Regelwerk des SCP RP Servers

  • Das ist das offizielle Regelwerk des SCP:RP Servers von Legion of Sensei.

    SzZZSJ5.png





    Allgemeine Serverregeln


    1. Dieses Regelwerk gilt für den SCP:RP Server der Community Legion of Sensei.
      1. Gesunder Menschenverstand wird vorausgesetzt. Wer klar denken kann, versteht das Regelwerk beim ersten Mal durchlesen. Es sollte alles schlüssig sein.
    2. Die Serververwaltung und Beauftragte zur Verwaltung behalten sich vor, ohne Ankündigung und sofort geltende Änderungen am Regelwerk vorzunehmen. Der Spieler muss sich selbstständig über Regeländerungen informieren.
    3. Mit dem Spielen auf dem SCP:RP Server von Legion of Sensei akzeptierst du das nachfolgende Regelwerk und bist mit möglichen Sanktionen einverstanden.
    1. Werbung in jeglicher Form ist untersagt. Dazu zählen beispielsweise auch private Discords unter Freunden.
    2. Der Name eines Charakters darf keine beleidigenden Inhalte enthalten. Ebenso sollte der Name des Charakters nicht dem Namen einer Person der Öffentlichkeit gleichen. Das Team darf einen Spieler jederzeit dazu auffordern, den Namen seines Charakters zu ändern. Namen bereits vorhandener RP-Charaktere sind ebenfalls nicht gestattet.
    3. Die Beschreibung eines Charakters sollte diesen Charakter äußerlich beschreiben oder grobe Angaben zu der Person des Charakters geben. (Beispielsweise: "180cm groß, bedrohlicher Gang, Narbe am rechten Auge")
    1. Das Ausnutzen von Grauzonen ist untersagt und kann sanktioniert werden.
    2. Client Modifikationen aller Art sind verboten. Dazu zählen auch Tasten an der Hardware des Spielers [Triple Click Keys etc.].
    3. Das Server Regelwerk steht über dem RP Regelwerk.
    4. Das Kommentieren von Warns, Kicks, Bans ist untersagt.
    5. Sollte ein Fehler (Bug) vorliegen, ist dies dem Team zu melden. Das Ausnutzen eines Bugs kann sanktioniert werden.
    6. Es ist Spielern gestattet, Aufnahmen/Streams des Spielgeschehens anzufertigen. Wir erwarten allerdings bei Veröffentlichung oder während eines Streams eine Verlinkung zu unserer Community.
    7. Es herrscht eine allgemeine Meldepflicht. Solltet ihr Zeuge von Fehlverhalten sein und dieses nicht melden / im RP ahnden, ist je nach Rangstufe im Falle eines Supports mit einer höheren Strafe zu rechnen.



    Teamregeln


    1. Strafen dürfen nur vom Serverteam ausgesprochen werden, wenn der Spieler vorher durch ein Gespräch seine Ansicht schildern durfte und ein Regelverstoß festgestellt wurde.
      1. Die Führungsebenen dürfen nach Absprache mit dem Adminteam auch wegen OOC Gründen demoten.
    2. Falls der Spieler eine Strafe als ungerecht erachtet, darf eine Beschwerde oder ein Entbannungsantrag im Forum eingereicht werden.
    3. Mögliche Strafen, die der Spieler bei Verstoß der Regeln zu erwarten hat, sind:
      1. Bann [Ausschluss vom Server]
      2. Warn [Verwarnung des Spielers. Bei mehrfachen Verwarnungen sind weitere Konsequenzen möglich]
      3. Kick [Verbindungstrennung vom Server]
      4. Mute [Temporäres Verbot zur schriftlichen Äußerung]
      5. Freeze [Festsetzung des Charakters]
      6. Jail [Temporäre Festsetzung des Charakters für einen bestimmten Zeitraum]
      7. Entzug des Ranges [Beim Verletzten der eigenen Verantwortung ab Rang 3+ nach Absprache mit einem Admin]
      8. Ingame-Konsequenzen beim Verstoß gegen das RP-Regelwerk [Charaktersperre]
      9. Levelentzug bei AFK-Farming
    1. Das Team enthält sich das administrative Recht auf folgende Maßnahmen vor:
      1. Entziehung des Regiments
      2. Entziehung des Ranges
      3. Neuaufbau der Einheit durch einen Einheitsclear
      4. Entzug des Leben eines Spielers (slay)
    2. Ein Teammitglied, das an Situation beteiligt war, darf trotzdem den entsprechenden Support führen, muss den User aber über seine Beteiligung in Kenntnis setzen und ihm anbieten, den Support an ein anderes Teammitglied zu übergeben.
      1. Ausnahmen: eindeutige Verstöße wie MassenRDM, Trolling, FearRP


