP zu werten.


    §17 Roleplay Tod

    1. Der Roleplay Tod ist der endgültige Tod eines Charakters.
    2. Wenn ein endgültiger Roleplay Tod eingetreten ist muss der Charakter gelöscht werden.
    3. Der endgültige Roleplay Tod eines Charakters muss mit der Person selbst abgesprochen sein.
    4. Der Roleplay Tod darf bei der Projektleitung mit Nennung von Triftigen Gründen beantragt werden.
    5. Der Roleplay Tod muss nicht das verlieren des Jobs oder des Ranges bedeuten. Der endgültige Roleplay Tod schon.


    §18 Pioniersystem

    1. Es dürfen keine Spieler eingebaut werden.
      1. Dementsprechend auch keine Spawns
      2. Dementsprechend auch nicht blockiert werden (mind. ein Eingang muss frei bleiben! Notausgänge dürfen nicht versperrt werden)
    2. Es darf nur begrenzt in Gebäuden gebaut werden!
      1. Es sind nur Sandsackmauern (1-5) erlaubt, maximal 3x pro Gebäude (dementsprechend sind Betonmauern, Hesco etc. innerhalb Gebäuden verboten)
      2. Auf Gebäuden darf frei gebaut werden
    3. Headglitches durch gebaute Gegenstände müssen vermieden werden
    4. Es dürfen während dem Kampf keine Gegenstände oder repariert gebaut werden.
      1. Achtung: man darf jedoch neue Außenposten wo keine Feinde sind errichten!
      2. Ausnahme:
    5. Wenn etwas gebaut werden soll muss der Pionier Truck im Umkreis von 10m sein (bei nicht Beachtung: Jobsperre!)
      1. Man muss mit /me Materialien vom Heck des Trucks entnehmen
      2. Es darf nur ein einziger Gegenstand entladen und dann gebaut werden
    6. Es dürfen maximal 3 LKWs (Pioniersystem) pro Fraktion ausgeparkt werden.


    §19 Client und sonstige Regeln

    1. Das Kommentieren von Warns, Kicks, Bans ist untersagt.
    2. Sollte ein Fehler [Bug] vorliegen ist dies dem Team zu melden. Das Ausnutzen eines Bugs kann bestraft werden.
    3. Es ist Spielern gestattet Aufnahmen/Streams des Spielgeschehens anzufertigen.
    4. Das Spammen von Alarmknöpfen ist verboten.