    Allgemeine Regeln


    1. FailRP bezeichnet das Durchführen einer nicht RP gerechten Aktion (z. B. Bunny Hopping, unbegründete Respektlosigkeit)
    2. FearRP bezeichnet das Einhalten von Ängsten. Das heißt, wenn jemand eine Waffe auf dich richtet oder in der Überzahl ist, solltest du dich rechtzeitig ergeben. Das Leben sollte das höchste Gut des Charakters sein.
    3. PainRP bezeichnet das Zeigen von Schmerzen im Roleplay. Auch wenn der Spieler selbst keine Schmerzen empfindet, der Charakter tut es schon. Drücke dies deutlich aus.
    4. ErotikRP bezeichnet das Nachstellen von sexuellen Szenen oder ähnlichem, welches verboten ist.
    5. RDM bezeichnet das Wahllose, im Roleplay unbegründete töten oder schädigen (damage) von anderen Spielern bzw. deren Charakteren mit Waffen oder Gegenständen.
      1. Gegenstände, die zur Waffe wurden, fallen unter den Punkt FailRP und sind somit untersagt.
    6. Metagaming bezeichnet das Nutzen von Informationen, die nicht im Roleplay erlangt wurden, wie über Teamspeak, den OOC Chat oder ähnliche Methoden. Da dies das Roleplay zerstört, ist dies verboten.
      1. Das erkennen von getarnten Geheimdienstlern durch OOC Informationen fällt ebenfalls unter diese Regel.
      2. "Andere betreiben auch Metagaming" ist keine Ausrede.
    7. Powergaming bezeichnet das Erzwingen von Aktionen wie „bricht ihm das Genick“ oder „nimmt all sein Geld“.
      Diese Aktionen sind untersagt und müssten angepasst wie folgt formuliert werden: „Versucht ihm das Genick zu brechen“.
      Einer versuchten Aktion muss zwangsweise ein /roll folgen, sowohl von dem Spieler der diese Aktion ausführt, als auch von seinem Gegenüber.
      Der Spieler mit der höheren Zahl gewinnt. Ausnahmen sind bei Überzahl oder bei Verletzung möglich.
      1. Alle Gegenstände müssen mit /drop oder über das Inventar abgelegt werden.
      2. Das Lügen bei /me ist streng verboten.
      3. Nur der Funk, der an meinen Namen/Rang/Regiment geht, kann ich lesen.
        1. Ausnahme stellen Personen dar, die servertechnisch zur Entschlüsselung berechtigt sind.
    8. New Life Rule
      1. Wer in einer RP Situation stirbt und bereits neu gespawnt ist, darf an dieser Situation nicht mehr teilnehmen (Beispielsweise Breach, Exekution etc.)
      2. Wer gestorben ist, erinnert sich nicht an vorherige RP Situationen und damit zusammenhängende Informationen. (Ausnahme: Bekanntschaften, etc.)
    9. FairPlay bedeutet, dass jeder am Spielgeschehen Spaß haben soll.
    10. Beleidigungen sind nur im Roleplay gestattet, man darf es aber nicht übertreiben.
    11. Das Verbreiten von vertraulichen Daten anderer (Doxxing) ist verboten.
    12. Das Nutzen von Soundboards oder unrealistischen Stimmenverzerrern ist untersagt. (Ausnahme: RP-förderende Soundboards wie SCPs oder Medics)
    13. Das Transferieren von Geld auf dem Server ist verboten und nur mittels dem Stonks-NPC erlaubt. (Alles unter 25.000 ist gestattet/1x Woche, 1x Spieler) (Kopfgelder, Geld für Geiseln o. ä. sind davon ausgenommen)
    14. Zwischen Beförderungen muss immer mindestens folgende Zeit liegen:
      1. Wöchentlich bei jeder Fraktion.


    Gefechts- und Kampfregeln


    1. Bei einem aktivem Kampf darf jeder feindliche Spieler im Kampfgebiet getötet werden, der den Eindruck kriegerischer Handlungen erweckt.
      1. Achtung: Dies gilt auch für Personen, welche offensichtlich das Gefecht mitbekommen haben und zuschauen
        1. Ausnahme: Er hebt die Hände und ergibt sich.
        2. Es ist immer auf angemessene Reaktionszeit zu achten
    2. Eine Person darf attackiert werden, wenn sie eine Person aus der eigenen Fraktion bedroht. Beispielsweise eine Bewaffnete D-Klasse, die eine Facility Guard bedroht.
    3. Aussagen wie „Hände hoch“ oder „Ergib dich“ sind Schussankündigungen.


    Jobregeln

    1. SCPs müssen so weit wie möglich auf Roleplay-Versuche seitens anderer Spieler eingehen.
    2. SCP-131 A und B müssen, sobald ein Spieler sie mit dem Wort „Kusch“ vertreibt, Abstand vom Spieler nehmen.
    3. SCP-939 ist blind und kann nur auf akustische Signale (Stimmen und andere Geräusche) reagieren.
    4. SCP-049-02 müssen streng den Befehlen von SCP-049 Folge leisten.
    5. Die Alpha-Warhead dürfen nur von Personal und mit guten Gründen aktiviert werden. (Ausnahme: bspw. Druckmittel etc.)
    6. Der Alarm darf nur mit gutem Grund betätigt werden!
    7. Die Facility Guards sowie die Mobile Task Force dürfen nur mit Vorwarnung töten (mind. 5 sek.) außer bei Zuwiderhandlung (bspw. Weglaufen)
      1. Ausnahme: in der HCZ oder in der EZ gilt Feuer frei
    8. Die SCPs dürfen nur mit Erlaubnis der Teammitglieder breachen.
    9. SCP-049-2 Kann und darf nicht reden!